MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


Todesfälle Januar 2005

2.1.

Charles Wilp, * 15.09.1932 Witten, + 02.01.2005 Düsseldorf, deutscher Weltraumkünstler und ARTronaut; Werbefachmann und Medienkünstler; arbeitet für Wirtschaft und Politik; Arbeiten u. a. die Afri-Cola- und Puschkin-Werbung; viele internat. Preise; seine Faszination von der Raumfahrt prägte seine künstlerische Arbeit; 1970 Gastdozent an der Universität von Nairobi; 1981 Ruf als Prof. für Visuelle Kommunikation an die Hochschule für Design in Aachen

3.1.

Will Eisner, * 06.1917 Brooklyn, New York City, + 03.01.2005 Fort Lauderdale, William Erwin Eisner (geboren am 6. März 1917 in Brooklyn, New York City; gestorben am 3. Januar 2005 in Fort Lauderdale) war ein US-amerikanischer Zeichner von Comics und prägte maßgeblich deren Entwicklung im 20. Jahrhundert. Eisner führte den Begriff „Graphic Novel“ (illustrierter Roman) ein und wirkte stilbildend für viele Comic-Künstler.

5.1.

Oskar Glemser, * 12.11.1911 Stuttgart, + 05.01.2005 Göttingen, Oskar Max Glemser (* 12. November 1911 in Stuttgart; † 5. Januar 2005 in Göttingen) war ein deutscher Chemiker.

Alfred Freiherr von Oppenheim, * 05.05.1934 Köln, + 05.01.2005 Köln, deutscher Bankier

6.1.

Günter Schneider, * 11.11.1930 Gelsenkirchen, + 06.01.2005 Neuss, deutscher Bankmanager; Vorstandsvorsitzender Deutsche Postbank 1990-1997; davor 26-jährige Tätigkeit bei der Kundenkreditbank (KKB-Bank), u. a.Sprecher der Geschäftsleitung 1980-1986

Ali Sukrija, * 12.09.1919 Kosovska Mitrovica, + 06.01.2005, jugoslawischer Politiker

7.1.

Pierre Daninos, * 26.05.1913 Paris, + 07.01.2005 Paris, französischer Schriftsteller und Journalist; schrieb vor allem witzig-ironische Romane, Erzählungen und Essays; Werke u. a.: "Major Thompson entdeckt die Franzosen", "Das Geheimnis des Major Thompson", "Die schwarze Couch", "Made in France"

10.1.

Kalevi Hämäläinen, * 13.12.1932 Juva, + 10.01.2005 Juva, finnischer Skisportler (nordisch); Skilangläufer; 1960 Olympiasieger über 50 km, 1958 Weltmeister über 30 km und WM-Dritter mit der Staffel, WM-Dritter 1962 über 50 km

Josephine Charlotte, * 11.10.1927 Brüssel, + 10.01.2005 Schloss Fischbach, Großherzogin von Luxemburg (1964-2000); heiratete 1953 Erbgroßherzog Jean; Mutter des Luxemburger Großherzogs Henri; Schwester des belgischen Königs Baudouin I. († 1993)

14.1.

Alfred Hause, * 08.08.1920 Ibbenbüren, + 14.01.2005 Hamburg, deutscher Musiker und Bandleader

Rudolph Moshammer, * 27.09.1940 München, + 14.01.2005 München, deutscher Designer

Jesús Rafaël Soto, * 05.06.1923 Ciudad Bolivar, + 14.01.2005 Paris, venezolanischer Künstler

15.1.

Victoria De Los Angeles, * 01.11.1923 Barcelona, + 15.01.2005 Barcelona, eigtl. Victoria López Garcia; spanische Opern- und Konzertsängerin (Sopran); ihre Stimme zählte zu den schönsten Sopranstimmen der Welt; Auftritte u. a.: "Grand Opera" Paris, "Covent Garden Opera" London, Mailänder "Scala", Bayreuther Festspiele

17.1.

Lothar Löffler, * 11.08.1929 Berlin, + 17.01.2005 Berlin, deutscher Politiker; SPD

Zhao Ziyang, * 17.10.1919 Huaxian, + 17.01.2005 Peking, chinesischer Politiker; Regierungschef 1980-1987; Parteichef 1987-1989

19.1.

