MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


Todesfälle April 2011

Hadayatullah Hübsch, * 08.01.1946 Chemnitz, + April 2011 Frankfurt a. Main, deutscher Schriftsteller und Publizist; Bücher u. a.: "Keine Zeit für Trips", "Ein Ort des Friedens", "Prophezeiungen des Islam", "Frauen im Islam"; Veröffentl. zahlr. Gedichte; zeitweise Bewohner der "Kommune 1"

2.4.

Marc Fischer, * 1979 Hamburg, + 02.04.2011 Berlin, deutscher Autor und Journalist; fr. Redakteur des Hamburger Magazins "Tempo"; Romane u. a.: "Eine Art Idol", "Jäger", "Hobalala"

3.4.

Ulli Beier, * 30.07.1922 Glowitz, + 03.04.2011 Sydney, deutscher Schriftsteller, Herausgeber und Kurator; einer der bedeutesten Kenner afrikanischer Kunst; Werke u. a.: "Neue Kunst in Afrika", "10 Jahre Iwalewa-Haus Bayreuth", "Ein Meer aus Indigo"; Direktor des IWALEWA-Hauses in Bayreuth 1981-1985

Hilde von Lang, * 12.10.1925, + 03.04.2011 Hamburg, deutsche Verlegerin und Journalistin; langjährige Verlegerin der Wochenzeitung "Die Zeit"

Calvin Russell, * 01.11.1948 Austin/TX, + 03.04.2011 Garfield/TX, amerikanischer Country-, Rocksänger und Songwriter; Erfolgstitel u. a.: "My Way", "Crossroads", "Soldier", "This Is Your World", "Trouble", "Dawg Eat Dawg"

4.4.

Juliano Mer-Chamis, * 29.05.1958 Nazaret, + 04.04.2011 Dschenin/Westjordanland, israelischer Schauspieler, Regisseur und politischer Aktivist; Gründer des "Freedom-Theaters" im Westjordanland; Filme u. a.: "51 Bar", "Tel Aviv Stories", Yom Yom", "Esther";Alternativer Nobelpreis 1993 für seine theaterpädagogische Friedensarbeit im Stone-Theater

Witta Pohl, * 01.11.1937 Königsberg, + 04.04.2011 Hamburg, deutsche Schauspielerin; Bühnenrollen u. a. in "Ein Sommernachtstraum", "Fräulein Julie", "Der zerbrochne Krug", "Cabaret"; Fernsehen u. a.: "Diese Drombuschs", "Happy Birthday", "Jenny & Co."; gründete die Kinder-Hilfsorganisation "Kinderluftbrücke e. V."

Hugo Steger, * 18.04.1929 Stein bei Nürnberg, + 04.04.2011 Stegen, deutscher Germanist; Prof. in Kiel 1964-1968 und Freiburg/Brsg.1968-1997; Mitgl. der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg; langj. Kuratoriumsmitgl. des Mannheimer Inst. für deutsche Sprache; Hauptarbeitsgebiete: Sprach- und Textvarietäten des Deutschen, neue Grammatikmodelle; Veröffentl. u. a.: "Zwischen Sprache und Literatur"; 1973 Hrsg. der Zeitschrift "Deutsche Sprache"

5.4.

Baruch Samuel Blumberg, * 28.07.1925 New York City/NY, + 05.04.2011 Moffett Field/Santa Clara County/CA, amerikanischer Mediziner und Biochemiker; Nobelpreis 1976 für Medizin zus. mit D. C. Gajdusek für ihre Entdeckungen hinsichtlich neuer Mechanismen bei der Entstehung und Verbreitung von Infektionskrankheiten (v. a. Hepatitis B); Director des NASA Astrobiology Institute 1999-2002; Präs. der American Philosophical Society 2005-2011

Ange-Félix Patassé, * 25.01.1937 Paoua, + 05.04.2011 Douala (Kamerun), zentralafrikan. Politiker; Staatspräsident 1993-2003; ab 1966 unter Bokassa div. Ministerämter, Premierminister 1976-1978; 1979 Gründer der Volksbefreiungsbewegung MLPC, Vorsitzender 1979-1984 und wieder ab 1992; Ausschluss aus der Partei 2006; Exil in Togo 1982-1992 und 2003-2009

6.4.

