MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Gérard Oury

französischer Regisseur und Schauspieler
Geburtstag: 29. April 1919 Paris
Todestag: 20. Juli 2006 St. Tropez
Nation: Frankreich

Internationales Biographisches Archiv 05/2007 vom 3. Februar 2007 (mf)


Blick in die Presse

Herkunft

Gérard Oury (eigtl. Max Gérard Houry) wurde als Sohn des jüdisch-russischen Geigers Serge Tennenbaum (1896-1969) und der Journalistin Marcelle Houry in Paris geboren.

Ausbildung

Er besuchte das Lycée Janson-de-Sailly in Paris und absolvierte anschließend eine Schauspielausbildung bei René Simon und in der Klasse von Béatrix Dusanne am Conservatoire national d'art dramatique.

Wirken

Nach Abschluss der Ausbildung gehörte er von 1939-1940 (und später nochmals von 1961-1962) der berühmten Comédie Française an. Während des Krieges flüchtete er in die Schweiz und gehörte dort von 1942-1945 dem Ensemble der Genfer "Comédie" an. Mit einer Gastspieltruppe bereiste er die ganze Schweiz. Auch nach dem Krieg konzentrierte er sich zunächst weiter auf die Theaterarbeit, wurde dann aber von Jacques Becker zum Film geholt. In dessen Film "Antoine et Antoinette" (1946) und danach in Filmen von Yves Allégret, Yves Ciampi und René Clement erwarb er Kenntnisse für seine spätere Regiearbeit. Mit Filmen wie "Father Brown", "Rhodes Story", "...


Die Biographie von Gérard Oury ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library