MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Dominik Graf

Dominik Graf

deutscher Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur; Prof.
Geburtstag: 6. September 1952 München
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 19/2022 vom 10. Mai 2022 (mf)


Blick in die Presse

Herkunft

Dominik Graf wurde am 6. Sept. 1952 als Sohn des Schauspielers Robert Graf († 1966) in München geboren. Er wuchs mit zwei jüngeren Schwestern in Unterföhring auf. G.s Vater war in den 1950er und 1960er Jahren ein Theater- und Kinostar. Die Mutter Selma Urfer, bekannt geworden durch ihre Auftritte im Kabarett "Die Zwiebel", veröffentlichte Romane und förderte früh die musischen Fähigkeiten ihrer Kinder. Sein Elternhaus nannte G. einmal "sehr fortschrittlich" (vgl. RM, 30.3.2006).

Ausbildung

G. besuchte das Max-Gymnasium in München und mehrere Internate, darunter in Stein an der Traun. Dort machte er 1971 Abitur. 1972 begann G., an der Universität München Germanistik und Musikwissenschaften zu studieren. 1974 wechselte er zur Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) und drehte im ersten Studienjahr den 25-minütigen Kurzfilm "Carlas Briefe". Neben dem Studium schrieb er Drehbücher und wirkte in einigen Spielfilmen mit. Für seinen HFF-Abschlussfilm "Der kostbare Gast" (1979) erhielt G. einen Bayerischen Filmpreis.

Wirken

Künstlerische Einordnung ...


Die Biographie von Dominik Graf ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library