MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Michael Thalheimer

deutscher Theaterregisseur
Geburtstag: 28. Mai 1965 Münster bei Frankfurt am Main
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 26/2022 vom 28. Juni 2022 (bo)


Blick in die Presse

Herkunft

Michael Thalheimer wurde am 28. Mai 1965 in Münster bei Frankfurt am Main als jüngerer von zwei Söhnen eines Kaufmanns und einer Kauffrau geboren. In seiner Jugend begann er mit dem Schlagzeugspielen.

Ausbildung

Nach dem Abitur 1985 in Dieburg studierte er an der Hochschule für Musik und Theater in Bern. 1989 legte er dort seine Diplomprüfung ab.

Wirken

Regisseur der Reduktion und VerdichtungSeit seinem Einstand als Regisseur 1997 durchstreifte T., wie die Süddeutsche Zeitung (13.3.2001) bilanzierte, "im Eiltempo die Bühnenliteratur von Shakespeare und Goethe über Horváth und Camus bis hin zu Turrini und Widmer". Mit seinen mehrfach zum Berliner Theatertreffen eingeladenen Inszenierungen erwarb er sich den Ruf, einer der konsequentesten Regisseure seiner Generation zu sein. Die Fachkritik zählt ihn zu den Reduktionsregisseuren, die auf einen durchgängigen Stil keinen Wert legen, sondern den "Kern" des Stückes finden und ihm nachspüren wollen. T., der als Spezialist für antike und klassische Dramen gilt, sagte selbst einmal, er wolle "Einfachheit und Klarheit...


Die Biographie von Michael Thalheimer ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library