MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Gerhard Köpf

deutscher Schriftsteller und Literaturwissenschaftler; Prof.; Dr. phil.
Geburtstag: 19. September 1948 Pfronten/Allgäu
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 33/2008 vom 12. August 2008 (ds)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 31/2010


Blick in die Presse

Herkunft

Gerhard Köpf wurde am 19. Sept. 1948 in Pfronten/Allgäu als Sohn eines Landbriefträgers geboren.

Ausbildung

Nach dem Abitur 1968 am Gymnasium Füssen studierte er an der Universität München Germanistik und promovierte 1974 mit einer Dissertation über Probleme der Sprachskepsis bei Arthur Schnitzler zum Dr. phil.

Wirken

Nach Dozenturen an verschiedenen Universitäten des In- und Auslandes erhielt K. 1984 einen Ruf als Professor für Gegenwartsliteratur und Angewandte Literaturwissenschaft an der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg, an der er, neben Gastprofessuren u. a. im Auftrag des Goethe-Instituts im Ausland, bis 2003 lehrte.

Eine Begegnung mit Günter Grass 1981 gab den Impuls zur Veröffentlichung erster Erzählungen. Bei einer Lesung aus seinem damals entstehenden ersten Roman "Innerfern" auf der 3. Döblin-Preis-Tagung 1982 in Berlin, zu der ihn Hans Werner Richter eingeladen hatte, fand er ein lebhaftes Echo. 1983 erschien das Buch, das seinem theoretischen Anspruch zu genügen versuchte, unter Aufhebung der linearen Erzählweise ein räumliches Erzählen zu erzielen, statt ...


Die Biographie von Gerhard Köpf ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library