MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Klaus Traube

deutscher Energiewissenschaftler; Prof.; Dr.-Ing.
Geburtstag: 25. Februar 1928 Hannover
Todestag: 4. September 2016 Oberursel
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 35/1999 vom 23. August 1999 (hy)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 36/2016


Blick in die Presse

Herkunft

Klaus Traube wurde 1928 als Sohn eines jüdischen Zahnarztes in Hannover geboren. Der Vater nahm sich 1936 das Leben, T. selbst wurde Ende des Krieges noch in das KZ-Lager Lenne eingewiesen. Während des Krieges und im KZ lernte er viele Kommunisten kennen (T.: "...die einzigen, die sich freundlich meiner Mutter und mir gegenüber erwiesen"). Nach dem Kriege gehörte er zeitweise der kommunistischen Jugend an.

Ausbildung

Nach dem Abitur studierte T. Maschinenbau an der TH Braunschweig, außerdem ein Jahr romanische Philologie an der Universität Madrid. Im Anschluss an das Studium war er von 1954 bis 1959 wissenschaftlicher Assistent am Institut für Thermodynamik der TH München. In dieser Zeit promovierte er zum Dr. Ing.

Wirken

Von 1959 an war T. im Management der Atomindustrie tätig. Er arbeitete bei der AEG-Telefunken in Frankfurt (zuletzt als Direktor des Fachgebietes Kernreaktoren), bei General Dynamics in San Diego, USA, und schließlich bei der INTERATOM in Bensberg/Köln. ...


Die Biographie von Klaus Traube ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library