MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Ettore Sottsass

italienischer Architekt und Designer
Geburtstag: 14. September 1917 Innsbruck (Österreich)
Todestag: 31. Dezember 2007 Mailand
Nation: Italien

Internationales Biographisches Archiv 17/2008 vom 22. April 2008 (hy)


Blick in die Presse

Herkunft

Ettore Sottsass wurde als Sohn des italienischen Architekten Ettore Sottsass Sr. und dessen Frau, der Österreicherin Antonia Peintner, 1917 in Innsbruck geboren.

Ausbildung

Da die Eltern sich schon früh festgelegt hatten, dass auch S. einst Architekt werden sollte, zogen sie 1929 nach Turin, das damals für sich beanspruchte, über die beste Architekturfakultät in ganz Italien zu verfügen. Hier besuchte S. bis 1934 die Schulen und studierte anschließend - obwohl auch an Malerei interessiert - von 1935 bis 1939 am Turiner Polytechnikum Architektur. 1939 schloss er die akademische Ausbildung mit dem Diplom ab. Von 1942 bis 1945 leistete er Kriegsdienst in der italienischen Armee und war längere Zeit auch in Gefangenschaft.

Wirken

Nach dem Krieg kehrte S. 1945 in das Büro seines Vaters zurück. 1946 zog er nach Mailand, wo er als Kurator einer Kunsthandwerksausstellung bei der Triennale fungierte. In den Jahren von 1947 bis 1950 arbeitete S. als Partner des Designers Luigi Spazzapan in Turin. 1946 gründete er in Mailand ein eigenes Architekturbüro ...


Die Biographie von Ettore Sottsass ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library