MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Rachel Weisz

Rachel Weisz

britisch-amerikanische Schauspielerin
Geburtstag: 7. März 1970 London
Nation: Großbritannien, Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Internationales Biographisches Archiv 03/2020 vom 14. Januar 2020 (mf)


Blick in die Presse

Herkunft

Rachel Hannah Weisz wurde am 7. März 1970 in London geboren und wuchs im Stadtviertel Hampstead auf. Ihre Eltern, die aus Wien stammende Psychoanalytikerin Edith und der ungarisch-jüdische Erfinder George, flohen im Dritten Reich vor den Nationalsozialisten nach London. W. hat eine jüngere Schwester namens Minnie, die als Kuratorin und Fotografin arbeitet.

Ausbildung

Nach dem Besuch des North London Collegiate, der Benenden School in Kent und der St. Paul's Girls' School in London begann W. an der University of Cambridge ein Studium der Anglistik und Literatur, das sie mit dem Bachelor-Grad abschloss.

Wirken

TheaterkarriereIn Cambridge gründete W. die Theatergruppe "Talking Tongues" mit und fand so den Einstieg in die Schauspielerei. Mit ihrem noch unbekannten Ensemble trat sie 1991 beim renommierten Edinburgh Festival auf und konnte dort sogleich den Guardian Student Drama Award für ihre Rolle im Improvisationsstück "Slight Possession" einheimsen. Die "Talking Tongues" gingen 1993 getrennte Wege. W. gab, obwohl sich ihr Fokus ab Mitte der 1990er ...


Die Biographie von Rachel Weisz ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library