MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Milo Dor

österreichisch-serbischer Schriftsteller
Geburtstag: 7. März 1923 Budapest
Todestag: 5. Dezember 2005 Wien
Nation: Österreich, Serbien

Internationales Biographisches Archiv 13/2006 vom 1. April 2006 (lö)


Blick in die Presse

Herkunft

Milo Dor (eigtl. Milutin Doroslovac) war der Sohn eines aus dem Banat stammenden, serbischen Chirurgen. Die Mutter führte in Belgrad einen angesehenen Kosmetiksalon. D. wuchs im Banat und der Batschka auf, später in Belgrad.

Ausbildung

In Belgrad besuchte D. ein Gymnasium. Wie er später schrieb, war er als 16-Jähriger ein glühender, aber "falscher Marxist". 1940 wurde er mit Schulausschluss bestraft, weil er einen Schülerstreik organisiert hatte. Als Externer absolvierte er die 7. und 8. Klasse und machte 1941 Abitur. Er war inzwischen Mitglied der Kommunistischen Jugend geworden und hatte sich der Widerstandsbewegung gegen die Besetzung durch Nazi-Deutschland angeschlossen. 1942 wurde er als Widerstandskämpfer verhaftet, gefoltert und war fast zwei Jahre lang in Gefängnis- und Lagerhaft. Ende 1943 als Fremdarbeiter nach Wien abgeschoben, verhaftete ihn die Gestapo 1944 erneut und hielt ihn bis Kriegsende in "Schutzhaft". Nach der Freilassung blieb D. in Wien und studierte dort bis 1949 Theaterwissenschaften und Romanistik.

Wirken

Den Journalismus machte D. noch während des Zweiten ...


Die Biographie von Milo Dor ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library