MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Sport

Sir Alf Ramsey

britischer Fußballtrainer
Geburtstag: 22. Januar 1920 Dagenham b. London
Todestag: 29. April 1999 Ipswich
Klassifikation: Fußball
Nation: Großbritannien
Erfolge/Funktion: als Spieler: 32 Länderspiele
WM-Teilnehmer 1950
als Trainer: Weltmeister 1966
Engl. Meister 1962

Internationales Sportarchiv 28/1999 vom 5. Juli 1999 (eb)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 39/2001


Alfred Ernest (Alf) Ramsey war der erste und einzige Trainer, der den Weltmeistertitel nach England, in das Mutterland des Fußballs holte. Der Triumph 1966 im eigenen Land sicherte ihm einen Platz in der Reihe der ganz großen Trainer (in England: Manager) der Fußballgeschichte und brachte ihm sogar den Adelstitel durch Königin Elizabeth II. Die entsprechende Anerkennung im englischen Verband (der "vergaß", ihn beispielsweise zum 30jährigen Jubiläum des Titelgewinns einzuladen) und teilweise auch durch die Presse blieb ihm indes versagt. Dafür schätzten ihn seine Spieler des WM-Teams um so mehr. Stellvertretend meinte der vielleicht größte von ihnen, der gleichfalls später geadelte Bobby Charlton: "Sir Alf Ramsey gab uns unseren stolzesten Moment, den wir je im Fußball hatten. Ohne ihn hätte England 1966 die WM nicht gewonnen" (SZ, 3.5.1999).

Laufbahn

Alf Ramsey war schon als junger Mann fußballbesessen und fand vor ...


Die Biographie von Sir Alf Ramsey ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library