MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


Todesfälle April 2009

Andrzej Stelmachowski, * 28.01.1925 Poznán, + April 2009 Warschau, polnischer Rechtslehrer und Politiker; Senatspräsident (1989-1991); Prof., Dr. jur

1.4.

Arne Andersson, * 27.10.1917 Trollhättan/Västergötland, + 01.04.2009 Vänersborg, schwedischer Leichtathlet (Mittelstreckenlauf); während des Zweiten Weltkrieges einmal Weltrekordler über 1.500 m und dreimal über die Meile; wurde 1945 wegen Verstoßes gegen die Amateurparagraphen lebenslänglich gesperrt

Niki List, * 26.08.1956 Wien, + 01.04.2009 Wien, österr. Regisseur; Filme u. a.: "Cafe Malaria", "Müllers Büro", "Mama lustig?" (Trilogie), "Muss denken", "Mein Boss bin ich", Wien (geb. )

Helmut Seitz, * 1956 Bad Dürkheim, + 01.04.2009 Dresden, deutscher Finanzwissenschaftler; seit 2004 Ordinarius für Finanzwissenschaft an der TU Dresden

3.4.

Eva Evdokimova, * 01.12.1948 Genf (Schweiz), + 03.04.2009 New York/NY, amerik. Tänzerin; Primaballerina an der Deutschen Oper Berlin 1973-1985, New York (geb. )

4.4.

Mario D'Agata, * 29.05.1926 Arezzo, + 04.04.2009 Florenz, italienischer Boxer

Ernst Hinrichs, * 22.05.1937, + 04.04.2009, deutscher Historiker der Frühneuzeit; Direktor des Forschungsinstituts für die Geschichte Preußens

Alexander Iljinskij, * 26.03.1948 Reichenbach/Vogtland, + 04.04.2009 Potsdam, deutscher Philosoph und Theaterwissenschaftler; Intendant des Friedrichstadtpalastes Berlin 1993-2004

6.4.

Swetlana Ulmassowa, * 04.02.1953 Nowo-Balykly, + 06.04.2009, usbekische Leichtathletin (Langstrecke); für die UdSSR u. a. Europameisterin 1978 und 1982 über 3000 m; vierfache Sowjetische Meisterin

9.4.

Elfriede Gerstl, * 16.06.1932 Wien, + 09.04.2009 Wien, österr. Schriftstellerin; Werke u. a.: "Gesellschaftsspiele mit mir", "Kleiderflug, Schreiben-Sammeln-Lebensräume"

10.4.

Heide Moser, * 19.04.1943 Osnabrück, + 10.04.2009 Norderstedt, deutsche Politikerin (Schleswig-Holstein); SPD; Ministerin für Arbeit, Soziales, Jugend und Gesundheit 1993-2004

11.4.

René Monory, * 06.06.1923 Loudun, + 11.04.2009 Loudun, französischer Politiker; Union für die französische Demokratie (UDF); Senatspräsident 1992-1998; davor von 1977 bis 1988 diverse Ministerämter

12.4.

John Maddox, * 27.11.1925 Penllergaer/Swansea, + 12.04.2009, britischer Wissenschaftsjournalist; Herausgeber des Fachblatts "Nature"; 1995 wurde er für seine Verdienste um die Wissenschaft in den Adelsstand erhoben

13.4.

Stefan Brecht, * 03.11.1924 Berlin, + 13.04.2009 New York City/NY, amerik. Theaterwissenschaftler, Kritiker und Lyriker; Werke u. a.: "8th Avenue Poems"; Sohn von Bertolt Brecht

14.4.

Maurice Druon, * 23.04.1918 Paris, + 14.04.2009 Paris, französischer Schriftsteller; zunächst Journalist und Kriegsberichterstatter; 1973 Kulturminister; Werke u. a.: "Das Ende der Menschen" (Trilogie), "Die unseligen Könige", "Die Memoiren des Herrn Zeus", "Alexander, Eroberer der Welt", "Bernard Buffet"

15.4.

Sir Clement Freud, * 1924 Berlin, + 15.04.2009 London, deutscher Journalist, Kinderbuchautor, Politiker und Gastronom; Bücher u. a.: "Grimpel"; Enkel von Sigmund Freud und Bruder von Lucian Freud

18.4.

