MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Mathieu Kérékou

beninischer Militär und Politiker; Staatspräsident (1996-2006); FARD
Geburtstag: 2. September 1933 Kouarfa (n.a.A. 2. September 1933 Natitingou)
Todestag: 14. Oktober 2015 Cotonou
Nation: Benin

Internationales Biographisches Archiv 39/2007 vom 29. September 2007 (hu)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 43/2015


Blick in die Presse

Herkunft

Mathieu (zwischenzeitlich Achmed) Kérékou wurde am 2. Sept. 1933 in Kouarfa (nach anderen Angaben Natitingou), im Departement Atakora, im damals zu Französisch-Westafrika gehörenden Dahomey geboren. 1960 wurde das Land unabhängig und 1975 in Benin umbenannt. K. gehörte dem Stamm der Somba (ca. 5 % der Bevölkerung) an.

Ausbildung

K. ging im Sudan und in Senegal zur Schule. Bis 1961 diente er in der französischen Armee und besuchte während dieser Zeit die Militärschule in Saint-Raphaël an der Côte d'Azur. Im Sept. 1960 wurde er zum Unterleutnant befördert. Von 1968 bis 1970 absolvierte K. in Frankreich eine weitere militärische Ausbildung.

Wirken

Im Aug. 1961 trat K. in die Armee seines Heimatlandes ein und wurde Adjutant von Hubert Maga, der im Dez. 1960 zum ersten Präsidenten des jungen Staates gewählt worden war. Er diente Maga bis zu dessen Sturz 1963 und war danach bis 1967 Truppenoffizier. Zuletzt gehörte er dem Militärischen ...


Die Biographie von Mathieu Kérékou ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library