MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


Todesfälle April 2005

1.4.

Alvaro Alsogaray, * 22.06.1913 Esperanza/Prov. Santa Fé, + 01.04.2005 Buenos Aires, argentinischer Wirtschaftspolitiker; 1956 Industrieminister; Wirtschaftsminister 1959-1962 (mit Unterbr.); Botschafter in den USA 1966-1968; 1980 Gründer und langj. Leiter der Unión del Centro Democrático (UCeDe); Befürworter einer freiheitlichen Wirtschaftsordnung

Aloys Goergen, * 14.01.1911 Saarlouis-Fraulautern, + 01.04.2005 München, deutscher kath. Theologe und Geisteswissenschaftler; Präs. der Akademie der Bild. Künste München 1969-1975; 1954 Gründer des Zentrums für konziliare Theologie und Praxis in Urfeld/Walchensee; Veröffentl. u. a.: "Die Kapelle von Henri Matisse in Vence", "Die Apokalypse bei Beckmann"

Harald Juhnke, * 10.06.1929 Berlin, + 01.04.2005 Rüdersdorf bei Berlin, deutscher Schauspieler und Entertainer; zahlr. Theater-, Film- und Fernseharbeiten, u. a. "Ihr Leibregiment", Moderation der ZDF-Sendung "Musik ist Trumpf", "Sie spielen unser Lied", "Drei Damen vom Grill", "Ein verrücktes Paar", "Der Trinker", "Der Hauptmann von Köpenick"

Thomas Kling, * 05.06.1957 Bingen, + 01.04.2005 Dormagen, deutscher Lyriker; Veröffentl. u. a.: "Erprobung herzstärkender Mittel", "brennstabm", "Itinerar", "Auswertung der Flugdaten"; seine Dichterlesungen waren Inszenierungen seiner Gedichte, bei denen er alle Register öffentlichen Sprechens zog

2.4.

Marie Louise Fischer, * 28.10.1922 Düsseldorf, + 02.04.2005 Prien am Chiemsee, deutsche Schriftstellerin; Werke: Unterhaltungs-, Illustrierten- und Kriminalromane, Jugend- und Sachbücher, u. a. "Unfallstation", "Die Rivalin", "Der Mann ihrer Träume"; auch populärwiss. Veröffentl. zus. mit ihrem Mann Hans Gustl Kernmayr

Johannes Paul II., * 18.05.1920 Wadowice/südwestl. von Krakau, + 02.04.2005 Vatikanstadt/Rom (Italien), eigtl. Karol Wojtyła; polnischer kath. Theologe; 264. Papst und Bischof von Rom 1978-2005; wurde 2011 von seinem Nachfolger Benedikt XVI. selig gesprochen und 2014 von Papst Franziskus heilig gesprochen

Jacques Rabemananjara, * 23.06.1913 Mangabe, + 02.04.2005 Paris, madagassischer Schriftsteller; Außenminister 1967-1972

Ernst Wille, * 28.09.1916, + 02.04.2005, deutscher Maler; fr. Professor an der Werkkunstschule Aachen; gestaltete u. a. Wände (z.B. Agrippa-Bad Köln); auch Landschaften, Stadtbilder, Figuren, Köpfe

5.4.

Saul Bellow, * 10.06.1915 Lachine/Kanada, + 05.04.2005 Brookline/MA, amerikanischer Schriftsteller; Nobelpreis für Literatur 1976; Werke u. a.: "Humboldts Vermächtnis", "Mann in der Schwebe", "Herzog", "Die Abenteuer des Augie March", "Ravelstein"

Lawrence Earl, * 29.04.1915 Saint John, + 05.04.2005 Saint John, kanadischer Schriftsteller; Veröffentl. u. a.: "Krokodilfieber", "Sturz in die Winternacht"

6.4.

Rainier III., * 31.05.1923 Monaco, + 06.04.2005 Monaco, Fürst von Monaco; Sohn von Pierre Grimaldi, Duc de Valentinois und Erbprinzessin Charlotte von Monaco (die 1944 auf die Thronrechte verzichtete); war verh. mit Gracia Patricia (Grace Kelly, † 1982); Vater von Fürst Albert II.

