MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Said

iranischer Autor im Exil in Deutschland
Geburtstag: 27. Mai 1947 Teheran
Todestag: 15. Mai 2021 München (Deutschland)
Nation: Iran

Internationales Biographisches Archiv 52/2021 vom 28. Dezember 2021 (mf)


Blick in die Presse

Herkunft

Said Mirhadi wurde 1947 als Sohn eines Offiziers in Teheran/Iran geboren. Die Ehe seiner Eltern wurde noch vor seiner Geburt geschieden, der Vater verstieß die Mutter. Direkt nach der Geburt wurde er in die Obhut der Großmutter übergeben, wo er während des Schah-Regimes aufwuchs. Seinen strengen, gebildeten Vater sah er fast nie. Erst im Alter von 43 Jahren traf S. seine Mutter zum ersten Mal, in der Wohnung seines Stiefbruders in Toronto. Sein Vorname, den er als Künstlername wählte und stets in Großbuchstaben schrieb, bedeutet "der Glückliche".

Ausbildung

1965 kam S. als Student der Technik (n. a. A. Politologie) nach München. Sein politisches Engagement gegen das Schah-Regime als Aktivist und Vorsitzender der in Deutschland aktiven Konföderation Iranischer Studenten/National Union (CISNU) machte ihm zunächst eine Rückkehr in den Iran unmöglich. Sein Studium blieb ohne Abschluss

Wirken

Exil in DeutschlandErst 1979, nach dem Sturz des Schahs, kehrte S. in die Heimat zurück, musste aber seine Hoffnungen auf ein liberales Regime schon ...


Die Biographie von Said ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library