MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


Todesfälle Juni 2005

1.6.

George Mikan, * 15.06.1924 Joliet/IL, + 01.06.2005 Scottsdale/AZ, amerikanischer Basketballspieler; 1996 zu einem der 50 besten NBA-Spieler aller Zeiten gewählt; spielte für die Minneapolis Lakers 1947-1956, siebenfacher NBA/BAA/NBL-Titelträger; 1959 Aufnahme in die Hall of Fame

3.6.

Leon Askin, * 18.09.1907 Wien, + 03.06.2005 Wien, österreichischer Schauspieler und Regisseur; Künstlerischer Leiter und Regisseur des "Washington Civic Theater"; Bühnenrollen u. a. in "Marat-Sade", "Warten auf Godot"; Filmrollen u. a.: "Hammersmith is out", "Der Schinderhannes", "Das Testament des Dr. Mabuse", "Höhenangst"; inszenierte zahlreiche Theaterstücke

4.6.

Giancarlo De Carlo, * 12.12.1919 Genua, + 04.06.2005 Urbino, Giancarlo De Carlo (* 12. Dezember 1919 in Genua, Italien; † 4. Juni 2005 in Mailand, Italien) war Architekt, emeritierter Professor der Universität Venedig und einer der wichtigsten Vertreter der Nachkriegsarchitektur in Italien.

Karl W. Steinbuch, * 15.06.1917 Stuttgart, + 04.06.2005 Ettlingen, deutscher Informationswissenschaftler; Prof. und Direktor des Instituts für Nachrichtenverarbeitung und Nachrichtenübertragung in Karlsruhe 1958-1980; davor Entwicklungsingenieur bei der Stuttgarter Firma Standard Elektrik Lorenz AG, in dieser Zeit ca. 70 Patente auf den verschiedensten Gebieten der Informationstechnik; Veröffentl. u. a.: "Automat und Mensch", "Falsch programmiert", "Kollektive Dummheit"

5.6.

Bele Bachem, * 17.05.1916 Düsseldorf, + 05.06.2005 München, deutsche Malerin, Grafikerin, Buchillustratorin, Bühnenbildnerin und Schriftstellerin; Werke u. a.: Buchillustrationen (u. a. "Catull", Gedichte von Macha Kaleko, "Almanach der Dame"), Dekorationen und Kostüme für Bühne und Film, Porzellanarbeiten

Susi Nicoletti, * 03.09.1918 München, + 05.06.2005 Wien, eigtl. Susanne Habersack; deutsch-österreichische Schauspielerin und Schauspielpädagogin; Kammerschauspielerin; 1954 Prof. am Wiener Reinhardt-Seminar; zahlr. Bühnen-, Film- und Fernsehrollen, u. a. in "Der Widerspenstigen Zähmung", "Was ihr wollt", "Hallo, Dienstmann", "Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull"

Lothar Warneke, * 15.09.1936 Leipzig, + 05.06.2005 Potsdam, deutscher Filmregisseur und Drehbuchautor; Werke u. a.: "Dr. med. Sommer II", "Die Beunruhigung", "Eine sonderbare Liebe", "Einer trage des anderen Last"; auch Dokumentarfilme

6.6.

Anne Bancroft, * 17.09.1931 New York/NY, + 06.06.2005 New York/NY, amerikanische Schauspielerin; Filme u. a. "Licht im Dunkel", "Die Reifeprüfung", "Am Wendepunkt"; zahlr. Theaterarbeiten; war verh. mit Mel Brooks

Siegfried Palm, * 25.04.1927 Barmen (heute zu Wuppertal), + 06.06.2005 Frechen b. Köln, deutscher Cellist und Musikpädagoge; Intendant der Dt. Oper Berlin 1976-1981; Erster Solocellist im Sinfonieorchester des WDR in Köln 1962-1967; Direktor der Kölner Musikhochschule 1972-1976; Präsident der Internationalen Gesellschaft für Neue Musik 1982-1988

7.6.

William I. Nichols, * 27.06.1905 Brooklyn, + 07.06.2005, amerikanischer Journalist; Chefredakteur bei "This Week Magazine" 1939-1943, ab 1955 auch Herausgeber

8.6.