Hans Gratzer, * 16.10.1941 Wiener Neustadt, + 19.01.2005 nahe Wiener Neustadt, österreichischer Theaterregisseur und -intendant

Wilson Pickett, * 18.03.1941 Prattville/AL, + 19.01.2005 Washington/DC, amerikan. Soulsänger; Titel u. a.: "In the Midnight Hour"

20.1.

Per Borten, * 03.04.1913 Flå Gauldal, + 20.01.2005 Trondheim, norwegischer Politiker; Zentrumspartei; Ministerpräsident 1965-1971; Vors. der Zentrumspartei 1955-1967

Christel Justen, * 10.10.1957 Osterhout (Niederlande), + 20.01.2005 Waldenburg, deutsche Schwimmerin; 1974 Europameisterin über 100 m Brust in neuer Weltrekordzeit und Vizeeuropameisterin mit der 4 x 100-m-Lagenstaffel; 1973 Deutsche Hallenmeisterin über 100 m

21.1.

Vaclav Kubicka, * 28.09.1939 Pisek bei Budweis, + 21.01.2005, tschechischer Geräteturner und Trainer; WM-Dritter 1962 und Olympiavierter 1968 mit der tschechoslowakischen Mannschaft; langjähriger Trainer des Dt. Turnerbundes, die von ihm trainierten Turner gewannen insg. 17 Medaillen bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften

Theun de Vries, * 26.04.1907 Veenwouden, Friesland, + 21.01.2005 Amsterdam, Theun de Vries (* 26. April 1907 in Veenwouden, Friesland; † 21. Januar 2005 in Amsterdam) war ein niederländischer Schriftsteller, Dichter und Politiker. Sein bekanntestes Werk ist der Roman Das Mädchen mit den roten Haaren von 1956 (1981 unter dem Titel Het meisje met het rode haar verfilmt von Ben Verbong) über die Widerstandskämpferin Hannie Schaft.

22.1.

Sir William Deakin, * 03.07.1913 London, + 22.01.2005 Le Castellet/Dép. Var (Frankreich), britischer Historiker; Berater Winston Churchills 1936-1940 und 1945-1955; Verbindungsoffizier bei den jugosl. Tito-Partisanen 1943; Botschaftssekr. in Belgrad 1945/1946; Gründungsrektor des St. Antony's College Oxford 1950-1968; Veröffentl. u. a.: "The Brutal Friendship", "The Case of Richard Sorge" (zus. mit G. R. Storry), "The Embattled Mountain"

Franz Riedweg, * 10.04.1907 Luzern, + 22.01.2005 München, Arzt; fr. SS-Führer

23.1.

Johnny Carson, * 23.10.1925 Corning/IA, + 23.01.2005 Malibu/CA, amerikanischer TV-Entertainer und Talkmaster; Gastgeber der NBC-"Tonight Show" 1962-1992; Veröffentl.: "Happiness Is a Dry Martini"

25.1.

Philip Johnson, * 08.07.1906 Cleveland/OH, + 25.01.2005 New Canaan/CT, amerikanischer Architekt; Bauwerke u. a.: Kunsthalle in Bielefeld 1966-1968, "American Telephone and Telegraph Company"-Hochhaus (AT&T) in New York 1979-1984, "Kristallkathedrale" in Garden Grove/CA 1979, "Lipstick-Building" in New York 1984-1987, Büro- und Geschäftshaus am ehemaligen Checkpoint Charlie in Berlin 1994-1997; arbeitete im Stil der eklektizistischen Formensprache postmoderner Architektur

26.1.

Otto Theisen, * 13.10.1924 Beuren/Krs. Saarburg, + 26.01.2005 Trier, deutscher Jurist und Politiker (Rheinland-Pfalz); CDU; Justizminister 1971-1979; Staatssekretär im rheinland-pfälzischen Justizministerium 1967-1971

Wolfgang Venohr, * 15.04.1925 Berlin, + 26.01.2005 Berlin, deutscher Historiker, Journalist und Publizist; 1965 Chefredakteur der Hamburger Fernsehgesellschaft "stern-tv"; Veröffentl. u. a.: "Die roten Preußen", "Ludendorff. Legende und Wirklichkeit", "Preußische Profile" (mit Sebastian Haffner); Fernsehfilme u. a.: "Impressionen einer Jubelfeier", "Die Erben der Barone"

29.1.

