MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


Todesfälle Oktober 2005

5.10.

Horst Floth, * 24.07.1934 Karlsbad, + 05.10.2005 Feldafing am Starnberger See, deutscher Bobfahrer; Olympiazweiter 1968 und 1972, Weltmeister 1970 und WM-Zweiter 1968 und 1972, Europameister 1971, jeweils im Zweier mit Pepi Bader

10.10.

Milton Obote, * 28.12.1924 Akokoro, + 10.10.2005 Johannesburg, ugandischer Politiker; Staatspräsident (1966-1971 und 1980-1985)

13.10.

István Eörsi, * 16.06.1931 Budapest, + 13.10.2005 Budapest, ungarischer Schriftsteller, Dramatiker, Übersetzer und Journalist; Arbeit im Samisdat; Werke: Lyrik, Essays, Theaterstücke, Übersetzungen, u. a. "Das Verhör", "Der Kompromiss", "Erinnerungen an die schönen alten Zeiten"; Artikel und Essays zu aktuellen politischen Themen u. a. in der FAZ, taz, Lettre International; Schüler von Georg Lukács

14.10.

Edmund Bacon, * 02.05.1910 Philadelphia, + 14.10.2005, Edmund Norwood Bacon (* 2. Mai 1910 in Philadelphia; † 14. Oktober 2005) war ein US-amerikanischer Architekt, Stadtplaner und Autor. Er ist der Vater des Schauspielers Kevin Bacon. Bacon studierte an der Cornell University in Ithaca und der Cranbrook Academy of Art in Bloomfield Hills. Er war Mitglied zahlreicher Gremien für Stadtentwicklung und Umweltfragen, u.a. 1970 einer vom Präsidenten der Vereinigten Staaten eingesetzten Beraterkommission.

15.10.

Giuseppe Kardinal Caprio, * 15.11.1914 Lapio, + 15.10.2005, italienischer Erzbischof; Präsident d. Päpstlichen Vermögensverwaltung; Dr. theol.

16.10.

Erwin Wenzl, * 02.08.1921 Annaberg/Niederösterreich, + in der Nacht vom 16.10.2005 zum 17.10.2005 Linz, österreichischer Manager; ÖVP; Landeshauptmann von Oberösterreich 1971-1977; ÖVP-Landesparteiobmann 1968-1977; danach bis 1989 Vorstandsvors. der Oberösterr. Kraftwerke AG

17.10.

Ba Jin, * 25.11.1904 Chengdu/Prov. Sichuan (n.a.A. 25.11.1905 Chengdu/Prov. Sichuan), + 17.10.2005 Schanghai, eigtl. Li Fei-gan, auch Li Yao-tang; chinesischer Schriftsteller; zeitw. in wichtigen kulturpolit. Stellungen, u. a. 1980 Präsident des chines. PEN-Zentrums; Werke u. a.: "Die Familie", "Die Geschichte der Nihilistischen Bewegung", "Kalte Nächte"; auch Übersetzungen

18.10.

Alexander N. Jakowlew, * 02.12.1923 Korolevo bei Jaroslawl, + 18.10.2005 Moskau, russischer Politiker und Historiker; Berater von Präsident Gorbatschow; war Abgeordneter des Obersten Sowjet und Vollmitglied des ZK

19.10.

Luis Siles Salinas, * 21.06.1925 La Paz, + 19.10.2005, Politiker

20.10.

Jean-Michel Folon, * 01.03.1934 Uccle/Brüssel, + 20.10.2005 Monaco, belgischer Maler und Illustrator; Werke u. a.: Aquarelle, Wandbilder, Cartoons, Plakate; u. a. Plakate für die Büromaschinenfirma Olivetti; internat. Ausstellungen

Arie A. van der Louw, * 09.08.1933 Den Haag, + 20.10.2005 Scheveningen, niederländischer Journalist und Politiker; Partei der Arbeit (PvdA); schuf die progress. Wochenzeitung "twen" (später "Taboe" - Tabu); Vors. der PvdA 1971-1974; Bürgermeister von Rotterdam 1974-1981; Minister für Kultur, Freizeit und Soziale Dienste 1981/82

Dane Zajc, * 26.10.1929 Zgornja Javorsšica bei Moravče, Slowenien, + 20.10.2005 Ljubljana, Dane Zajc (* 26. Oktober 1929 in Zgornja Javoršica bei Moravče, Jugoslawien, heute Slowenien; † 20. Oktober 2005 in Ljubljana) war ein slowenischer Dichter, Dramatiker und Autor.

22.10.

Arman, * 17.11.1928 Nizza, + 22.10.2005 New York/NY, französisch-amerikanischer Künstler

Fritz Köthe, * 26.09.1916 Berlin, + 22.10.2005 Berlin, Fritz Köthe (* 26. September 1916 in Berlin; † 22. Oktober 2005 in Berlin) war ein deutscher Maler und Grafiker. Er gilt als einer der wichtigsten deutschen Vertreter der Pop Art und des Fotorealismus.

24.10.

