MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Sári Barabás

deutsch-ungarische Opern- und Operettensängerin (Koloratursopran)
Geburtstag: 14. März 1914 Budapest
Todestag: 16. April 2012 München
Nation: Deutschland - Bundesrepublik, Ungarn

Internationales Biographisches Archiv 35/2012 vom 28. August 2012 (ds)


Blick in die Presse

Herkunft

Sári Barabás wurde 1914 in Budapest als Tochter eines Ingenieurs geboren.

Ausbildung

Schon als Kind zeichnete sich B. als Multitalent aus. Im Alter von sieben Jahren begann sie zu tanzen und war bald Star des Budapester Kinderballetts. Mit 16 Jahren absolvierte sie die Liszt-Akademie, wurde zugleich Schachmeisterin und tanzte von 1933 bis 1935 als Primaballerina des Budapester Operettentheaters. Nach einem Unfall musste sie jedoch ihre Ballett-Karriere aufgeben und begann mit einem Gesangsstudium an der Hochschule für Musik in Budapest.

Wirken

Bereits 1939 debütierte B. als Gilda in Verdis "Rigoletto" am Budapester Stadttheater. Nach kurzer Zeit war sie ein beliebtes Mitglied der Budapester Oper und Operette und des ungarischen Rundfunks.

Internationale Karriere als Sängerin Nach ihrer Flucht aus Ungarn ließ sie sich 1947 in München nieder. Dort trat sie beim Rundfunk auf und sang an der Oper in Wiesbaden und Frankfurt. Von 1949 bis 1968 war sie Mitglied des Staatstheaters am Gärtnerplatz. Daneben wirkte B. im Bayerischen Rundfunk ...


Die Biographie von Sári Barabás ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library