MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


Todesfälle März 2010

3.3.

Michael Foot, * 23.07.1913 Plymouth, + 03.03.2010 London, britischer Journalist und Politiker; Labour Party; Chefredakteur (1952-1959) und geschäftsführender Direktor (1952-1974) der "Tribune"; Arbeitsminister 1974-1976; Führer des Unterhauses und Lordpräsident des geheimen Staatsrates 1976-1979; Parteivorsitzender 1980-1983; war ein heftiger Gegner des EG-Beitritts

Julij A. Kwizinski, * 28.09.1936 Rzev, + 03.03.2010 Moskau, russischer Diplomat und Politiker; stellv. Außenminister der UdSSR 1990/91; Botschafter in Bonn 1986-1990; sowjet. Verhandlungsführer bei den amerik.-sowjet. Gesprächen über Begrenzung bzw. Abbau von Kernwaffen in Europa

4.3.

Raimund Abraham, * 1933 Lienz, + 04.03.2010 Los Angeles/CA, amerik. Architekt österr. Herkunft; Bauwerke u. a.: "Austrian Cultural Forum" in New York; Veröffentl.: "(Un)built"

5.3.

Philip Langridge, * 16.12.1939 Hawkhurst/Kent, + 05.03.2010 Guilford/Surrey , brit. Tenor; Auftritte an zahleichen Opernbühnen, u. a. bei den Salzburger Festspielen, an der Mailänder Scala, an der English National Opera, an der Scottish Opera

7.3.

Mihajlo Mihajlov, * 26.09.1934 Pancevo, + 07.03.2010 Belgrad, serbischer Schriftsteller; wegen systemkritischen Verhaltens von den jugosl. Behörden immer wieder verfolgt, verurteilt und inhaftiert; Veröffentl. u. a.: "Moskauer Sommer" (1965, Artikelserie über neue geist. Strömungen in der UdSSR)

Leonhard Waitl, * 05.04.1939 Füssen, + 07.03.2010 Füssen, deutscher Eishockeyspieler; 127 Länderspieleinsätze (20 Tore), mehrf. Olympia- und WM-Teilnehmer; zwischen 1958 und 1973 siebenf. Deutscher Meister mit dem EV Füssen

8.3.

David Kimche, * 1928, + 08.03.2010 Ramat Hascharon b. Tel Aviv, israelischer Diplomat; fr. stellv. Leiter des israelischen Auslandsgeheimdienstes Mossad; setzte sich nach seiner Pensionierung für den Frieden mit den Palästinensern ein; gehörte zu den Unterzeichnern der alternativen "Genfer Initiative"

Walter Schneider, * 15.01.1927 Weidenau, + 08.03.2010 Siegen, deutscher Motorradsportler; Seitenwagen-Weltmeister 1958 und 1959, Deutscher Seitenwagen-Meister 1958, jeweils zus. mit seinem Beifahrer Hans Strauß; insg. sieben Grand-Prix-Siege; gewann 1955 als erster Nicht-Engländer in der Seitenwagen-Klasse die Tourist Trophy auf der Isle of Man

Walther Zech, * 12.11.1918 Stettin, + 08.03.2010 Mainz, deutscher Verleger; Vize-Präsident des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) 1974-1981; fr. Mitgesellschafter der Verlagsgruppe Rhein Main

9.3.

Guy Lapébie, * 28.11.1916 Saint-Geours-de-Maremne/Dep. Landes, + 09.03.2010 Bagnères-de-Luchon, französischer Radsportler (Straße); Olympiasieger 1936 in der 4000-m-Mannschaftsverfolgung und mit der Mannschaft (100 km), Olympiazweiter 1936 im Einzelrennen (100 km); Dritter bei der Tour de France 1948, insg. zwei Etappensiege bei der Tour de France; div. Siege bei Sechstagerennen

Josef Rommerskirchen, * 16.02.1916 Odenkirchen, + 09.03.2010 Wachtberg bei Bonn, deutscher Publizist und Politiker; CDU; Vorsitzender der Deutschen Katholischen Jugend 1947-1952; von 1952 bis 1980 leitender Mitarbeiter und zuletzt Direktor der Bundeszentrale für politische Bildung; im Bundestag engagierte er sich vorwiegend im Verteidigungsausschuss

Henry Wittenberg, * 18.09.1918 Jersey City/NJ, + 09.03.2010 Somers/NY, amerikanischer Ringer; Olympiasieger 1948 und Olympiazweiter 1952 jeweils im Freistil (Halbschwergewicht); mehrf. Amerikanischer Meister; 1968 Cheftrainer des amerikanischen Ringer-Olympiateams

10.3.

