MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


Todesfälle April 2022

1.4.

Petre Ivănescu, * 15.04.1936 Bukarest, + 01.04.2022 Essen, deutsch-rumänischer Handballspieler und -trainer; als Aktiver 205 Länderspiele für Rumänien, Weltmeister 1961 und 1964, Europameister 1965; Trainer u. a. beim VfL Gummersbach und bei TUSEM Essen; dreifacher deutscher Meister, vierfacher DHB Pokalsieger, Europacupsieger der Landesmeister 1983, IHF-Pokalsieger 1982; Bundestrainer 1987-1989, rumänischer Nationaltrainer 1998-1999 und 2003-2005

3.4.

Lygia Fagundes Telles, * 19.04.1923 São Paulo, + 03.04.2022 São Paulo, brasilianische Schriftstellerin und Juristin; Werke u. a.: "Mädchen am blauen Fenster", "Nackte Stunden"

4.4.

Friedrich-Wilhelm Kiel, * 17.05.1934 Berlin, + 04.04.2022 Fellbach, deutscher. Kommunalbeamter und Politiker (Baden-Württemberg); FDP-Landesvorsitzender 1988-1990; MdL 1992-2001; Oberbürgermeister von Fellbach 1976-2000

5.4.

Sidney Altman, * 07.05.1939 Montréal/ Québec, + 05.04.2022 Rockleigh/NJ (USA), kanadischer Biochemiker; Nobelpreis 1989 für Chemie zus. mit Thomas R. Cech für ihre Entdeckung der katalytischen Eigenschaften der Ribonukleinsäure (RNA)

6.4.

Karol Divín, * 22.02.1936 Budapest (Ungarn), + 06.04.2022 Brünn (Tschechien), slowakischer Eiskunstläufer; für die ČSSR Olympiazweiter 1960, Vizeweltmeister 1962, Europameister 1958 und 1959; elffacher tschechoslowakischer Meister

Wladimir Schirinowskij, * 25.04.1946 Alma-Ata (heute Almaty), + 06.04.2022 Moskau, russischer Jurist und Politiker; Liberal-Demokratische Partei; Dr. phil.

7.4.

Hellmuth Matiasek, * 15.05.1931 Wien, + 07.04.2022 Rosenheim, österr. Regisseur und Intendant; Leiter des "Staatstheaters am Gärtnerplatz", München, 1983-1996; Gastregisseur u. a. in München, Wien, Hamburg, Berlin; Präsident der Bayerischen Theaterakademie 2000-2003; Inszenierungen u. a.: "Die verkaufte Braut", "Der Mond", "Eugen Onegin", "Rigoletto", "Zar und Zimmermann"; verh. mit Cornelia Froboess

Franz Mon, * 06.05.1926 Frankfurt am Main, + 07.04.2022 Frankfurt am Main, deutscher Schriftsteller, Typograph und Grafiker, Werke: Prosa und Hörspiele, u. a. "Artikulationen", "Hören und sehen vergehen", "prinzip collage", "Dada-Musik", "Von den Fahrplänen braucht man nicht zu reden"

Jürgen Reents, * 05.08.1949 Bremerhaven, + 07.04.2022, deutscher Politiker und Journalist; zählte 1980 zu den Gründungsmitgliedern der GRÜNEN; wechselte 1991 zur LINKEN, fr. MdB, dort im Auswärtigen Ausschuss; 1999-2012 Chefredakteur der Tageszeitung "Neues Deutschland"

8.4.

Uwe Bohm, * 23.01.1962 Hamburg (n.a.A. 24.01.1962 Hamburg), + 08.04.2022 Berlin, deutscher Schauspieler; Filme und Fernsehen u. a.: "Nordsee ist Mordsee", "Moritz, lieber Moritz", "Yasemin", "Herzlich willkommen", "Mein alter Freund Fritz", "Im Schatten", "Tschick"; auch Theaterarbeiten

9.4.

