MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Hans Zachau

deutscher Molekularbiologe; Prof.; Dr. rer. nat.
Geburtstag: 16. Mai 1930 Berlin
Todestag: 17. Dezember 2017
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 21/2018 vom 22. Mai 2018 (sb)


Blick in die Presse

Herkunft

Hans Georg Zachau, ev., wurde 1930 in Berlin als Kind einer Akademikerfamilie (beide Eltern waren promoviert) geboren.

Ausbildung

Nachdem Z. 1948 sein Abitur an einem humanistischen Gymnasium in Berlin abgelegt hatte, nahm er ein Studium der Chemie und Medizin in Frankfurt am Main auf. Die Medizin gab er 1950 nach dem Physikum auf, das Chemie-Studium (mit Schwerpunkt Biochemie) schloss er 1953 ab. 1955 promovierte Z. bei Nobelpreisträger Adolf Butenandt am Max-Planck-Institut für Biochemie in Tübingen zum Dr. rer. nat.

Wirken

Der Promotion schloss sich ein Forschungsaufenthalt in den USA an, unter anderem bei Prof. Sheehan am MIT in Cambridge/Mass. und bei Prof. Lipmann an der Rockefeller University in New York. 1958 kam Z. an das Max-Planck-Institut für Biochemie - mittlerweile in München - zurück, arbeitete 1961-1966 als Dozent für Genetik an der Universität Köln und folgte 1967 einem Ruf an die Universität München, an der er die Leitung des Instituts für Physiologische Chemie übernahm. Habilitiert hatte er sich bereits 1962.

...


Die Biographie von Hans Zachau ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library