MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Giuseppe Di Stefano

italienischer Sänger (Tenor)
Geburtstag: 24. Juli 1921 Motta Santa Anastasia
Todestag: 3. März 2008 Santa Maria Hoè/Provinz Lecco
Nation: Italien

Internationales Biographisches Archiv 31/2008 vom 29. Juli 2008 (ds)


Blick in die Presse

Herkunft

Giuseppe di Stefano wurde 1921 in Motta Santa Anastasia bei Catania auf Sizilien geboren.

Ausbildung

Im Kirchenchor des Domseminars in Mailand lernte der Sizilianer D. als Priesterschüler singen. Seine Familie ermöglichte ihm mit großen finanziellen Opfern ein Gesangstudium bei Luigi Montesanto in Mailand. Im Zweiten Weltkrieg, der seine Ausbildung unterbrach, wurde D. in einem Lager bei Lausanne interniert, wo seine Stimme bei einer von den Lagerinsassen produzierten Sendung auffiel. Mit Unterstützung von Radio Lausanne ließ er sich weiter ausbilden.

Wirken

Im Jahre 1946 debütierte D. am Teatro Municipale von Reggio Emilia als Grieux in Massenets "Manon Lescaut". Im gleichen Jahr noch hörte man ihn im Teatro Liceo von Barcelona. 1947 sang er erstmals an der Oper von Rom, 1948 an der Mailänder Scala. Bedeutende Triumphe feierte er auch von 1948 bis 1950 an der New Yorker "Met". Danach gehörte er dem Ensemble der Mailänder Scala an, ging daneben aber einer ausgedehnten Konzert- und ...


Die Biographie von Giuseppe Di Stefano ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library