Michael Degen, * 31.01.1928 Chemnitz, + 09.04.2022 Hamburg, deutsch-israelischer Schauspieler, Regisseur und Autor; Bühnenrollen u. a. in "Urfaust", "Don Juan", "Ghetto"; Film- u. Fernsehrollen u. a.: "Diese Drombuschs", "Eine ungehorsame Frau", "Babij Jar - Das vergessene Verbrechen", Donna-Leon-Verfilmungen; Veröffentl. u. a.: "Nicht alle waren Mörder. Eine Kindheit in Berlin", "Blondi", "Mein heiliges Land", "Der traurige Prinz"

Michel Delebarre, * 27.04.1946 Bailleul, + 09.04.2022 Lille, französischer Politiker; Parti Socialiste (PS); bis 1993 diverse Ministerämter (u. a. 1984-1986 Arbeitsminister); Mitglied der Nationalversammlung 1986-1988, 1997/1998 und 2002-2011; Senator 2011-2017; Präsident des Regionalrates Nord-Pas-de-Calais 1998–2001; Bürgermeister von Dunkerque 1989-2014

11.4.

Hennes Junkermann, * 06.05.1934 St. Tönis, + 11.04.2022 Krefeld, deutscher Radsportler (Straße und Bahn); war der erste deutsche Radrennfahrer, der nach dem Krieg international für Furore sorgte; Sieger u. a. der Tour de Suisse 1959 und 1962, der Meisterschaft von Zürich 1957, Rund um den Henninger Turm 1963; u. a. achtfacher Teilnehmer bei der Tour de France, dabei Vierter 1960; vielfacher dt. Meister; blieb nach der sportlichen Karriere beruflich im Radsport

12.4.

Norbert Wieczorek, * 12.12.1940 Kassel, + 12.04.2022 Rüsselsheim, deutscher Politiker; SPD; stellv. Fraktionsvorsitzender 2000-2002; MdB 1980-1983 und 1984-2002

13.4.

Michel Bouquet, * 06.11.1925 Paris, + 13.04.2022 Paris, französischer Schauspieler; vielfach ausgezeichneteter Film- und Theaterschauspieler, intensive Zusammenarbeit mit dem Dramatiker Jean Anouilh sowie Regisseuren der "Nouvelle Vague"; wichtigste Filme: "Die untreue Frau", "Die Elenden", "Toto der Held" "Letzte Tage im Elysée"

Wolfgang Fahrian, * 31.05.1941 Klingenstein, + 13.04.2022, deutscher Fußballspieler und Spielerberater; zehnfacher Nationaltorhüter zwischen 1962 und 1964, Stammtorwart bei der WM 1962; spielte für die TSG Ulm 1846, Hertha BSC Berlin, TSV 1860 München, Fortuna Düsseldorf und Fortuna Köln, bestritt insgesamt 67 Bundesligaspiele; später lizenzierter Spielerberater

Freddy Rincón, * 14.08.1966 Buenaventura, + 13.04.2022 Cali (Folgen eines Verkehrsunfalls), kolumbianischer Fußballspieler; 84-facher Nationalspieler (n. a. A. 75 Lsp.), 14 Länderspieltore (n. n. A. 16), WM-Teilnehmer 1990, 1994 und 1998, Dritter Copa America 1993 und 1995; spielte u. a. für América de Cali, Palmeiras, SSC Neapel, Real Madrid, Corinthians und Santos, diverse nationale und internationale Vereinstitel; ab 2005 Tätigkeiten als Trainer (bei kleineren Klubs), Co-Trainer und Jugendtrainer

Thomas Rosenlöcher, * 29.07.1947 Dresden, + 13.04.2022 Kreischa b. Dresden, dt. Schriftsteller; Veröffentl. u. a.: "Die verkauften Pflastersteine. Dresdner Tagebuch"; "Die Dresdner Kunstausübung", "Ich sitze in Sachsen und schau in den Schnee", "Hirngefunkel" (Gedichte); "Wie ich in Ludwig Richters Brautzug verschwand" (Erzählungen); "Der Mann, der lieber tot sein wollte", "Hirngefunkel"

14.4.

