MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Michael K. Moore

neuseeländ. Politiker; Labour Party; fr. Generaldirektor der WTO
Geburtstag: 28. Januar 1949 Whakatane
Todestag: 2. Februar 2020 Auckland
Nation: Neuseeland

Internationales Biographisches Archiv 03/2003 vom 6. Januar 2003 (sh)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 05/2020


Blick in die Presse

Herkunft

Michael ("Mike") Kenneth Moore wurde am 28. Jan. 1949 in Whakatane auf der neuseeländischen Nordinsel als Sohn von Audrey und Alan Moore geboren.

Ausbildung

Als Sechzehnjähriger verließ M. die Schule und verdingte sich als Bauarbeiter und im Schlachthaus, konnte sich aber später im Rahmen seiner Gewerkschaftsarbeit und als Autodidakt weiterbilden.

Wirken

Bereits mit 17 Jahren wurde M. Mitglied des Gewerkschaftsrats von Auckland, außerdem engagierte er sich politisch in der Labour Party. Seinen Lebensunterhalt bestritt er eine Zeit lang als Sozialarbeiter und Drucker. 1972 kandidierte er erstmals und auf Anhieb mit Erfolg für ein Mandat im Parlament und war dort mit seinen 23 Jahren der jüngste Abgeordnete in der Geschichte des Landes. 1975 verlor er das Mandat wieder. Bald darauf erkrankte er an Krebs, konnte die Krankheit aber besiegen.

1978 kehrte er als Abgeordneter eines Wahlkreises in Christchurch ins Parlament zurück. Sein Mandat wurde in der Folge ...


Die Biographie von Michael K. Moore ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library