MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Helma Seitz

deutsche Schauspielerin
Geburtstag: 23. Februar 1913 Offenbach
Todestag: 11. Juli 1995 Köln
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 41/1995 vom 2. Oktober 1995 (st)


Blick in die Presse

Herkunft

Helma Seitz war die Tochter eines Fabrikanten und wuchs in Offenbach am Main auf.

Ausbildung

H. S. absolvierte eine Schauspielausbildung.

Wirken

Ihre Schauspielkarriere begann H. S. mit Engagements an Bühnen in Hannover, Frankfurt und Oldenburg, wobei sie vor allem im Rollenfach der Salondame brillierte. Nach ihrer Eheschließung mit einem amerikanischen Geschäftsmann lebte sie mehr als zehn Jahre lang in New York, setzte dann aber nach Scheidung der Ehe ihre Bühnenkarriere in Linz, Kiel und München fort. Neben ihrer Theaterarbeit sah man sie zunehmend auch im Fernsehen. Breite Popularität erlangte sie als Polizeisekretärin "Rehbein" in der beliebten Krimiserie "Der Kommissar" (1968-1975; 97 Folgen). U. a. sah man sie auch in dem Sechsteiler "Nesthäkchen" (1983) sowie in der Pfarrer-Serie "Mit Leib und Seele" (bis Mitte 1993). Als Bühnenschauspielerin ging sie zuletzt mit Agatha Christies "Mausefalle" und John van Drutens Komödie "Geliebte Hexe" auf Tournee.

Werke

Fernsehrollen (Auswahl) hatte H. S. in "Herr ...


Die Biographie von Helma Seitz ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library