Mike Bossy, * 22.01.1957 Montreal/Quebec, + 14.04.2022 Montreal/Quebec, kanadischer Eishockeyspieler; spielte von 1977 bis 1987 in der NHL für die New York Islanders, Stanley-Cup-Gewinner 1980-1983; Mgl. des NHL-All-Star-Team 1981-1983, 1984 und 1986; 1991 Aufnahme in die Hockey Hall of Fame

Ilkka Kanerva, * 28.06.1948 Lokalahti, + 14.04.2022, finnischer Politiker; Sammlungspartei; Außenminister 2007-2008

15.4.

Klaus Gärtner, * 10.01.1945 Obersontheim/Krs. Schwäbisch Hall, + 15.04.2022 Kiel, deutscher Politologe und Politiker (Schleswig-Holstein); FDP; MdB 1976-1983; Chef der Staatskanzlei 1993-2002; Staatssekretär im Finanzministerium 1988-1993

Bernhard Germeshausen, * 21.08.1951 Heiligenstadt/Thüringen, + 15.04.2022, deutscher Bobfahrer; Olympiasieger 1976 im Zweier und Vierer sowie 1980 im Vierer (jeweils Anschieber); zwischen 1976 und 1981 fünffacher Weltmeister und dreifacher Europameister

Michael O'Kennedy, * 21.02.1936 Nenagh, + 15.04.2022 Dublin, irischer Jurist und Politiker; Fianna Fail; fr. Minister; EG-Kommissar 1981-1982

Sir Henry Plumb, * 27.03.1925 Warwickshire, + 15.04.2022, britischer Politiker; Präsident des Europa-Parlaments 1987-1989

16.4.

Joachim Streich, * 13.04.1951 Wismar, + 16.04.2022 Leipzig, deutscher Fußballspieler und -trainer; Rekordnationalspieler der DDR (98 Länderspiele, von den ursprünglich 102 wurden vier von der FIFA gestrichen), Rekordländerspieltorschütze der DDR (55 Tore); spielte u. a. für Hansa Rostock 1967-1975 und 1. SC Magdeburg 1975-1985, Rekordschütze der DDR-Oberliga (229 Tore); DDR-Fußballer des Jahres 1979 und 1983; Trainer u. a. beim 1. FC Magdeburg und bei Eintracht Braunschweig

17.4.

Franz Josef Dazert, * 26.01.1925 Irlich, + 17.04.2022, deutscher Industriemanager; langjähriger Vorstands- und Aufsichtsratschef der Salamander AG

Radu Lupu, * 30.11.1945 Galati, + 17.04.2022 Lausanne (Schweiz), rumänischer Pianist; Preisträger versch. Wettbewerbe; Gast in allen bedeutenden Musikzentren der Welt; v. a. Interpretation klassischer Klavierwerke u. a. von Mozart, Beethoven, Brahms, Schubert und Schumann

18.4.

Lidija Alfejewa, * 17.01.1946 Dnepropetrowsk, + 18.04.2022, ukrainische Leichtathletin (Weitsprung); Olympiadritte 1976; Halleneuropameisterin 1976; dreifache sowjetische Meisterin im Freien und zweifache in der Halle

Sir Harrison Birtwistle, * 15.07.1934 Accrington/Lancashire, + 18.04.2022 Mere, britischer Komponist; galt ab Ende der 1960er Jahre als der bedeutendste zeitgenössische Komponist in Großbritannien; u. a. Musikdirektor des National Theatre in London 1975-1988; Werke: Kammer-, Orchester- und Chormusik sowie Bühnenwerke; Opern u. a. "Punch and Judy", "The Io Passion, "The Minotaur", "Semper Dowland, semper Dolens"