Ernst Weber, * 05.10.1948 Krumbach, + 06.04.2011, österreichischer Fußballtrainer; Trainer bei diversen österreichischen Klubs (u. a. Admira Wacker, LASK, Vorwärts Steyr und Co-Trainer bei Austria Wien); ab 1996 Trainer beim Österreichischen Fußballverband (ÖFB), zunächst U21-Teamchef, danach ab 1999 bis zu seinem Tod Chef des Frauen-Nationalteams und des ÖFB-Mädchenteams

7.4.

Alfred Dürr, * 03.03.1918 Berlin-Charlottenburg, + 07.04.2011 Göttingen, deutscher Musikwissenschaftler; Bach-Experte; 2007 Mitherausgeber der neuen historisch-kritischen Gesamtausgabe der Werke Johann Sebastian Bachs; von 1953 bis 1974 zusammen mit Werner Neumann Herausgeber des Bach-Jahrbuches

9.4.

Sidney Lumet, * 25.06.1924 Philadelphia/PA, + 09.04.2011 Manhattan/NY, amerikanischer Film- und Fernsehregisseur; Filme u. a.: "Der Mann in der Schlangenhaut", "Mord im Orient-Express", "Network", "Die zwölf Geschworenen", "Prince of the City", "The Verdict"

Hans-Otto Schwarz, * 24.05.1929 Esslingen, + 09.04.2011, deutscher Politiker (Baden-Württemberg) und Wirtschaftsmanager; SPD; Wirtschaftsminister 1966-1972; ab 1973 Geschäftsführer und von 1979 bis 1995 Vorsitzender der Geschäftsführung der Gasversorgung Süddeutschland GmbH (GVS), Stuttgart; 1975 Präs. des Verwaltungsrats der SAGAPE (Société d'Achat de gaz Algérien pour l'Europe)

10.4.

André Müller, * 25.02.1946 Michendorf, + 10.04.2011 München, deutscher Journalist und Schriftsteller; führte seit 1975 als freischaffender Journalist zahlreiche Interviews mit berühmten Persönlichkeiten, die u. a. im "Spiegel", "Stern", "Zeit", "Weltwoche" und "Playboy " veröffentlich wurden; Prosawerke u. a.: "Gedankenvernichtung", "Zweite Liebe", "Abschied"

11.4.

Brigitte Matschinsky-Denninghoff, * 02.06.1923 Berlin, + 11.04.2011 Berlin, deutsche Bildhauerin; schuf mit ihrem Mann Martin Matschinsky monumentale Stahlskulpturen für deutsche Innenstädte; gründete in München die Künstlergruppe ZEN 49; documenta-Teilnehmer 1959; Werke u. a.: "Berlin" am Berliner Europa Center (4-teilige Skulptur aus Stahlröhren, die die Berliner Tauentzienstraße überwölbt)

12.4.

Sidney Harman, * 04.08.1918 Montreal, + in der Nacht vom 12.04.2011 zum 13.04.2011, amerikanischer Unternehmer und Hi-Fi-Pionier; gründete 1953 den Hi-Fi Konzern Harman Kardon, dem so bekannte Marken wie JBL und AKG gehören; erwarb 2010 das Nachrichtenmagazin "Newsweek"

Gerd-Klaus Kaltenbrunner, * 23.02.1939 Wien, + 12.04.2011 Lörrach (Deutschland), österreichischer Schriftsteller und Publizist; Werke u. a.: "Der schwierige Konservativismus. Definitionen - Theorien - Porträts", "Europa. Seine geistigen Quellen in Porträts aus zwei Jahrtausenden", "Wege der Weltbewahrung. Sieben konservative Gedankengänge"

14.4.

William N. Lipscomb, * 09.12.1919 Cleveland/OH, + 14.04.2011 Cambridge/MA, amerikanischer Chemiker; Nobelpreis 1976 für Chemie für seine epochalen Arbeiten über Borane

16.4.