Arthur Dunkel, * 28.08.1932 Lissabon, + 08.06.2005 Genf, Schweizer Handelsdiplomat; Generaldirektor des GATT-Sekretariats 1980-1993

11.6.

Gena Dimitrowa, * 06.05.1941 Beglesch bei Plewen, Bulgarien, + 11.06.2005 Mailand, Italien, Gena Dimitrowa, auch Ghena Dimitrova, bulgarisch Гена Димитрова (* 6. Mai 1941 in Beglesch nahe Plewen, Bulgarien; † 11. Juni 2005 in Mailand, Italien) war eine bulgarische Opernsängerin (Sopran)

Vasco dos Santos Gonçalves, * 03.05.1921 Lissabon, + 11.06.2005 Almancil an der Algarve, portugiesischer Offizier und Politiker, Ministerpräsident 1974-1975

13.6.

Alvaro Barreirinhas Cunhal, * 10.11.1913 Sé Nova bei Coimbra, + 13.06.2005 Lissabon, portugiesischer Politiker; Generalsekretär der Portugiesischen Kommunistischen Partei (PCP) 1961-1992; Staatsminister 1974/75

Eugénio de Andrade, * 19.01.1923 Póvoa da Atalaia, + 13.06.2005 Porto, fremdsprachliche Literatur

14.6.

Carlo Maria Giulini, * 09.05.1914 Barletta, + 14.06.2005 Brescia, italienischer Dirigent

16.6.

Eberhard Daerr, * 11.07.1912 Frankenstein, + 16.06.2005, deutscher Arzt; Inspekteur des Sanitäts- u. Gesundheitswesens der Bundeswehr 1969-1972, danach Bundesarzt des Deutschen Roten Kreuzes

20.6.

Larry Collins, * 14.09.1929 Hartford, + 20.06.2005 Fréjus, amerik. Journalist und Schriftsteller

Jack S. Kilby, * 08.11.1923 Jefferson City/MO, + 20.06.2005 Dallas/TX, amerikanischer Elektroingenieur; Nobelpreis (Physik) 2000 für seinen Anteil an der Entwicklung des integrierten Schaltkreises (Hälfte des Nobelpreises)

Bernard Schriever, * 14.09.1910 Bremen, + 20.06.2005 Washington, Luftwaffengeneral

21.6.

Jaime L. Kardinal Sin, * 31.08.1928 New Washington, + 21.06.2005 Manila, philippinischer kath. Theologe; Kardinal; engagierte sich für soziale Gerechtigkeit; hielt die Trauermesse für Benigno Aquino

22.6.

Manolis Anagnostakis, * 10.1925 Thessaloniki, Griechenland, + 22.06.2005 Athen, Griechenland, Manolis Anagnostakis (griechisch&#160;<span lang="el" xml:lang="el">Μανώλης Αναγνωστάκης</span>; * 10. März 1925 in Thessaloniki; † 22. Juni 2005 in Athen) war ein griechischer Dichter des Existenzialismus.

26.6.

Roland Ducke, * 19.11.1934 Bencen (Tschechien), + 26.06.2005 Jena, deutscher Fußballspieler; 37-facher DDR-Nationalspieler; spielte von 1955 bis 1973 für SC Motor Jena bzw. Carl Zeiss Jena, DDR-Meister 1963, 1968 und 1970, DDR-Pokalsieger 1960, bestritt 344 DDR-Oberligaspiele (51 Tore); DDR-Fußballer des Jahres 1970

29.6.

Ruslan Abdulgani, * 1914 Surabaja, + 29.06.2005 Jakarta, Politiker

30.6.