Hermann Nitsch, * 29.08.1938 Wien, + 18.04.2022 Mistelbach, österr. Maler und Aktionskünstler; einer der bed. Vertreter des Wiener Aktionismus; strebte in seinem "Orgien Mysterien Theater" mit blutiger Opfersymbolik und Schockwirkungen eine orgiastische Verschmelzung von Theater und Leben an; Werke u. a.: Schüttbilder, Rituale mit geschlachteten Tieren; auch Operninszenierungen

Wjatscheslaw Trubnikow, * 25.04.1944 Irkutsk, + 18.04.2022, russischer Journalist, Politiker und Diplomat; Chef des Auslandsnachrichtendienstes 1996-2000; Erster stellv. Außenminister der Russ. Föderation 2000-2004; Botschafter in Indien 2004-2009

19.4.

Hans Janke, * 29.07.1944 Erwitte, + 19.04.2022 Wiesbaden, deutscher Journalist; Leiter ZDF-Hauptredaktion „ Fernsehspiel“ 1992-2009 und stellv. Programmdirektor 1995-2009

Eckart Kuhlwein, * 11.04.1938 Schleswig, + 19.04.2022 Ammersbek, deutscher Diplomvolkswirt und Politiker; SPD; Parlamentarischer Staatssekretär 1981-1982

21.4.

Renate Holm, * 10.08.1931 Berlin, + 21.04.2022 Wien, dt. Sängerin (lyrischer Sopran und Koloratursopran); Kammersängerin; zunächst Schlagersängerin, Musikfilme; dann Auftritte u. a. an der Wiener Volksoper, der Wiener Staatsoper, bei den Salzburger Festspielen; auch Sprechrollen, u. a. am Berliner Kurfürstendamm-Theater

Mwai Kibaki, * 15.11.1931 Gatuyaini, + 21.04.2022, kenianischer Politiker; Staatspräsident 2002-2013; Minister für Handel und Industrie 1966-1969, für Finanzen 1969-1981 und 1970-1978 auch für Wirtschaftsplanung, Inneres 1982-1988 und Gesundheit 1988-1991; Mitgründer der Democratic Party 1991 und der Allianz Party of National Unity 2007

Jacques Perrin, * 13.07.1941 Paris, + 21.04.2022 Paris, französischer Schauspieler, Regisseur, Produzent und Drehbuchautor; Darsteller u. a. in "Die Mädchen von Rochefort", "Cinema Paradiso", "Zeit des Zorns"; Produzent u. a. von "Z", "Sehnsucht nach Afrika", "Mikrokosmos - Das Volk der Gräser", "Nomaden der Lüfte - Das Geheimnis der Zugvögel", "Die Kinder des Monsieur Mathieu", "Paris, Paris", "Unsere Ozeane", "Unsere Wildnis"

24.4.

Wolfgang Hädecke, * 22.04.1929 Weißenfels an der Saale, + 24.04.2022 Dresden, deutscher Schriftsteller; Werke: Gedichte, Romane, Sachbücher, Essays, u. a. "Uns stehn die Fragen auf", "Die Leute von Gomorrha", Biografien über Heinrich Heine und Novalis

Willi Resetarits, * 21.12.1948 Stinatz, + 24.04.2022 Wien, österreichischer Musiker; bekannt als Ostbahn-Kurti; Mitglied der Politrockband "Schmetterlinge"; Moderator versch. Radiosendungen, u. a. "Trost und Rat von und mit Dr. Kurt Ostbahn"

25.4.

Ursula Lehr, * 05.06.1930 Frankfurt/M., + 25.04.2022 Bonn, dt. Gerontologin, Psychologin und Politikerin; CDU; Bundesfamilienministerin 1988-1991; MdB 1991-1994; Gründungsdirektorin des Deutschen Zentrums für Altersforschung, Universität Heidelberg; Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie 1997-1999; Präsidentin der Vereinigung ehemaliger Mitglieder des Deutschen Bundestags und des EP 2004-2008; Vors. der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen 2009-2015; zahlr. Veröffentl., u. a. "Die Frau im Beruf", "Psychologie des Alterns", "Familie in der Krise?", "Die allerbesten Jahre"

26.4.

