MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Sport

Ding Ning

chinesische Tischtennisspielerin
Geburtstag: 20. Juni 1990 Daqing/Provinz Heilongjiang
Klassifikation: Tischtennis
Nation: China, Volksrepublik
Erfolge/Funktion: Olympiasiegerin Einzel 2016
Olympiasiegerin Team 2012, 2016
Weltmeisterin Einzel 2011, 2015 und 2017
Weltmeisterin Doppel 2017
Weltmeisterin Team 2012, 2014, 2016 und 2018

Internationales Sportarchiv 25/2020 vom 16. Juni 2020 (kw)


Die Chinesin Ding Ning (Ding = Familienname) holte bei der WM 2009 mit Silber im Doppel ihre erste Medaille bei der Elite und zählte von da an zu den besten Tischtennisspielerinnen der Welt. 2011 gewann sie ihren ersten WM-Titel im Einzel und eroberte die Spitzenposition in der Weltrangliste. Weitere WM-Titel folgten im Einzel (2015, 2017), im Doppel (2017) sowie mehrfach mit dem chinesischen Team. Bei Olympischen Spielen gewann Ding 2012 Silber im Einzel und Gold mit dem Team, 2016 krönte sie sich zur Olympiasiegerin im Einzel und gewann zudem Gold mit dem Team.

Laufbahn

Mit fünf Jahren erstmals an der Platte Ding Nings Mutter Gao Fengmei war professionelle Basketballspielerin im Heilongjiang Basketball-Team. Sie arbeitete in einem Stadion und um die kleine Tochter leichter betreuen zu können, nahm sie sie mit und ließ sie mit den anderen Kindern Tischtennis spielen. Mit fünf Jahren begann Ding organisiert mit dem Tischtennis. ...


Die Biographie von Ding Ning ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library