MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Jewgenij Schwarz

russischer Schriftsteller
Geburtstag: 21. Oktober 1896 Kasan
Todestag: 15. Januar 1958 Leningrad
Nation: Sowjetunion

Internationales Biographisches Archiv 23/1966 vom 30. Mai 1966


Blick in die Presse

Wirken

Jewgenij Schwarz (auch Evgenij Lvovio Svarc geschrieben) wurde im Jahre 1896 geboren. Seit 1925 war er schriftstellerisch tätig. Er wurde sehr bekannt durch seine für die Jugendbühne bestimmten Märchenstücke, die z. T., wie "Sneznaja koroleva" (38; deutsch: "Der Schatten"), auf Motiven von Hans Christian Andersen beruhen. Unaufdringlich tritt hinter feinem Humor und mildem Spott die Moral des Märchens hervor. 1937 erschien das Märchenstück "Krasnaja sapocka", 1945 "Tri skazki".

1943 schrieb Sch. das Märchenstück "Der Drachen". Im Jahr der Kriegswende war mit dem Drachen, der die Stadt beherrscht - zunächst - Hitler gemeint. Zwar wird nun das Untier von einem jungen Helden besiegt, aber der Bürgermeister der Stadt stiehlt dem Drachentöter den Sieg, indem er den alten Zwingherrn durch eine neue Zwingherrschaft ablösen läßt. Moral: Es ist leichter, die Drachensaat zu zertreten, als einen ausgewachsenen Drachen zur Strecke zu bringen. Sch. ist damit unter Stalin sozusagen ins Märchen emigriert. Sein Publikum spürt die Ironie, die sich ...


Die Biographie von Jewgenij Schwarz ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library