MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
John Landis

John Landis

amerikanischer Filmregisseur
Geburtstag: 3. August 1950 Chicago/IL
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Internationales Biographisches Archiv 31/2020 vom 28. Juli 2020 (wk)


Blick in die Presse

Herkunft

John David Landis wurde am 3. Aug. 1950 in Chicago als Sohn einer jüdischen Familie geboren und wuchs in Los Angeles auf. Den Vater, einen Dekorateur, verlor er mit fünf Jahren.

Ausbildung

Die High School brach L. ab.

Wirken

Einstieg ins FilmgeschäftAuf seinem Weg in den Regiestuhl übernahm L. zunächst die unterschiedlichsten Jobs in der Filmproduktion. So arbeitete er als Botenjunge für 20th Century Fox und dann in Los Angeles sowie auch in Europa als Helfer, Stuntman (u. a. in dem Italowestern "Spiel mir das Lied vom Tod" von 1968) und Regieassistent, ehe er dann im Alter von 21 Jahren 1971 mit geliehenem Geld seinen ersten eigenen Film inszenierte. In dieser erst 1973 dank der Fürsprache von US-Showmaster Johnny Carson veröffentlichten Monsterkomödie "Schlock" wirkte er selbst auch als Darsteller mit.

Erste ErfolgeZu dieser Zeit kam L. in Kontakt mit den Brüdern Jerry und David Zucker sowie Jim Abrahams, die das "Kentucky Fried Theatre" begründet hatten. Aus der Verbindung ...


Die Biographie von John Landis ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library