MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Gisela Stein

deutsche Schauspielerin
Geburtstag: 2. Oktober 1934 Swinemünde
Todestag: 4. Mai 2009 Mohrkirch
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 39/2009 vom 22. September 2009 (hy)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 17/2017


Blick in die Presse

Herkunft

Gisela Stein wurde als Tochter eines Seemanns in Pommern (heute Polen) geboren. Die Mutter stammte aus Polen. St. wuchs in Stettin und Warschau auf. Nach dem Zweiten Weltkrieg kam sie nach Hessen.

Ausbildung

1952 begann St. die Ausbildung an der Wiesbadener Schauspielschule.

Wirken

1953 erhielt sie ihr erstes Engagement am Theater der Stadt Koblenz. Von dort wechselte St. an die Bühnen in Krefeld-Mönchengladbach, wo Erwin Piscator sie entdeckte und an das Theater der Stadt Essen holte. 1960 kam sie an die Staatlichen Schauspielbühnen Berlin. Ihr Mentor wurde hier Hans Lietzau, unter dessen Regie sie u. a. die Inge in Frischs "Graf Öderland" (1961) und die Sarah in Anton Tschechows "Der Kirschgarten" (1979) spielte. Einfluss auf ihre schauspielerische Karriere nahmen auch Fritz Kortner, der ihr die Titelrolle in Friedrich Hebbels "Maria Magdalena" (1966) gab, und Niels-Peter Rudolph. Unter seiner Regie interpretierte sie u. a. Ibsens "Hedda Gabler". ...


Die Biographie von Gisela Stein ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library