Yvon Bourges, * 29.06.1921 Pau/Basses-Pyrénées, + 18.04.2009 Paris, französischer Politiker; RPR; übte zunächst versch. hohe Funktionen in Frankreich und Übersee aus, u. a. Staatssekretär; Minister für Handel und Handwerk 1972-1973; Verteidigungsminister 1975-1980; Bürgermeister von Dinard 1962-1967 und 1971-1989

Simon Channing-Williams, * 10.06.1945 Maidenhead, + 18.04.2009 Cornwall, britischer Regisseur

Sir Edward George, * 11.09.1938, + 18.04.2009, britischer Bankmanager; Gouverneur der Bank of England (1993-2003)

19.4.

James Graham Ballard, * 15.11.1930 Schanghai (Volksrepublik China), + 19.04.2009 London, britischer Schriftsteller; Werke u. a.: "The Drowned World", "Crash", "Empire Of The Sun", "Miracles of Life" (Memoiren); für "Crash" erhielt er 1996 in Cannes die Goldene Palme

21.4.

Jack Jones, * 29.03.1913 Liverpool, + 21.04.2009 Peckham, britischer Gewerkschaftsfunktionär; Generalsekretär der Transportarbeitergewerkschaft TGWU 1969-1978

22.4.

Ken Anakin, * 10.08.1914, + 22.04.2009 Beverly Hills/CA, amerik. Regisseur; Filme u. a.: "Der längste Tag", "Die letzte Schlacht", "Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten", "Dschungel der 1000 Gefahren"

Dietrich Erdmann, * 20.07.1917 Bonn, + 22.04.2009, deutscher Komponist und Musikpädagoge; Prof. em. der Universität der Künste Berlin; Gesamtwerk: 16 Solo-Konzerte, 12 Orchesterwerke, Klaviermusik, Solo- und Kammermusik für Streicher und Bläser, Lieder

25.4.

Bea Arthur, * 13.05.1922 New York/NY, + 25.04.2009 Los Angeles/CA, amerik. Schauspielerin; bekannt durch die Fernsehshow "Maude" und die Fernsehserie "Golden Girls"; für ihre Rolle am Broadway in "Anatevka" erhielt sie 1977 den "Tony"

Birgitta Wolf, * 04.02.1913 Helgesta, + 25.04.2009 Murnau, schwedisch-deutsche Publizistin; Gründerin der "Nothilfe Birgitta Wolf e. V." 1969; Mitbegründerin der "Aktionsgemeinschaft für Kriminalrecht und Strafvollzugsreformen"; zahlr. Veröffentl. zum Thema Strafvollzug

27.4.

Jean Godeaux, * 03.07.1922 Jemeppe-sur-Meuse, + 27.04.2009, belgischer Bankenmanager; Gouverneur der belgischen Nationalbank 1982-1989; Präsident der BIZ (Bank für internationalen Zahlungsausgleich) in Basel 1985-1987; Vorstandsmitglied der Société Générale de Belgique 1990-1996

Greg Page, * 25.10.1958 Louisville/KY, + 27.04.2009 Louisville/KY, amerikanischer Boxer; 76 Profikämpfe (58 Siege); WBA-Weltmeister im Schwergewicht 1984-1985; erlitt bei seinem letzten Kampf 2001 gegen Dale Crowe schwere Hirnverletzungen

28.4.

Fritz Gödicke, * 21.10.1919 Zeitz, + 28.04.2009 Zeitz, deutscher Fußballtrainer; DDR-Auswahltrainer von Mai 1958 bis August 1959; 1953 Juniorentrainer beim DFV; trainierte u. a. den SC Wismut Karl-Marx-Stadt 19555-1958 und den SC Dynamo Berlin 1962-1970; DDR-Meister 1956 und 1957; NOK-Vizepräsident der DDR 1951-1953

Horst Münzner, * 22.01.1925 Niederwiesa/Sachsen, + 28.04.2009, deutscher Industriemanager; stellv. Vorstandsvors. 1982-1989 und ab 1965 Mitglied des Vorstands der VW AG; AR-Vors. der Triumph-Adler AG, Nürnberg

30.4.

