MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Hans Dichand

österreichischer Journalist und Verleger
Geburtstag: 29. Januar 1921 Graz
Todestag: 17. Juni 2010 Wien
Nation: Österreich

Internationales Biographisches Archiv 42/2010 vom 19. Oktober 2010 (se)


Blick in die Presse

Herkunft

Hans Dichand, r.-k., wurde 1921 in Graz als Sohn eines Werkmeisters der Schuhfabrik "Humanic" geboren und wuchs in bescheidenen Verhältnissen auf.

Ausbildung

Nach Volks- und Hauptschule in Graz machte D. ab 1935 eine Drucker- und Setzerlehre und bereitete sich gleichzeitig auf die Externisten-Matura vor, die er 1939 ablegte. 1940-1945 war D. als Matrose bei der deutschen Kriegsmarine und wäre 1941 bei einem Torpedoangriff beinahe ertrunken.

Wirken

Zwei Jahre war D. vor dem Zweiten Weltkrieg als Buchdrucker beschäftigt. Nach der Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft 1945 begann er für den "Englischen Nachrichtendienst Graz (ACA)" zu arbeiten und bewarb sich 1946 (nahezu ohne journalistische Vorerfahrung) um den Posten des Chefredakteurs und Herausgebers der "Murtaler Zeitung" in Judenburg. Es gelang ihm, die Zeitung vom Rande des Bankrotts in die Wirtschaftlichkeit zurückzuführen. 1947 wurde D. in Graz außenpolitischer Redakteur beim "Steirer Blatt", 1948 bei der "Wiener Tageszeitung". Chefredakteur war er 1949-1955 bei der "Kleinen ...


Die Biographie von Hans Dichand ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library