Ephraim Kishon, * 23.08.1924 Budapest (Ungarn), + 29.01.2005 Appenzell (Schweiz), eigtl. Ferenc Hoffmann; israelischer Schriftsteller, Regisseur und Journalist; wanderte 1949 nach Israel aus; fr. Leiter der Kleinkunstbühne "Die grüne Zwiebel"; Werke: Satiren, Hör- und Fernsehspiele, u. a. "Der Blaumilchkanal", "Es war die Lerche", "Drehn Sie sich um, Frau Lot", "Mein Kamm"; Musical "Sallah Shabati"; "Nichts zu lachen" (Erinnerungen)

Hermann Person, * 06.09.1914 Radolfzell/Bodensee, + 29.01.2005 Gundelfingen, deutscher Politiker (Baden-Württemberg); CDU; Regierungspräsident in Freiburg 1967-1979

30.1.

Wolfgang Becker, * 15.05.1910 Berlin, + 30.01.2005 München, deutscher Produzent, Film- und Fernsehregisseur; Filme u. a.: "Peter Voss, der Millionendieb", "Kein Engel ist so rein"; Fernsehen u. a.: zahlr. Folgen von "Der Kommissar", "Die Vorstadtkrokodile", "Match", "Mensch Bachmann"

Hilde Fürstenberg, * 01.02.1902 Bonn, + 30.01.2005 Mölln, Pseud. Hanna Friedrich und Hannes Linden; deutsche Schriftstellerin und Verlegerin; Gründerin der Knut-Hamsun-Gesellschaft, Köln; 1964 Gründerin des Verlags "Die Waldhütte"; Werke: Lyrik, Erzählungen, Essays, Romane, Biographien, Erinnerungen, u. a. "Das fremde Mädchen", "Alle Tage vergehen"

31.1.

Franz-Joseph Schulze, * 18.09.1918 Salzkotten/Westf., + 31.01.2005 Bonn, deutscher General a. D.; Chef des Stabes beim deutschen Anteil SHAPE (DCPO) 1973-1977; Oberbefehlshaber der Alliierten Streitkräfte Europa-Mitte (AFCENT) 1977-1979

