MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Roger Fauroux

französischer Manager und Politiker
Geburtstag: 21. November 1926 Montpellier/Hérault
Nation: Frankreich

Internationales Biographisches Archiv 19/1997 vom 28. April 1997 (br)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 22/1998


Blick in die Presse

Herkunft

Roger Fauroux wurde am 21. Nov. 1926 als Sohn eines Schuldirektors in Montpellier in Südfrankreich geboren. Sein Großvater war noch Bauer im Département Ariège am Fuß der Pyrenäen.

Ausbildung

F. besuchte u. a. ein Gymnasium in Besançon und verbrachte nach dem Kriege drei Jahre in der im Wiederaufbau befindlichen Bundesrepublik, woher sein Interesse an der deutschen Sprache und Kultur herrührt. 1947 gewann er eine landesweite Ausscheidung als Jahrgangsbester im Fach "Deutsch". Nach dem Besuch des renommierten Lycée Henri IV. in Paris studierte er an der École normale supérieure in Paris, strebte aber keine Hochschullaufbahn an, sondern schaffte die Aufnahme in die Elitehochschule École nationale d'administration (ENA). Aus dieser Zeit datiert auch die Freundschaft mit Michel Rocard, dem französischen Regierungschef nach den Wahlen 1988.

Wirken

F. erlangte 1958 den Rang des "inspecteur des finances" und war 1960 einige Monate im Büro des Erziehungsministers beschäftigt. Von dort wechselte er im Nov. 1960 in das Röhrenunternehmen Pont-à-Mousson, war von ...


Die Biographie von Roger Fauroux ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library