Christopher Fry, * 18.12.1907 Bristol, + 30.06.2005 Chichester, eigtl. Christopher Harris; britischer Dramatiker; Bühnenwerke u. a.: "She Shall Have Music", "The Lady's Not for Burning", "Thor, with Angels", "The Dark Is Light Enough"; auch Übersetzungen, Filmdrehbücher und Hör- und Fernsehspiele

18. Juli 2019

125. Todestag: Charles-Marie-René Leconte de Lisle, * 22.10.1818 St.-Paul auf der Insel Réunion/Ind. Ozean, † 18.7.1894 Voisins le Bretonneux bei Paris, französischer Lyriker; Werke: "Poèmes antiques", "Poésies barbares", "Poèmes tragiques", "Poésies complètes"
90. Geburtstag: Dick Button, * 18.7.1929 Englewood/NJ, amerikanischer Eiskunstläufer; Olympiasieger 1948 und 1952; von 1948 bis 1952 fünfmal Weltmeister in Folge; Europameister 1948; dreimaliger Nordamerika-Meister und siebenmaliger US-Champion; sprang als erster Läufer den doppelten Axel und einen dreifachen Sprung, einen Rittberger, in einem Wettbewerb; 1976 Aufnahme in die World Figure Skating Hall of Fame
85. Geburtstag: Edward Bond, * 18.7.1934 London, brit. Dramatiker; Werke u. a.: "Gerettet", "Lear", "Die See", "Die Schaukel", "The Bundle", "The Woman", "Sommer"; auch Drehbücher
80. Geburtstag: Karl-Heinz Hoffmann, * 18.7.1939 Coburg, deutscher Mathematiker; Präsident der Bayerischen Akademie der Wissenschaften 2011-2016; Gründungsdirektor des Bonner Forschungszentrums caesar 1998-2007; Vorsitzender des Wissenschaftsrats 1994-1996
80. Geburtstag: Brian Auger, * 18.7.1939 London (n.a.A. 18.7.1939 Bihar (Indien)), britischer Jazz- und Rockmusiker, Organist und Sänger; zählt zu den bedeutendsten Fusionorganisten der populären Musik; Erfolgstitel u. a.: "This Wheel's on Fire", "Listen Here", "Inner City Blues"
75. Geburtstag: David Hemery, * 18.7.1944 Cirencester, britischer Leichtathlet (Hürden); 1968 Olympiasieger über 400 m Hürden, 1972 Olympiazweiter mit der 4 x 400-m-Staffel und Olympiadritter über 400 m Hürden; fr. Präsident des britischen Leichtathletik-Verbandes
70. Geburtstag: Axel Honneth, * 18.7.1949 Essen, deutscher Sozialphilosoph; Vertreter der "Frankfurter Schule"; Leiter des Instituts für Sozialforschung in Frankfurt ab 2001; Werke u. a.: "Kampf um Anerkennung", "Das Andere der Gerechtigkeit", "Pathologien der Vernunft", "Das Recht der Freiheit", "Die Idee des Sozialismus"
70. Geburtstag: Jerzy Gorgon, * 18.7.1949 Zabrze-Mikulczyce, polnischer Fußballspieler; 60-facher Nationalspieler, WM-Teilnehmer 1974 (Dritter) und 1978, Olympiasieger 1972; spielte von 1967 bis 1979 für Gornik Zabrze (zweifacher Meister, vierfacher Pokalsieger), zum Ende seiner Laufbahn von 1980 bis 1983 beim FC St. Gallen
65. Geburtstag: Johann-Dietrich Wörner, * 18.7.1954 Kassel, deutscher Bauingenieur; Generaldirektor der Europäischen Raumfahrtagentur (ESA) ab 2015; Vorstandsvorsitzender des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt 2007-2015; Präsident der Technischen Universität Darmstadt 1995-2007
1994: Die Ruandische Patriotische Front (FPR) erklärt in der Hauptstadt Kigali den Bürgerkrieg in dem ostafrikanischen Land für beendet. Am 04.07.1994 hatte die Front Kigali erobert
1994: Argentinien: Bei einem Anschlag auf das jüdische Kultur- und Gemeindezentrum in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires werden 96 Menschen getötet. Am 17.03.1992 war die israelische Botschaft in Buenos Aires Ziel eines Bombenanschlags (29 Tote). In Argentinien lebt mit 250.000 bis 300.000 Personen die größte jüdische Gemeinde Lateinamerikas



Lucene - Search engine library