MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Gerhard Stadelmaier

deutscher Journalist; Theaterkritiker und Buchautor; Dr. phil.
Geburtstag: 11. April 1950 Stuttgart
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 15/2020 vom 7. April 2020 (fl)


Blick in die Presse

Herkunft

Gerhard Stadelmaier wurde am 11. April 1950 in Stuttgart geboren und wuchs in der nahe gelegenen Mittelstadt Schwäbisch Gmünd auf.

Ausbildung

Nach dem Abitur studierte St. Germanistik und Geschichte in Tübingen, wo er 1979 bei Wilfried Barner mit der Arbeit "Lessing auf der Bühne. Ein Klassiker im Theateralltag (1968-1974)" zum Dr. phil. promovierte. Während seiner Studienzeit war er Mitarbeiter von Lokalblättern in Schwäbisch Gmünd, anschließend absolvierte er ein Volontariat bei der "Stuttgarter Zeitung".

Wirken

Ab 1978 arbeitete St. als Theaterkritiker und Feuilletonredakteur bei der "Stuttgarter Zeitung". 1989 wechselte er zum Feuilleton der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ), wo er die Nachfolge von Georg Hensel als verantwortlicher Redakteur für Theater und Theaterkritik antrat. St. verfasste auch mehrere Bücher und bekleidete 2003-2008 eine Professur für Theaterkritik an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt/Main. Nachdem er 2015 bei der FAZ in den Ruhestand gegangen war, schrieb das Magazin Die Deutsche Bühne (6/2016), mit ihm ...


Die Biographie von Gerhard Stadelmaier ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library