MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Sport

Niklas Süle

deutscher Fußballspieler
Geburtstag: 3. September 1995 Frankfurt am Main
Klassifikation: Fußball
Nation: Deutschland - Bundesrepublik
Erfolge/Funktion: Nationalspieler
Sieger Confederations Cup 2017
Champions-League-Sieger 2020
Deutscher Meister 2018, 2019 und 2020

Internationales Sportarchiv 17/2021 vom 27. April 2021 (br)


Niklas Süle entwickelte sich bei der TSG Hoffenheim zu einem Verteidiger der Extraklasse und wechselte 2017 zum FC Bayern München. Noch im selben Jahr debütierte Süle in der A-Nationalmannschaft, gewann 2017 mit der DFB-Elf den Confederations Cup und nahm 2018 an der WM in Russland teil. Dort war Süle noch "Backup" für Mats Hummels und Jérôme Boateng. Im Verein jedoch lief Süle ihnen spätestens in der Saison 2018/19 den Rang ab und galt seitdem als "der neue Abwehrboss beim FC Bayern" (www.abendzeitung-muenchen.de, 26.10.2018). Nach einem Kreuzbandriss präsentierte sich Süle beim Champions-League-Erfolg der Münchner Ende August 2020 wieder in erstaunlich guter Form - ehe im Winter 2020/21 Kritik laut wurde und verschiedene Medien bereits über den Verbleib Süles in München spekulierten. "Druck für Süle: Leistung oder Abschied", titelte der kicker im Februar 2021 (28.2.2021).

Laufbahn

Von Frankfurt über Darmstadt nach Hoffenheim Niklas Süle machte beim Frankfurter Stadtteil-Klub Rot-Weiß Walldorf ...


Die Biographie von Niklas Süle ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library