MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Günter Reisch

deutscher Filmregisseur
Geburtstag: 24. November 1927 Berlin
Todestag: 24. Februar 2014 Berlin
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 28/2008 vom 8. Juli 2008 (mf)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 24/2015


Blick in die Presse

Herkunft

Günter Julius Hermann Reisch wurde am 24. Nov. 1927 in Berlin als Sohn eines Bäckermeisters und einer kaufmännischen Angestellten geboren. Nach dem Tod des Vaters zog die Familie 1934 nach Potsdam.

Ausbildung

Bis 1944 besuchte R. die Oberrealschule in Potsdam. Als 16-Jähriger wurde er kurz vor Kriegsende eingezogen und geriet in amerikanische Gefangenschaft. Nach der Heimkehr 1945 machte R. sein Abitur in Potsdam und nahm Schauspielunterricht. Schon damals war sein Berufswunsch Regisseur.

Wirken

In der Folgezeit beteiligte sich R. an Aufbau und Leitung eines Theaterensembles in Potsdam, wo er 1947 "Ulysses von Ithaka" von Ludvig Holbein inszenierte. Ab 1948 beschäftigte ihn die DEFA als Regiehelfer. Die Grundbegriffe des Filmemachens zeigte ihm Gerhard Lamprecht, mit dem er das Lustspiel "Quartett zu fünft" (1949) drehte. Prägend für R. wurde sein Mentor Kurt Maetzig, dem er in den Jahren darauf bei dessen Filmen über Ernst Thälmann assistierte.

1956 legte R. mit "Junges ...


Die Biographie von Günter Reisch ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library