Henk Nijdam, * 26.09.1935 Eelderwolde, + 30.04.2009 Breda, niederländischer Radsportler; Weltmeister in der Einerverfolgung 1961 (Amateure) und 1962 (Profis); Olympiateilnehmer 1960; später Straßenfahrer, jeweils ein Etappensieg bei der Tour de France 1964 und 1966, drei Etappensiege bei der Vuelta 1966; Vater des Radsportlers Jelle Nijdam

24. August 2019

100. Todestag: Friedrich Naumann, * 25.3.1860 Störmthal bei Leipzig, † 24.8.1919 Travemünde, deutscher Politiker und Schriftsteller; Pfarrer; forderte die Verknüpfung des demokratischen Staatswesens mit einer autoritären Führung, weil nur ein starker und wirtschaftlich unabhängiger Staat innere Reformen garantieren kann; 1918 Mitbegründer der Dt. Demokratischen Partei; nach ihm ist die Friedrich-Naumann-Stiftung benannt
100. Geburtstag: Carlos Arosemena Monroy, * 24.8.1919 Guayaquil, † 5.3.2004 Guayaquil, ecuadorianischer Politiker; Staatspräsident 1961-1963 (durch eine Militärjunta gestürzt); Vizepräsident 1960/61
90. Geburtstag: Pierre Mazeaud, * 24.8.1929 Lyon, franz. Jurist, Politiker und Alpinist; Präsident des Verfassungsrates 2004-2007; 1973 Staatssekretär für Jugend, Sport und Freizeit; 1976 Mitglied des Staatsrats; führte 1978 eine franz. Expedition zum Mount Everest
90. Geburtstag: Paul Lendvai, * 24.8.1929 Budapest, ungarisch-österreichischer Journalist, Rundfunkintendant und Fernsehmoderator; ab 1973 Chefredakteur und Mitherausgeber der Vierteljahresschrift "Europäische Rundschau"; Intendant von Radio Österreich International 1987-1998; Chefredakteur der Redaktion für Osteuropa des Österreichischen Rundfunks 1982-1987; Korrespondent der Londoner "Financial Times" 1960-1982
80. Geburtstag: Joshua Sobol, * 24.8.1939 Tel Aviv (n.a.A. 24.8.1939 Tel Mond), israelischer Dramatiker und Regisseur; künstlerischer Direktor und Hausautor des Stadttheaters Haifa 1984-1988; Werke u. a.: "Ghetto", "A und B", "Bloody Nathan", "Crocodiles", "Das Jerusalem Syndrom", "Die Todesangst der Zwiebeln" (Theaterarbeiten); "Silence - A Novel", "Whisky ist auch in Ordnung" (Romane)
75. Todestag: Rudolf Breitscheid, * 2.11.1874 Köln, † 24.8.1944 KZ Buchenwald, deutscher Politiker; Sozialdemokrat; preuß. Innenminister Nov. 1918 - Jan. 1919; wurde 1920 Reichstagsabgeordneter; Mitglied der dt. Völkerbundkommission 1926-1930; ging 1933 ins Exil nach Frankreich; 1941 vom Vichy-Regime an die Gestapo ausgeliefert
60. Geburtstag: Michael Kleeberg, * 24.8.1959 Stuttgart, deutscher Schriftsteller und Übersetzer; Werke u. a.: "Der saubere Tod", "Ein Garten im Norden", "Der König von Korsika", "Karlmann", "Das amerikanische Hospital", "Vaterjahre"; Übersetzer u. a. von Marcel Proust und Paule Constant
50. Todestag: Bernt von Heiseler, * 14.6.1907 Brannenburg/Inn, † 24.8.1969 Brannenburg/Inn, deutscher Schriftsteller; Werke u. a.: "Was des Kaisers ist" (Hohenstaufen-Trilogie, Drama), "Haller Spiel von der Passion" (Passionsspiel), "Allerleirauh" (Lyrik), "Die Versöhnung" (Roman), "Haus Vorderleiten" (Autobiographie)
10. Todestag: Toni Sailer, * 17.11.1935 Kitzbühel/Tirol, † 24.8.2009 Innsbruck/Tirol, österreichischer Skirennläufer und Schauspieler; dreifacher Olympiasieger 1956, dreifacher Weltmeister 1956 und vierfacher Weltmeister 1958; Cheftrainer und Technischer Direktor des Österreichischen Ski-Verbandes (ÖSV) 1972-1976; Rennleiter bei den Hahnenkammrennen in Kitzbühel 1986-2006; Österreichs Sportler des Jahrhunderts 1999



Lucene - Search engine library