MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Sport

Mel Patton

amerikanischer Leichtathlet (Sprint)
Geburtstag: 16. November 1924 Los Angeles
Todestag: 9. Mai 2014 Fallbrook (Kalifornien)
Klassifikation: Leichtathletik
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)
Erfolge/Funktion: Olympiasieger 1948 200 m, 4 x 100 m
Olympiafünfter 1948 100 m
Weltrekordler 100 y, 220 y

Internationales Sportarchiv 31/2014 vom 29. Juli 2014 (st)


Im Alter von 89 Jahren starb in seiner kalifornischen Heimat einer der berühmtesten Leichtathleten der 1940er Jahre – Mel Patton, Olympiasieger 1948 in London über 200 m und 4 x 100 m, zudem Olympiafünfter über 100 m. Von 1947 bis 1949 beherrschte der weiße Sprinter die Kurzstrecken von 100 Yards bis 220 Yards, 1947 und 1949 war er schnellster Mann der Welt über 100 m, von 1947 bis 1949 belegte er Platz eins in der Weltjahresbestenliste über 200 m. Eine seiner wenigen Niederlagen über 100 m bezog "Pell Mell", der "unbestrittene König der US-Sprinter" (www.sports-reference) ausgerechnet bei den Olympischen Spielen 1948 in London. In einer Zeit ohne Weltmeisterschaften, Weltcup und Diamond League machte er durch Rekordzeiten auf sich aufmerksam: Über 220 Yards knackte er 1949 in 20,2 Sekunden den Weltrekord des legendären Jesse Owens, über 100 Yards hatte er ...


Die Biographie von Mel Patton ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library