MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Michael Graves

amerikanischer Architekt und Designer; Prof.
Geburtstag: 9. Juli 1934 Indianapolis/IN
Todestag: 12. März 2015 Princeton/NJ
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Internationales Biographisches Archiv 39/2015 vom 22. September 2015 (sb)


Blick in die Presse

Herkunft

Michael Graves wurde 1934 in Indianapolis im US-Bundesstaat Indiana geboren.

G. studierte von 1954 bis 1958 an der University Cincinnati Architektur und schloss sein Studium 1958 mit dem Bachelor of Architecture ab. Danach besuchte er 1958-1959 die Harvard University und erwarb dort 1959 den Grad eines Masters of Architecture.

Wirken

Nach seinem Studium arbeitete G. zwei Jahre als Angehöriger der American Academy in Rom. Bevor er 1964 in Princeton/New Jersey sein eigenes Architekturbüro eröffnete, war er von 1962 bis 1963 an der Princeton University als Dozent tätig. Die Lehrtätigkeit in Princeton behielt G. trotz seiner praktischen Tätigkeit als Architekt bei. Von 1972 bis zu seinem Tod im März 2015 war er Inhaber der dortigen Schirmer-Professur für Architektur.

Bekannt wurde G. durch die Planung einer Reihe von Privathäusern, für deren Konzeption er die Grundideen Le Corbusiers verwendete, so wie sie dieser bei mehreren Villen in den 20er Jahren umgesetzt hatte. Zusammen mit Richard Meier, Peter Eisenman, Charles ...


Die Biographie von Michael Graves ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library