Mohammed Said Tantawi, * 28.10.1928, + 10.03.2010 Riad, ägyptischer Großscheich; oberster Imam der Sunniten; Großscheich der Al-Azhar-Universität und Imam der gleichnamigen Moschee in Kairo

11.3.

Hans van Mierlo, * 18.08.1931 Breda, + 11.03.2010 Amsterdam, niederländischer Jurist, Journalist und Politiker; Vizepremier und Außenminister 1994-1998; Verteidigungsminister 1981-1982; Mitgründer der Partei "Demokraten 66"; D66-Fraktionsvorsitzender 1967-1974 und 1986-1994

Harry Pross, * 02.09.1923 Karlsruhe, + 11.03.2010 Weiler-Simmerberg/Allgäu, dt. Journalist, Publizistikwissenschaftler und Autor; Veröffentl. u. a.: "Die Zerstörung der deutschen Politik", "Vor und nach Hitler. Zur deutschen Sozialpathologie", "Jugend, Eros, Politik. Die Geschichte der deutschen Jugendbewegung", "Moral der Massenmedien", "Der Mensch im Mediennetz", "Zeitungsreport. Deutsche Presse im 20. Jahrhundert"

Jelena Schwarz, * 1948 Leningrad, + 11.03.2010 Petersburg, russische Lyrikerin; Werke u. a.: "Das Blumentier", "Ein kaltes Feuer brennt an den Knochen entlang"

12.3.

Miguel Delibes, * 17.10.1920 Valladolid, + 12.03.2010 Valladolid, spanischer Schriftsteller; Hauptvertreter des sozialen Realismus und bekanntester Autor der span. Literatur des 20. Jhs.; Werke: Romane, Erz., Essays, Tagebuch-Sammlungen, u. a. "Die heiligen Narren", "Fünf Stunden mit Mario", "Die Ratten", "Tagebuch eines alten Kängurus", "Der Ketzer"

Ernst Herhaus, * 06.02.1932 Ründeroth, + 12.03.2010 Kreuzlingen (Schweiz), deutscher Schriftsteller; Werke: Romane, Essays, Hörspiele, Lyrik, u. a. "Die homburgische Hochzeit", "Kapitulation. Aufgang einer Krankheit"

Hanna-Renate Laurien, * 15.04.1928 Danzig, + 12.03.2010 Berlin, dt. Politikerin (Berlin); CDU; Parlamentspräsidentin 1991-1995; Bürgermeisterin 1986-1989; Senatorin für Schule, Jugend und Sport 1981-1989; Kultusministerin von Rheinland/Pfalz 1976-1981; Mitglied (1967-2000) des Hauptausschusses im Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK)

13.3.

Josef Angenfort, * 09.01.1924 Düsseldorf, + 13.03.2010 Düsseldorf, deutscher Politiker; KPD; NRW-Landesvorsitzender der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten (VVN-BdA) 1988-2001 und dessen Ehrenmitglied; Politbüromitglied der verbotenen KPD 1957-1962; Präsidiumsmitglied der DKP 1969-189; Mitglied des Landtages von Nordrhein-Westfalen 1951-1954; Spitzenfunktionär der verbotenen FDJ bis 1953

Jean Ferrat, * 26.12.1930 Vaucresson, + 13.03.2010 Aubenas/Ardeche, franz. Chansonnier; Chansons u. a.: "Ma Mome", "Potemkine", "Ma France"; Album: "Le Bilan"

14.3.

Peter Graves, * 18.03.1926 Minneapolis/MN, + 14.03.2010 Los Angeles/CA, amerik. Schauspieler; Kino und Fernsehen; Rollen u. a. in "Die Nacht des Jägers", "Verdammt zum Schweigen", "Teufelskommando", "Wichita"; Fernsehserien: "Kobra, übernehmen Sie", "Fury", "Die Addams Family in verrückter Tradition"

16.3.

