MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Renato Bruson

Renato Bruson

italienischer Opernsänger (Bariton)
Geburtstag: 13. Januar 1936 Granze/Padua
Nation: Italien

Internationales Biographisches Archiv 05/1998 vom 19. Januar 1998 (sl)


Blick in die Presse

Herkunft

Renato Bruson wurde am 13. Jan. 1936 in Granze/Padua als Sohn eines Landwirts geboren. Er entstammt einer armen Bauernfamilie und verlor sehr früh seine Eltern.

Ausbildung

Nach ersten Anfängen in einem Knabenchor studierte B., seit 1960 mit einem Stipendium gefördert, bei Elena Fava Cercati am Konservatorium in Padua Klavier, Harmonielehre und Gesang. Ganz in der Belcanto-Tradition aus der Musik des 18. und frühen 19. Jahrhunderts heraus wurde seine Stimmtechnik und Stimmkultur entwickelt und war sehr auf den Konzert- und Liedgesang ausgerichtet. Die Welt der Oper war ihm zunächst sehr fremd.

Wirken

1960 gewann B. einen Wettbewerb in Spoleto und debütierte dort im Sept. 1961 als Luna in Verdis "Troubadour". Obwohl er ausgezeichnete Kritiken erhielt, bekam er zunächst kein Engagement. Auch nach einem Erfolg 1962 in Verdis "Maskenball", als er für einen erkrankten Kollegen einsprang, erhielt er kein Angebot. Erst 1964 wurde B. für Rossinis "La cimbiale di matrimonio" nach Palermo verpflichtet. Es folgten Gastspiele in Luxemburg, Belgien und Holland. Nachdem ...


Die Biographie von Renato Bruson ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library