MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

Will Haven

amerikanische Noisecore-Band
Gründung: 1995 Sacramento
Klassifikation: Heavy Metal (Rock)
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Pop-Archiv International 11/2021 vom 2. November 2021 (Mario Umbach; Markus Cremer; Kai Florian Becker)


Einordnung: Galt die kalifornische Metalband WILL HAVEN auf dem europäischen Festland jahrelang als Geheimtipp, so war sie in ihrer Heimat und auf der britischen Insel recht populär. Ihre Musik wurde häufig mit den DEFTONES und NEUROSIS verglichen, die Band konnte allerdings nie deren Erfolge verbuchen.

Gründung und Anfänge: 1995 gründeten in Sacramento Grady Avenell (voc), Jeff Irwin (g), Michael Martin (b) und Wayne Morse (dr) die Band WILL HAVEN nach dem vom Frontmann erdachten fiktiven Charakter "William Haven". Musikalisch spielte man Hardcore mit Metal-Elementen und schreiendem Gesang. Eine erste selbstproduzierte CD auf "Initial Records" wurde per Mailorder verkauft. 1997 erschien das erste Album "El Diablo" mit Gästen wie Chino Moreno (DEFTONES) und Max Cavalera (Ex-SEPULTURA, SOULFLY). Kurz danach wurde auf dem renommierten Hardcore-Label "Revelation" die Sieben-Track Mini-CD "Will Haven" veröffentlicht. 1998 kam das Quartett als Support der befreundeten DEFTONES nach Europa. Beim ausverkauften Gig im Pariser "Élysée Montmartre...


Die Biographie von Will Haven ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library