Konrad Reiss, * 23.12.1957 Bartenstein/Kreis Schwäbisch Hall, + 06.04.2005 Südafrika, deutscher Industriemanager

7.4.

Max von der Grün, * 25.05.1926 Bayreuth, + 07.04.2005 Dortmund, deutscher Schriftsteller; Werke: Romane, Essays, Erz., Lyrik, literaturkrit. Arbeiten; Themen vorw. aus der Arbeitswelt (z. T. verfilmt); auch Kinder- und Jugendliteratur; Werke u. a.: "Irrlicht und Feuer", "Springflut", "Vorstadtkrokodile", "Stellenweise Glatteis", "Wie war das eigentlich? Kindheit und Jugend im Dritten Reich", "Flächenbrand"

Heinrich Hugendubel, * 03.06.1936 München, + 07.04.2005 München, deutscher Buchhändler und Verleger; trat in den 1960er Jahren in die Geschäftsführung des 1893 von seinem Urgroßvater gegründeten Familienunternehmens "Heinrich Hugendubel GmbH & Co. KG" in München ein, das er als Leiter zu einer der größten Buchhandelsketten in Deutschland ausbaute

9.4.

Andrea Dworkin, * 26.09.1946 Camden/NJ, + 09.04.2005 Washington D.C., amerikanische Schriftstellerin und Feministin

Anton Heyboer, * 09.02.1924 Sabang, Aceh, Indonesien, + 09.04.2005 Den Ilp, Landsmeer, Niederlande, Anton Heyboer (* 9. Februar 1924 in Sabang (Provinz Aceh), Indonesien; † 9. April 2005 in Den Ilp, Gemeinde Landsmeer, Niederlande) war ein niederländischer Maler und Grafiker. Er gehört zu den bedeutenden Vertretern der Abstrakten Kunst und Druckgrafik nach dem Zweiten Weltkrieg.

10.4.

Erzbischof Iakovos, * 29.07.1911 Imbros, + 10.04.2005 Stamford/CT, griechisch-orthodoxer Erzbischof in Amerika

13.4.

Nikola Ljubicic, * 04.04.1916 Karan, + 13.04.2005, jugoslawischer General und Politiker

14.4.

Saunders Mac Lane, * 04.08.1909 Taftville, Connecticut, + 14.04.2005 San Francisco, Kalifornien, Saunders Mac Lane (* 4. August 1909 in Taftville, Connecticut<sup id="cite ref-1" class="reference">[1]</sup>; † 14. April 2005 in San Francisco, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Mathematiker. Er gilt zusammen mit Samuel Eilenberg als der Begründer der Kategorientheorie.

Bernard Schultze, * 31.05.1915 Schneidemühl/Westpr., + 14.04.2005 Köln, deutscher Maler, Grafiker und Objektkünstler; Wegbereiter des "Informel" in Dtld., später tachist. Materialbilder und wuchernde Gebilde aus versch. Materialien ("Migofs"); 1952 Mitbegründer der Gruppe "Quadriga"

16.4.

Volker Vogeler, * 27.06.1930 Bad Polzin/Pommern, + 16.04.2005 Hamburg, deutscher Filmregisseur und Drehbuchautor; Filme u. a.: "Das Tal der tanzenden Witwen", "Jaider - der einsame Jäger", "Zielscheiben"; Fernsehen u. a.: "Lerchenpark", "Um Haus und Hof", "Die Straße"; fast 150 Drehbücher zur Krimi-Serie "Der Alte"

19.4.

Niels-Henning Ørsted Pedersen, * 27.05.1946 Osted, Dänemark, + 19.04.2005 Ishøj Kommune, Dänemark, Niels-Henning Ørsted Pedersen (NHØP) (* 27. Mai 1946 in Osted, Dänemark; † 19. April 2005 in Ishøj, Dänemark) war ein dänischer Jazz-Kontrabassist und einer der international gefragtesten Instrumentalisten. Er war insbesondere für seine Virtuosität auf dem Kontrabass bekannt. Diese war unter anderem auf seine besondere Spieltechnik, die „Vierfingertechnik“, zurückzuführen, mit der er seiner Zeit weit voraus war. Wegen seines langen Namens verwendete er auch selbst gerne die Abkürzung „NHØP“. Von Kollegen wurde er manchmal als „the great dane with the never-ending name“ bezeichnet (der große Däne mit dem endlosen Namen; „great dane“ bezeichnet im Englischen allerdings auch die deutsche Dogge).