25. August 2019

100. Geburtstag: George C. Wallace, * 25.8.1919 Clio/AL, † 13.9.1998 Montgomery/AL, amerikanischer Jurist und Politiker; Demokratische Partei; langjähr. Gouverneur von Alabama; zunächst entschiedener Verfechter der Rassentrennung (setzte 1963 die Nationalgarde gegen schwarze Schüler ein), später gemäßigter Liberaler; nach einem Attentat 1972 querschnittsgelähmt
80. Geburtstag: John Badham, * 25.8.1939 Luton/Großbritannien, amerikanischer Filmregisseur und Produzent; Filme u. a.: "Nur Samstag Nacht", "War Games", "Nummer 5 lebt", "Ein Vogel auf dem Drahtseil", "Die Nacht hat viele Augen"; TV-Serien u. a.: "Just Legal"
1944: Rumänien erklärt Deutschland den Krieg. Besetzung durch sowjet. Truppen, die auch Bulgarien besetzen
1944: Uraufführung des Films "Die Frau meiner Träume" in Berlin mit Marika Rökk, in der Hauptrolle
1944: Nach der Befreiung von Paris durch die US-Armee hält General de Gaulle seinen Einzug in Paris
70. Geburtstag: Martin Amis, * 25.8.1949 Oxford, britischer Schriftsteller; Romane u. a.: "Gierig", "1999", "Information", "Pfeil der Zeit", "Interessengebiet"; Essays u. a.: "Koba der Schreckliche"; Sohn des Schriftstellers Kingsley Amis
70. Geburtstag: Reinier Zwitserloot, * 25.8.1949 Groesbeek, niederländischer Industriemanager; Vorstandsvorsitzender der Wintershall AG, Kassel 2001-2009
65. Geburtstag: Gilbert Duclos-Lassalle, * 25.8.1954 Lembeye, französischer Radsportler (Straße und Bahn); feierte während seiner 19 Jahre dauernden Karriere ca. 70 Siege in Profirennen; u. a. Sieger Paris-Roubaix 1992 und 1993; mehrfacher Sieger vom Sechstagerennen
65. Geburtstag: Elvis Costello, * 25.8.1954 London, britischer Popmusiker, Komponist und Songwriter; fr. Mtgl. der Band "Attractions"; auch Solokarriere; Erfolgstitel u. a.: "Oliver's Army", "Good Year For The Roses", "Man Out Of Time", "The Other Side Of Summer", "This House Is Empty Now"; vielfältiges künstlerisches Schaffen mit stilistischer Offenheit; Zusammenarbeit u. a. mit dem Brodsky Quartet, der Mezzosopranistin Anne Sofie von Otter, Burt Bacharach und s. späteren Ehefrau Diana Krall
60. Geburtstag: Alexandr Rymanow, * 25.8.1959, russischer Handballspieler und -trainer; als Aktiver 206 Länderspiele, Olympiasieger 1988, Weltmeister 1982, spielte für ZSK Moskau und OSC Rheinhausen, mehrf. Sowjetischer Landesmeister; später Trainer u. a. beim OSC Rheinhausen (Bundesligaaufstieg 1995), bei TUSEM Essen, GWD Minden und bei der TSG Friesenheim,Co-Trainer der russischen Nationalmannschaft 2012-2015
60. Geburtstag: Sönke Wortmann, * 25.8.1959 Marl, deutscher Filmregisseur und Produzent; Filme u. a.: "Kleine Haie", "Der bewegte Mann", "Das Superweib", "Das Wunder von Bern", "Deutschland. Ein Sommermärchen", "Die Päpstin", "Frau Müller muss weg", Schoßgebete
60. Geburtstag: Bernardinho, * 25.8.1959 Rio de Janeiro, brasilianischer Volleyballspieler und -trainer; als Aktiver Olympiazweiter 1984 und WM-Zweiter 1982, mit Volley Atlantica Boavista Sieger der brasilianischen Superliga 1981; Trainer der brasilianischen Damenmannschaft 1993-2000 und der brasilianischen Herrenmannschaft 2000-2016, Olympiasieger 2004 und 2016, Olympiazweiter 2008 und 2012, Olympiadritter 1996 und 2000, Weltmeister 2002, 2006 und 2010; u. a. Trainer des Paraná VC (bis 2002) bzw. Rio de Janeiro VC (Damen), zahlreiche Titel auf Vereinsebene
20. Todestag: Georg Thomalla, * 14.2.1915 Kattowitz, † 25.8.1999 Starnberg, deutscher Schauspieler; spielte an der "Komödie" in Berlin und im "Kabarett der Komiker"; Bühnenrollen u. a. in "Der Revisor", "Der Mann, der sich nicht traut"; zahlr. Film- und Fernsehrollen, u. a. "Peter Voß, der Millionendieb", "Viktoria und ihr Husar", "Willi - Ein Aussteiger steigt ein"
20. Todestag: Günter Diehl, * 8.2.1916 Köln, † 25.8.1999 Remagen-Oberwinter, deutscher Diplomat und Regierungssprecher; Pressesprecher im Auswärtigen Amt 1952-1956; maßgeblich am Aufbau des Bundespresseamtes beteiligt; Leiter des Presse- und Informationsamtes in Bonn 1967-1969; 1956 Botschaftsrat bei der Dt. Botschaft in Chile; Botschafter in Indien 1970-1977 und Japan 1977-1981
10. Todestag: Edward M. Kennedy, * 22.2.1932 Boston-Brookline/MA, † 25.8.2009 Hyannis Port/MA, amerikanischer Politiker; Demokratische Partei; Senator von Massachusetts 1963-2009; Initiator einer Reihe wichtiger sozialpolitischer Gesetze und Reformen; oft als "The Lion of the Senat" bezeichnet; Bruder von Präsident John F. Kennedy († 1963) und Robert F. Kennedy († 1968)



Lucene - Search engine library