İsmail Ogan, * 05.03.1933 Macun/ Provinz Antalya, + 26.04.2022 Antalya, türkischer Ringer; im Freistil im Weltergewicht Olympiasieger 1964 und Olympiazweiter 1960, WM-Zweiter 1957 sowie WM-Dritter 1959 und 1963

Klaus Schulze, * 04.08.1947 Berlin, + 26.04.2022, dt. Elektronik-Musiker und Produzent; Mitgl. von "Tangerine Dream" 1969-1970; Mitgründer und Mitgl. 1970-1971 der Gruppe "Ash ra Tempel"; Soloproduktionen; LPs und CDs u. a.: "Irrlicht", "Moondawn", "Trancefer", "Dosburg Online", "Moonlake"; komponierte auch Film- und Fernsehmusiken sowie Ballettmusik; gilt als typischer Vertreter der sogenannten Berliner Schule; gründete ein eigenes Label

28.4.

Neal Adams, * 15.06.1941 Manhattan/NY, + 28.04.2022 New York City/NY, amerikanischer Grafiker und Comic-Autor; schuf u. a. die Comicfigur "Batman"; arbeitete häufig mit dem Autor Dennis O'Neil zusammen

29.4.

Volker Diehl, * 24.10.1963 Ludwigshafen am Rhein, + 29.04.2022 (Dänemark) (Autounfall), deutscher Radsportler (Bahn); Europameister Zweier-Mannschaftsfahren 1987; deutscher Meister in der Mannschaftsverfolgung 1985 und 1986; u. a. Sechstage-Sieger 1990 in Stuttgar und Berlin

Martin Kruse, * 21.04.1929 Lauenberg/Krs. Einbeck (heute zu Dassel), + 29.04.2022, deutscher ev. Theologe; Bischof der Ev. Kirche Berlin-Brandenburg 1976-1994: Ratsvorsitzender der EKD 1985-1991

30.4.

Ricardo Alarcón de Quesada, * 21.05.1937 Havanna, + 30.04.2022 Havanna, kubanischer Politiker, Parlamentspräsident 1993-2013; Außenminister 1992-1993; ab 1980 Mitglied des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas (PCC), der er seit ihrer Gründung 1965 angehörte