20.4.

Dragoslav Markovic, * 1920 Popovic, + 20.04.2005, jugoslawischer Politiker; Serbe

21.4.

Heinz Kluncker, * 20.02.1925 Wuppertal, + 21.04.2005 Stuttgart, deutscher Gewerkschaftsfunktionär; SPD; Vorsitzender der ÖTV 1964-1982

Kurt Rebmann, * 30.05.1924 Heilbronn, + 21.04.2005 Stuttgart, deutscher Jurist; Generalbundesanwalt 1977-1990; hatte als Verwaltungsdirektor in Mainz/Wiesbaden 1962 entscheid. Anteil am Aufbau des ZDF; Ministerialdirigent und Stellvertreter des Justizministers 1965-1977

Zhang Chunqiao, * 1917, + 21.04.2005, chinesischer Journalist und Politiker

22.4.

Sir Eduardo Luigi Paolozzi, * 07.03.1924 Edinburgh, + 22.04.2005 London, britischer Bildhauer und Grafiker; Mitbegründer der "Independent Group", London; Gastprofessor an der Hochschule für Bild. Künste in Hamburg 1960-1962; 1981 Prof. in München; Werke: Skulpturen (Montagen; Pop-art, Surrealismus), Collagen, Zeichnungen, Druckgrafik

23.4.

Sir John Mills, * 22.02.1908 North Elmham, + 23.04.2005 Denham (bei London), britischer Bühnen- und Filmschauspieler; Bühnenrollen u. a. in "Charleys Tante", "Of Mice and Men"; Filme u. a.: "Fast ein Held", "Ryans Tochter", "Krieg und Frieden", "Gandhi"

24.4.

Michal Chudik, * 29.09.1914, + 24.04.2005 Prag, tschechoslowakischer Politiker; Vorsitzender des Slowakischen Nationalrats 1963-1968; Botschafter in Kuba 1976-1979

Ezer Weizman, * 15.06.1924 Tel Aviv, + 24.04.2005 Caesarea, israelischer General a. D. und Politiker; Staatspräsident 1993-2000; div. Ministerämter, u. a. für Verkehr 1969/70, für Verteidigung 1977-1980, für Wissenschaft und Forschung 1988-1990

25.4.

Alexander Trotman, * 22.07.1933 Middlesex, + 25.04.2005 Yorkshire, amerikanischer Industriemanager

26.4.

Augusto Roa Bastos, * 13.06.1917 Asunción, + 26.04.2005 Asunción, paraguayischer Schriftsteller; Werke u. a.: "Die Nacht der treibenden Feuer" (Erz.); "Menschensohn", "Ich, der Allmächtige" (Romane)

Maria Schell, * 15.01.1926 Wien (Österreich), + 26.04.2005 Preitenegg/Kärnten (Österreich), Schweizer Schauspielerin; Bühnenrollen u. a. in "Armer Mörder" (Broadway); Filme u. a.: "Der Engel mit der Posaune", "Die letzte Brücke", "Die Akte Odessa", "Die Brüder Karamasow"; Fernsehen u. a.: "Der Besuch der alten Dame", "Die Heiratsvermittlerin"

27.4.

Abdus Samad Azad, * 15.01.1922 Bhurakhali/Sunamganj Distrikt, + 27.04.2005 Dhaka, bangladeschischer Politiker; Landwirtschaftsminister (1973-1975); Außenminister (1971-1973; 1996-2001)

29.4.

Otto Herbert Hajek, * 27.06.1927 Kaltenbach/Böhmen, + 29.04.2005 Stuttgart, deutscher Bildhauer und Maler; Werke: Plastiken und Gemälde in streng geometr. Formen und klaren Farben; zahlr. Plastiken in Museen und auf öffentl. Plätzen