José S. Azcona Hoyo, * 26.01.1927 La Ceiba, + 24.10.2005 Tegucigalpa, hondur. Politiker; Liberale Partei; Staatspräsident (1986-90)

Rosa Parks, * 04.02.1913 Tuskegee/AL, + 24.10.2005 Detroit/MI, amerikanische Bürgerrechtlerin; setzte 1955 den Montgomery Bus-Boykott in Gang, als sie sich weigerte, ihren Busplatz für einen Weißen aufzugeben; Gründerin des Parks Institute for Self-Development

27.10.

Georges Guingouin, * 02.02.1913 Magnac-Laval/Dep. Haute Vienne, + 27.10.2005 Troyes, französischer Politiker; fr. Präfekt von Limoges

28.10.

Richard Smalley, * 06.06.1943 Akron/OH, + 28.10.2005 Houston/TX, amerikanischer Chemiker; Nobelpreis 1996 für Chemie zus. mit R. F. Curl jr. und H. W. Croto für die Entdeckung der Fullerene (neue Formen des Elements Kohlenstoff)

30.10.

Gordon A. Craig, * 26.11.1913 Glasgow/Schottland, + 30.10.2005 Portola Valley bei Palo Alto/CA, amerikanisch-britischer Historiker; Veröffentl. u. a.: "Die preußisch-deutsche Armee 1640-1945", "Die Schlacht von Königgrätz", "Deutsche Geschichte 1866-1945"

18. Juli 2019

125. Todestag: Charles-Marie-René Leconte de Lisle, * 22.10.1818 St.-Paul auf der Insel Réunion/Ind. Ozean, † 18.7.1894 Voisins le Bretonneux bei Paris, französischer Lyriker; Werke: "Poèmes antiques", "Poésies barbares", "Poèmes tragiques", "Poésies complètes"
90. Geburtstag: Dick Button, * 18.7.1929 Englewood/NJ, amerikanischer Eiskunstläufer; Olympiasieger 1948 und 1952; von 1948 bis 1952 fünfmal Weltmeister in Folge; Europameister 1948; dreimaliger Nordamerika-Meister und siebenmaliger US-Champion; sprang als erster Läufer den doppelten Axel und einen dreifachen Sprung, einen Rittberger, in einem Wettbewerb; 1976 Aufnahme in die World Figure Skating Hall of Fame
85. Geburtstag: Edward Bond, * 18.7.1934 London, brit. Dramatiker; Werke u. a.: "Gerettet", "Lear", "Die See", "Die Schaukel", "The Bundle", "The Woman", "Sommer"; auch Drehbücher
80. Geburtstag: Karl-Heinz Hoffmann, * 18.7.1939 Coburg, deutscher Mathematiker; Präsident der Bayerischen Akademie der Wissenschaften 2011-2016; Gründungsdirektor des Bonner Forschungszentrums caesar 1998-2007; Vorsitzender des Wissenschaftsrats 1994-1996
80. Geburtstag: Brian Auger, * 18.7.1939 London (n.a.A. 18.7.1939 Bihar (Indien)), britischer Jazz- und Rockmusiker, Organist und Sänger; zählt zu den bedeutendsten Fusionorganisten der populären Musik; Erfolgstitel u. a.: "This Wheel's on Fire", "Listen Here", "Inner City Blues"
75. Geburtstag: David Hemery, * 18.7.1944 Cirencester, britischer Leichtathlet (Hürden); 1968 Olympiasieger über 400 m Hürden, 1972 Olympiazweiter mit der 4 x 400-m-Staffel und Olympiadritter über 400 m Hürden; fr. Präsident des britischen Leichtathletik-Verbandes
70. Geburtstag: Axel Honneth, * 18.7.1949 Essen, deutscher Sozialphilosoph; Vertreter der "Frankfurter Schule"; Leiter des Instituts für Sozialforschung in Frankfurt ab 2001; Werke u. a.: "Kampf um Anerkennung", "Das Andere der Gerechtigkeit", "Pathologien der Vernunft", "Das Recht der Freiheit", "Die Idee des Sozialismus"
70. Geburtstag: Jerzy Gorgon, * 18.7.1949 Zabrze-Mikulczyce, polnischer Fußballspieler; 60-facher Nationalspieler, WM-Teilnehmer 1974 (Dritter) und 1978, Olympiasieger 1972; spielte von 1967 bis 1979 für Gornik Zabrze (zweifacher Meister, vierfacher Pokalsieger), zum Ende seiner Laufbahn von 1980 bis 1983 beim FC St. Gallen
65. Geburtstag: Johann-Dietrich Wörner, * 18.7.1954 Kassel, deutscher Bauingenieur; Generaldirektor der Europäischen Raumfahrtagentur (ESA) ab 2015; Vorstandsvorsitzender des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt 2007-2015; Präsident der Technischen Universität Darmstadt 1995-2007
1994: Die Ruandische Patriotische Front (FPR) erklärt in der Hauptstadt Kigali den Bürgerkrieg in dem ostafrikanischen Land für beendet. Am 04.07.1994 hatte die Front Kigali erobert
1994: Argentinien: Bei einem Anschlag auf das jüdische Kultur- und Gemeindezentrum in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires werden 96 Menschen getötet. Am 17.03.1992 war die israelische Botschaft in Buenos Aires Ziel eines Bombenanschlags (29 Tote). In Argentinien lebt mit 250.000 bis 300.000 Personen die größte jüdische Gemeinde Lateinamerikas



Lucene - Search engine library