MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Eva Kotthaus

deutsche Schauspielerin
Geburtstag: 19. Mai 1932 Düsseldorf
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 04/1989 vom 16. Januar 1989


Blick in die Presse

Herkunft

Eva Kotthaus (eigtl. Kotthaus-Krieg) wurde am 19. Mai 1932 als Tochter eines Kaufmannes in Düsseldorf geboren.

Ausbildung

Sie besuchte dort auch die Schule. Nach der mittleren Reife an der Oberrealschule und einem mißglückten Start an der Schauspielschule in Düsseldorf begann E.K. zunächst eine Fotografenlehre, wagte dann aber einen erneuten Anlauf in den Schauspielberuf und besuchte von 1951-53 die Otto-Falckenberg-Schule in München, wo u.a. Siegfried Lowitz, Peter Lühr und Friedrich Domin ihre Lehrer waren.

Wirken

Gleich nach Abschluß ihrer Schauspielausbildung erhielt E.K. die Hauptrolle in dem DEFA-Film "Kein Hüsung" (53). Danach sah man sie auch in den DEFA-Filmen "Der Teufel vom Mühlenberg" und "Jahrgang" (beide 54). Für ihre Rolle in Helmut Käutners "Himmel ohne Sterne" (55) erhielt sie 1956 den Bundesfilmpreis als beste Nachwuchsschauspielerin. Weitere Filmrollen hatte sie später noch in "Glücksritter" (55), in dem italienisch-amerikanischen Streifen "Geschichte einer Nonne" (58), in "Ein Herz braucht Liebe" (59) und zuletzt noch in Manfred Purzers "Randale" (83).

Trotz ...


Die Biographie von Eva Kotthaus ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library