15. September 2019

200. Todestag: Johann Georg von Edlinger, * 1.3.1741 Graz, † 15.9.1819 München, österreichischer Maler; bedeutender Portätmaler seiner Zeit (v. a. in Süddeutschland und Österreich); 1781 Hofmaler in München; Porträts u. a. von Elisabeth Auguste von der Pfalz, Wolfgang Amadeus Mozart; auch Landschaftsbilder
125. Geburtstag: Jean Renoir, * 15.9.1894 Paris, † 12.2.1979 Beverly Hills/CA (USA), französischer Filmregisseur und Autor; bekannte Filme u. a.: "Nachtasyl", "Weiße Margueriten", "Das Frühstück im Grünen"; Fernsehen u. a.: "Der König von Yvetot"; schriftstellerische Arbeiten u. a.: "Renoir, My Father", "Mein Leben und meine Filme"; Sohn des Malers Pierre Auguste Renoir
100. Geburtstag: Fausto Coppi, * 15.9.1919 Castellania, † 2.1.1960 Tortona, italienischer Radsportler (Straße und Bahn); gilt als einer der größten Radsportler aller Zeiten; Weltmeister 1953; Sieger der Tour de France 1949 und 1952; Sieger des Giro d'Italia 1940, 1947, 1949, 1952 und 1953; Bahnweltmeister 1947 und 1949 in der 5.000 m Verfolgung Stundenweltrekordler 1942
80. Geburtstag: Hartmuth Wrocklage, * 15.9.1939 Quakenbrück, deutscher Jurist und Politiker (Hamburg); SPD; Innensenator 1994-2001; fr. Vorstandsvorsitzender des Bunds der Versicherten (BdV)
75. Geburtstag: Jürgen E. Schrempp, * 15.9.1944 Freiburg im Breisgau, dt. Industriemanager; Vorstandsvorsitzender der DaimlerChrysler AG 1998-2005 bzw. davor der Daimler-Benz AG 1995-1998; Präsident Mercedes-Benz Südafrika 1985-1987; Vorstandsvorsitzender der DASA 1989-1995; Gründer (2010) und Geschäftsführer der Investmentgesellschaft Katleho Capital GmbH; München
75. Geburtstag: Otto Ebnet, * 15.9.1944 Regensburg, deutscher Politiker (Mecklenburg-Vorpommern); SPD; Minister für Verkehr, Bau und Landesentwicklung 2006-2008; Wirtschaftsminister 2001-2006; Chef der Staatskanzlei 1998-2001
75. Geburtstag: Graham Taylor, * 15.9.1944 Worksop/Nottinghamshire, † 12.1.2017 Worksop/Nottinghamshire, englischer Fußballspieler und -trainer; trainierte u. a. den FC Watford, Aston Villa Birmingham, Wolverhampton Wanderers und FC Watford; englischer Nationaltrainer 1990-1993; nach der Trainerlaufbahn als Experte für die BBC tätig
1959: Besuch des sowjet. Ministerpräsidenten Nikita Chruschtschow in den USA. In Camp David einigt er sich mit US-Präsident Eisenhower auf eine Beendigung des "Kalten Krieges"
60. Geburtstag: Andreas Eschbach, * 15.9.1959 Ulm, deutscher Schriftsteller; Werke: Thriller und Science-Fiction-Romane, u. a. "Die Haarteppichknüpfer", "Das Jesus Video", "Eine Billion Dollar", "Ausgebrannt", "NSA - Nationales Sicherheits-Amt"; auch Jugendbücher
1999: EU: Das Europaparlament bestätigt Romano Prodi mit 426 gegen 134 Stimmen bei 32 Enthaltungen als neuen Präsidenten der EU-Kommission. In einer getrennten Abstimmung wird auch der Gesamtkommission mit 404 gegen 153 Stimmen bei 37 Enthaltungen das Vertrauen ausgesprochen. Die Amtszeit der EU-Kommission dauert bis Jan. 2005. Die Vereidigung von Prodi und seinem Team findet am 17.9.1999 vor dem Europäischen Gerichtshof in Luxemburg statt
10. Todestag: Heinz Burghart, * 29.12.1925 Fürth, † 15.9.2009 München, deutscher Journalist und Publizist; Chefredakteur Fernsehen des Bayerischen Rundfunks (BR) 1987-1990; Sendereihen u. a.: "Wia hamma's denn", "Jetzt red i"; Veröffentl. u. a.: "Ich und das Rathaus", "Fernsehspitzen", "Medienknechte. Wie die Politik das Fernsehen verdarb"



Lucene - Search engine library