28. November 2022

250. Geburtstag: Gottfried Hermann, * 28.11.1772 Leipzig, † 31.12.1848 Leipzig, deutscher klassischer Philologe; an der Universität Leipzig ab 1903 Prof. der Beredsamkeit, ab 1809 auch der Poesie; führender Anhänger der kritisch-grammatischen Schule (Wortphilologie)
150. Geburtstag: Arthur Haseloff, * 28.11.1872 Berlin, † 31.1.1955 Kiel, deutscher Kunsthistoriker; Prof. in Kiel 1920-1939, wurde Mitte der 1930er Jahre auch Direktor der dortigen Kunsthalle; Direktor des Dt. Kunsthistorischen Instituts in Florenz 1932-1935; Hauptarbeitsgebiete: die dt. Kunst des Mittelalters (v. a. der Buchmalerei) und die ital. Kunstgeschichte
100. Geburtstag: Pinchas Lapide, * 28.11.1922 Wien (Österreich), † 23.10.1997 Frankfurt/M. (Deutschland), jüdischer Religionsphilosoph, Publizist und Schriftsteller in Deutschland; bemühte sich um einen jüdisch-christlichen Dialog; Veröffentl. u. a.: "Ist die Bibel richtig übersetzt?", "Glauben, wissen oder zweifeln?", "Jesus, das Geld und der Weltfrieden"
100. Geburtstag: Hans-Werner Große, * 28.11.1922 Swinemünde, † 18.2.2021 Lübeck, deutscher Segelflieger; WM-Zweiter 1970 und deutscher Meister 1973 jeweils in der Offenen Klasse; stellte ca. 50 Weltrekorde auf; einer der Erfolgreichsten seiner Sportart weltweit
90. Geburtstag: Kurt Horres, * 28.11.1932 Düsseldorf, dt. Regisseur und Theaterintendant; Intendant der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf/Duisburg 1986-1996; Intendant der Hamburger Staatsoper 1984-1985; fr. Intendant des Staatstheaters Darmstadt
85. Geburtstag: Heribert Späth, * 28.11.1937 München, dt. Unternehmer; CSU; Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) 1988-1996
75. Todestag: Philippe Leclerc, * 22.11.1902 Belloy-St.Léonard, † 28.11.1947 Colomb-Béchar (Algerien) (Flugzeugabsturz), französischer Marschall (1952 postum ernannt); schloss sich nach der Niederlage Frankreichs de Gaulle an; Generalmajor der 2. Panzerdivision, beteiligt an den Kämpfen in Nordafrika und an der Landung der Alliierten in der Normandie; Teile seiner Truppen erreichten am 25. Aug. 1944 das Zentrum von Paris, gilt als Befreier von Paris; Oberbefehlshaber der französischen Streitkräfte in Indochina 1945; Generalinspekteur der Streitkräfte in Nordafrika ab 1946
60. Geburtstag: Jon Rönningen, * 28.11.1962 Oslo, norwegischer Ringer und Trainer für Ringen; im Fliegengewicht Olympiasieger 1988 und 1992, Weltmeister 1985, WM-Zweiter 1986, Europameister 1990, EM-Zweiter 1988 (alle Erfolge im griechisch-römischen Stil); als Trainer u. a. norwegischer Nationaltrainer für die Ringer im griechisch-römischen Stil 2000-2002; 2009 Aufnahme in die FILA International Wrestling Hall of Fame
2002: Terroristen feuern nahe des Flughafens von Mombasa in Kenia mit zwei tragbaren Lenkwaffen auf eine israelische Chartermaschine, die kurz zuvor mit 261 Passagieren an Bord Richtung Tel Aviv gestartet ist. Die Raketen verfehlen ihr Ziel knapp. Kurz darauf rasen drei Selbstmordattentäter mit einem mit Sprengstoff beladenen Auto in die Eingangshalle des von Israelis geführten Hotels "Paradies" in der Nähe von Mombasa. Dabei werden neben den Attentätern drei Israelis, darunter zwei Kinder, und zehn Mitglieder einer kenianischen Tanzgruppe getötet. 80 Menschen werden verletzt. Zur Zeit des Anschlags befanden sich rund 140 israelische Gäste und rund 250 Angestellte auf dem Gelände des Hotels, das in weiten Teilen zerstört wird. Eine neu angekommene Touristengruppe hatte die Eingangshalle kurz zuvor verlassen. Die kenianischen Behörden bezichtigen das Terror-Netzwerk Al Qaeda, hinter dem Anschlag zu stehen.
2012: Im Berliner Alten Museum wird die Deutsche Digitale Bibliothek öffentlich in Betrieb genommen, die eine Organisationsplattform für Museen, Bibliotheken, Archive und wissenschaftliche Institutionen bietet, welche darüber Bücher, Bilder, Filme, Noten, Musikaufnahmen und andere Archiv-Schätze der Öffentlichkeit online zur Verfügung stellen können.
10. Todestag: Rudolf Schieler, * 22.5.1928 Teningen, † 28.11.2012 Freiburg, deutscher Jurist und Politiker (Baden-Württemberg); SPD; Justizminister 1966-1972; MdL 1960-1980, Landtagsfraktionsvorsitzender 1973-1976; MdEP 1979-1984



Lucene - Search engine library