Kuno Gonschior, * 10.09.1935, + 16.03.2010 Bochum, deutscher Maler; 1977 Teilnahme an der Documenta 6; Professor für freie Malerei an der Berliner Akademie 1982-2000

17.3.

Alex Chilton, * 28.12.1950 Memphis/Tn., + 17.03.2010 New Orleans, amerikanischer Rockmusiker

20.3.

Girija Prasad Koirala, * 1925 Sagarsa (n.a.A. 1921 Tedi), + 20.03.2010 Katmandu, nepalesischer Politiker; Kongresspartei; Ministerpräsident 1991-1994, 1998, 1999, 2000-2001 und wieder 2006-2008

Erwin Lehn, * 08.06.1919 Grünstadt/Pfalz, + 20.03.2010 Stuttgart, deutscher Bandleader und Komponist; 1951 Gründer des Tanzorchesters des Süddeutschen Rundfunks (SDR) in Stuttgart; Mitgründer des "Treffpunkt Jazz" (Süddt. Rundfunk); Filmmusiken u. a.: "Stern von Afrika"; Schallplatten u. a.: "Mit Dir war es immer so schön", "Ich brauche keine Millionen"; zahlr. Auslandstourneen

Stewart Lee Udall, * 31.01.1920 St. Johns/AZ, + 20.03.2010 Santa Fe/NM, amerik. Politiker; Innenminister 1961-1969; wichtiger Wegbereiter der US-Umwelt- und Naturschutzgesetzgebung; Anwalt der Ureinwohner Amerikas

21.3.

Sir James Black, * 14.06.1924 Uddingston/Schottland, + 21.03.2010 (n.a.A. 22.03.2010), britischer Biochemiker und Pharmakologe; Nobelpreis für Medizin und Physiologie 1988 zus. mit den amerik. Biochemikern Gertrude B. Elion und George H. Hitchings für ihre bahnbrechenden Forschungsarbeiten zur Entwicklung von Arzneimitteltherapien

Wolfgang Wagner, * 30.08.1919 Bayreuth, + 21.03.2010 Bayreuth, deutscher Festivalleiter und Opernregisseur; ab 1951 zunächst mit seinem Bruder Wieland Wagner († 1966) und danach alleiniger Leiter der Bayreuther Festspiele (bis zum 31. August 2008); Enkel von Richard Wagner

22.3.

Emil Schulz, * 25.05.1938, + 22.03.2010 Kaiserslautern, deutscher Boxer; Olympiazweiter 1964 im Mittelgewicht; fünff. Deutscher Meister 1960-1964; musste seine aktive Laufbahn aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig beenden

23.3.

Fritz Wagnerberger, * 14.06.1937 Traunstein, + 23.03.2010 Traunstein, deutscher Skisportfunktionär; als Aktiver fünffacher Deutscher alpiner Meister; Präsident des Deutschen Ski-Verbandes 1970-1978 und 1994-2005; Vizepräsident des NOK 1973-2006

25.3.

Sture Linnér, * 15.06.1917 Stockholm, + 25.03.2010 Stockholm, schwedischer Altphilologe, Industriemanager und UN-Diplomat; Generalvertreter der Fa. Elektrolux 1945-1950; Direktor des Schwedischen Arbeitgeberverbandes 1950/1951; Vizepräsident der Fa. Bahco 1951-1957; Manager bei Lamco 1957-1960; Chef der UN-Mission im Kongo 1960/1961; UN-Beauftragter 1962-1971; UN-Entwicklungsprogramm 1971-1977; FAO 1977-1987

Elisabeth Noelle, * 19.12.1916 Berlin, + 25.03.2010 Allensbach, deutsche Meinungsforscherin; Pionierin der Meinungsforschung, 1947 Gründerin (zus. mit ihrem Mann Erich P. Neumann) und Geschäftsführerin des ersten dt. Meinungsforschungsinstituts "Institut für Demoskopie in Allensbach" (IfD); Prof. der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz 1965-1983 und Gründerin des dortigen Instituts für Publizistik; zahlr. Veröffentlichungen, u. a. "Schweigespirale"

26.3.

