MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Hans Mohler

Schweizer Schriftsteller
Geburtstag: 25. Oktober 1919 Thusis/Kt. Graubünden
Nation: Schweiz

Internationales Biographisches Archiv 25/2020 vom 16. Juni 2020 (fe)


Blick in die Presse

Herkunft

Hans Mohler wurde am 25. Okt. 1919 in Thusis, Kanton Graubünden, in der Schweiz als Sohn eines Kunstmalers geboren.

Ausbildung

Nach der Volksschule Thusis besuchte M. von 1935 bis 1939 das Kantonale Lehrerseminar in Chur und arbeitete von 1941 bis 1943 als Primarlehrer in Rothenbrunnen und anschließend noch einige Zeit in Thusis. Ab 1939 diente er als Trompeter bei der Gebirgs-Infanterie (bis 1968). Von 1942 bis 1946 studierte er an den Universitäten Zürich, Bern und Lausanne Germanistik, Geschichte und Französisch und erwarb in Zürich das Sekundarlehrerpatent. Anschließend lehrte er bis 1954 in Thusis an einer höheren Schule. Ab 1954 war er als Mittelschullehrer in Basel tätig.

Wirken

Schon im Alter von Mitte 20 trat M. schriftstellerisch mit dem Gedichtband "Kleine Sternreise" (1943) erstmals in Erscheinung. Wenig später folgten die Erzählung "Hirtensommer" (1944) sowie die Romane "Am Rand des Tages" (1944) und "Ritt durch den Herbst" (1945). 1947 wurde "Zwei Erzählungen" veröffentlicht, 1949 "Prätigauer Festspiel", 1950 die ...


Die Biographie von Hans Mohler ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library