MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Edgar Wright

Edgar Wright

britischer Filmregisseur
Geburtstag: 18. April 1974 Poole
Nation: Großbritannien

Internationales Biographisches Archiv 26/2022 vom 28. Juni 2022 (fe)


Blick in die Presse

Herkunft

Edgar Wright wurde am 18. April 1974 in Poole in der englischen Grafschaft Dorset geboren. Mit seinem älteren Bruder Oscar wuchs er hauptsächlich in Wells/Somerset auf. Mutter Leslie und Vater Chris waren Gesamtschullehrer.

Ausbildung

W. besuchte The Blue School in Wells (1985-1992). Früh begeisterte er sich für Filme, vor allem aus dem Horrorgenre. Zu den Filmen, die großen Einfluss auf ihn haben sollten, gehörte John Landis' "An American Werewolf in London" (1981). Mit 14 Jahren begann er mit einer Super-8-Kamera Kurzfilme zu drehen, das dafür notwendige Geld verdiente er sich durch einen Job im Supermarkt. Schon zwei Jahre später gewann er einen TV-Kurzfilm-Wettbewerb. Von 1992 bis 1994 absolvierte er am Bournemouth and Poole College of Art and Design (heute Arts University Bournemouth) ein Studium, das er mit einem Diplom in Audio-Visual Design abschloss.

Wirken

Erste KinofilmeNoch während des Studiums drehte W. den Kurzfilm "Dead Right" (1993), eine Persiflage auf Don Siegels Leinwandhit "Dirty Harry", der laut kino-zeit.de (13.12.2021) schon damals die späteren ...


Die Biographie von Edgar Wright ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library