MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop
Max Mutzke

Max Mutzke

deutscher Sänger
Geburtstag: 21. Mai 1981 Krenkingen
Klassifikation: Soul, Funk
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Pop-Archiv International 11/2021 vom 2. November 2021 (Kai Florian Becker)


Einordnung: Es gibt nur wenige Sänger weißer Hautfarbe, die Soul und Funk so verinnerlicht haben, dass die Interpretation von Titeln dieser Genres absolut authentisch erscheint. Max Mutzke, Gewinner des von Stefan Raab initiierten "SSDSGPS" ("Stefan sucht den Super Grand Prix Sieger") sowie deutscher Vertreter beim "Eurovision Song Contest" in Istanbul 2004, zählt zu diesen Ausnahmen.

Herkunft und Anfänge: Max Mutzke wurde als eines von sechs Kindern am 21. Mai 1981 als Maximilian Nepomuk Mutzke in Krenkingen, einem Stadtteil von Waldshut-Tiengen, geboren. Musikalische Einflüsse erhielt er durch seinen Vater, der Schlagzeuger in einer Band war und den Filius zu den Proben mitnahm. Irgendwann versuchte er sich selbst an Vaters Instrument. M. fand Gefallen daran und erlernte das Schlagzeugspielen. Zum Gesang kam er durch den Matthias-Reim-Hit "Verdammt ich lieb dich", den er zu Hause mit Inbrunst intonierte. In seiner Teenager-Zeit entdeckte M. seine Liebe zum Soul und Funk. Er interessierte sich vor allem für Interpreten wie TOWER OF ...


Die Biographie von Max Mutzke ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library