MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

The Alan Parsons Project

britisches Autoren- und Produzentenduo
Klassifikation: Pop (allgemein), New Age
Nation: Großbritannien

Pop-Archiv International 01/2020 vom 7. Januar 2020 (Christian Job; Götz Hintze)


Einordnung: Seit Mitte der 1970er Jahre war THE ALAN PARSONS PROJECT, das Studio-Unternehmen um Alan Parsons und Eric Woolfson, als Garant für perfekt produzierte Konzeptalben bekannt, das sich sowohl moderner Computertechnik als auch bombastischer symphonischer Klangkörper bediente. Weltweit verkauften sie über 40 Mio. Tonträger.

Vorgeschichte, Anfänge und vielfältige Themen: Alan Parsons (geb. am 20. Dezember 1948 in London) und Eric Woolfson (geb. am 19. März 1945 in Glasgow) begegneten einander zum ersten Mal während einer Mittagspause in den Londoner "Abbey Road Studios". Parsons hatte sich dort als Toningenieur schon einige Lorbeeren verdient und war an den BEATLES-LPs "Let It Be" (1970) und "Abbey Road" (1969) beteiligt. Es folgten Mischpultarbeiten für Paul McCartneys WINGS, für HOLLIES, Al Stewart, John Miles sowie für Steve Harley & COCKNEY REBEL. Für das "Grammy"-nominierte PINK FLOYD-Album "The Dark Side Of The Moon" zeigte er sich ebenfalls als Toningenieur verantwortlich. Eric Woolfson war bis dahin als unabhängiger Plattenproduzent und Manager ...


Die Biographie von The Alan Parsons Project ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library