MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

The War On Drugs

amerikanische Indierockband
Gründung: 2005 Philadelphia/USA
Klassifikation: Rock (allgemein)
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Pop-Archiv International 11/2017 vom 14. November 2017 (Kai Florian Becker)


Einordnung: Die Musik von THE WAR ON DRUGS, der Band von Adam Granduciel, ist in den Augen vieler Kritiker von Bob Dylan, Tom Pettyund Bruce Springsteen beeinflusst. Diese drei Namen tauchen immer wieder in der Geschichte der Band auf, die anno 2005 von Granduciel und seinem einstigen Partner Kurt Vile gegründet wurde.

Gründung: Adam Granduciel (voc, g, keyb), der 1979 in Dover, Massachusetts, geboren wurde, am College Malerei und Fotografie studiert hatte und der gerade von Oakland nach Philadelphia gezogen war, lernte 2003 auf einer Party Kurt Vile (g) kennen. Sie stellten schnell fest, dass sie beide eine gewisse Faszination für Bob Dylan hegten. Sie begannen gemeinsam Songs zu schreiben und gründeten 2005 THE WAR ON DRUGS. Zu ihnen gesellten sich bald Charlie Hall (org, dr), Dave Hartley (b) und Kyle Lloyd (dr, perc). Sie gaben in der Folge nicht nur häufig Konzerte in Philadelphia, sie machten auch einige Abstecher nach New York, wo sie sich langsam eine Fanbasis aufbauen konnten. 2007 veröffentlichten sie die Fünf-Song-EP ...


Die Biographie von The War On Drugs ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library