Heinz Laufer, * 23.05.1925 Schwenningen/Neckar, + 26.03.2010 Stuttgart, deutscher Leichtathlet; Olympiavierter 1956 über 3.000 m Hindernis; achtfacher Deutscher Meister

27.3.

Peter Herbolzheimer, * 31.12.1935 Bukarest, + 27.03.2010 Köln, deutscher Jazzmusiker; Posaunist, Arrangeur, Interpret, Komponist und Bandleader; 1969 Gründer des Ensembles "Rhythm Combination & Brass" (Auftritte mit zahlr. internat. Jazzgrößen); 1987-2006 Leiter des Bundesjugend-Jazzorchesters

Wassili Smyslov, * 24.03.1921 Moskau, + 27.03.2010 Moskau, russischer Schachspieler; Weltmeister 1957-1958; Großmeister 1950; 1991 erster Seniorenweltmeister; errang u. a. mit der sowjetischen Mannschaft neun Goldmedaillen bei Schacholympiaden

28.3.

Klaus Wirtgen, * 1938 Bad Neuheim, + 28.03.2010 Bad Honnef, deutscher Journalist; arbeitete 30 Jahre für den "Spiegel", danach für den "Stern" und die "Berliner Zeitung"

30.3.

Josef Homeyer, * 01.08.1929 Harsewinkel bei Gütersloh, + 30.03.2010 Hildesheim, deutscher kath. Theologe; Bischof von Hildesheim 1983-2004; Vors. der Kommission der Bischofskonferenzen der Europäischen Gemeinschaft (ComECE) 1994-2006

31.3.

Ludwig Martin, * 25.04.1909 Martinszell/Krs. Kempten, + 31.03.2010 Karlsruhe, deutscher Jurist; Generalbundesanwalt 1963-1974

21. Mai 2018

175. Geburtstag: Louis Renault, * 21.5.1843 Autun, † 8.2.1918 Barbizon, französischer Jurist, Friedensnobelpreis 1907; Mitglied des Haager Schiedsgerichts, maßgeblich an den Haager Friedenskonferenzen 1899 und 1907 beteiligt
75. Geburtstag: Kurt E. Stirnemann, * 21.5.1943 Zürich, Schweizer Industriemanager; Mitglied des Verwaltungsrates des Schweizer Industriekonzerns Georg Fischer AG 2003-2014; CEO und Präsident der Konzernleitung der Georg Fischer AG 2003-2008; fr. Präsident des Verwaltungsrates der Agie Charmilles Holding AG; 1998 CEO der Agie Charmilles Gruppe
70. Geburtstag: Jürgen Faßbender, * 21.5.1948 Wesseling bei Köln, deutscher Tennisspieler; 23 Davis-Cup-Einsätze für Deutschland zwischen 1968 und 1979; dreifacher Deutscher Einzel-Meister; 44 ATP-Finalspiele im Einzel und Doppel; Olympiazweiter 1968 im Mixed (Demonstrationswettbewerb); Wimbledon-Fairnesspreis 1974
65. Geburtstag: Cha Bum Kun, * 21.5.1953 Kyung-Gi, koreanischer Fußballspieler und -trainer; fr. Nationalspieler, WM-Teilnehmer 1986; in den 1980er Jahren Bundesligaspieler bei Eintracht Frankfurt 1979-1983 und Bayer Leverkusen 1983-1989, UEFA-Cup-Sieger 1980 und 1988; nach seiner Rückkehr Trainer in Korea, u. a. Nationaltrainer Jan. 1997 - Juni 1998; Vater von Cha Du-ri
1968: Frankreich: Regierung verkündet Amnestie für Demonstranten; trotzdem Ausdehnung der Streiks. Solidaritätskundgebungen in Peking
1998: Indonesien: Nach wochenlangen blutigen Unruhen und Protesten mit hunderten von Toten tritt der indonesische Präsident Suharto zurück. Er gibt die Macht an den bisherigen Vizepräsidenten Bacharuddin Jusuf Habibie ab



Lucene - Search engine library