MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Menahem Pressler

deutsch-amerikanischer Pianist
Geburtstag: 16. Dezember 1923 Magdeburg
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA), Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 21/2009 vom 19. Mai 2009 (ds)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 39/2012


Blick in die Presse

Herkunft

(Max) Menahem Pressler wurde am 16. Dez. 1923 in Magdeburg geboren. Seine Eltern waren Juden polnischer Herkunft und führten ein Herrenkonfektionsgeschäft. Sie erkannten früh das Talent des Sohnes und ließen ihn von dem Organisten Kitzel unterrichten, obwohl dies damals schon verboten war. Bis 1939 hielt die Familie in Magdeburg aus, da sie kein Visum besaß. Kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges reisten sie unter dem Vorwand, Urlaub machen zu wollen, über die Schweiz nach Italien und gingen in Triest an Bord eines Linienschiffs nach Palästina.

Ausbildung

P. ging bis zum Unterrichtsverbot auf das Jungengymnasium in Magdeburg. Schon als Schüler komponierte er. Ab 1941 wurde er in Israel ausgebildet, wo er zunächst bei Eliahu Rudiakov und dann bei Leo Kestenberg studierte.

Wirken

P.s Karriere begann 1946, als er den Ersten Preis beim Internationalen Debussy-Klavierwettbewerb in San Francisco gewann. Bald darauf gab er sein Amerika-Debüt mit dem Philadelphia Orchestra unter der Leitung von Eugene Ormandy. ...


Die Biographie von Menahem Pressler ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library