MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Lizzy Caplan

amerikanische Schauspielerin
Geburtstag: 30. Juni 1982 Los Angeles/CA
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Internationales Biographisches Archiv 25/2020 vom 16. Juni 2020 (fe)


Blick in die Presse

Herkunft

Elizabeth Anne "Lizzy" Caplan wurde am 30. Juni 1982 in Los Angeles als Tochter des Rechtsanwalts Richard Caplan und seiner Frau Barbara geboren. Mit ihren älteren Geschwistern Julie und Benjamin wuchs sie in einem jüdischen Haushalt auf. Als sie 13 Jahre alt war, starb ihre Mutter an Krebs.

Ausbildung

C. besuchte die Alexander Hamilton Highschool in Los Angeles und deren Academy of Music. Bereits in der Schule spielte sie Theater.

Wirken

Nach der Schule bekam C. eine erste kleine Rolle in der Jugendserie "Freaks and Geeks" (1999-2000) über das Erwachsenwerden von Schülern an einer amerikanischen Highschool, dann folgten rasch Hauptrollen, so 2002 in Jeff Beesleys TV-Dramödie "Everybody’s Doing" und 2003 in der Comedy-Serie "The Pitts". 2004 war sie in Mark Stephen Waters’ Kinokomödie "Mean Girls" und 2006 in Elliot Lesters Kino-Drama "Love Is the Drug" zu sehen. 2008 war sie in Matt Reeves’ Horrorstreifen "Cloverfield" auf der Leinwand präsent und in ...


Die Biographie von Lizzy Caplan ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library