Chinesinho, * 28.06.1935 Rio Grande, + 16.04.2011 Rio Grande, brasilianischer Fußballspieler und -trainer; 17-facher Nationalspieler, spielte u. a. für Palmeiras São Paulo und von 1962 bis 1972 in Italien für FC Modena, CC Catania, Juventus Turin und Lanerossi Vicenza; nach der Spielerkarriere in den 70er und 80er Jahren Trainer in Italien und Brasilien

Paul Frank, * 04.07.1918 Hilzingen/Krs.Konstanz, + 16.04.2011 Allschwil (Schweiz), deutscher Diplomat; Staatssekretär im Auswärtigen Amt 1970-1974; Staatssekretär im Bundespräsidialamt 1974-1979; war wesentlich beteiligt an den Verhandlungen für den Moskauer und den Warschauer Vertrag; Veröffentl. u. a.: "Entschlüsselte Botschaft. Ein Diplomat macht Inventur" (Memoiren), "Die senile Gesellschaft"

17.4.

Johannes Lehmann, * 07.09.1929 Madras (Indien), + 17.04.2011 Stuttgart, deutscher Journalist und Sachbuchautor; ab 1964 Redakteur beim Süddeutschen Rundfunk in Stuttgart; Bücher u. a.: "Das Geheimnis des Rabbi J.", "Die Hethiter", "Die Kreuzfahrer", "Die Staufer"

18.4.

Pietro Ferrero, * 11.09.1963, + 18.04.2011 bei Kapstadt, italienischer Unternehmer; stand seit 1997 gemeinsam mit seinem Bruder Giovanni an der Spitze des Süßwarenkonzerns Ferrero

19.4.

Andreas Urschlechter, * 02.03.1919 Nürnberg, + 19.04.2011 Nürnberg, deutscher Kommunalpolitiker; SPD (Austritt 1982); Oberbürgermeister von Nürnberg 1957-1987; Vorsitzender des Bayerischen Städteverbandes 1972-1975

Grete Waitz, * 01.10.1953 Oslo, + 19.04.2011 Oslo, norwegische Leichtathletin (Marathon und Cross); Olympiazweite 1984 im Marathon; Weltmeisterin 1983 im Marathon sowie im Crosslauf 1978-1981 und 1983; insgesamt neun Siege beim New-York-Marathon; mehrfache Weltrekordlerin

20.4.

Erwin Strahl, * 12.02.1929 Wien, + 20.04.2011 Wien, österrreichischer Schauspieler; Filme u. a.: "Robert und Bertram", "Hochzeitsglocken", "Der Frosch mit der Maske", "Die vor die Hunde gehen", "Radetzkymarsch"

23.4.

Norio Ohga, * 29.01.1930 Numazu, + 23.04.2011 Tokio, japanischer Industriemanager; ab 1953 Berater und ab 1959 festberuflich bei Sony: 1989-2000 CEO und 1994-2003 Chairman, zuvor ab 1964 in der weiteren Konzernführung, ab 1969 Aufbau der CBS/Sony Records und 1982-1995 President und Chief Operating Officer; 1953-1959 Bariton-Sänger und auch danach Orchesterleiter; gilt als "Vater" der CD

Max van der Stoel, * 03.08.1924 Voorschoten/Südholland, + 23.04.2011 Den Haag, niederländischer Politiker und Diplomat; PvdA; OSZE-Hochkommissar für Nationale Minderheiten 1993-2001; Außenminister 1973-1977 und 1981-1982; Ständiger Vertreter seines Landes bei den Vereinten Nationen in New York 1983-1986; Mitglied des Staatsrates 1986-1992

24.4.

Ngo Dinh Nhu, * 1924 Hanoi, + 24.04.2011 Rom (Italien), vietnamesische Politikerin; als Schwägerin des unverheirateten Präsidenten Südvietnams Ngo Dinh Diem de facto "First Lady" 1955-1963

Marie-France Pisier, * 10.05.1944 Da Lat (Vietnam), + 24.04.2011 Saint-Cyr-sur-Mer, französische Schauspielerin, Regisseurin und Autorin; Filme u. a.: "Liebe mit Zwanzig", "Die Bankiersfrau", "Der Stille Ozean", "Die Schwestern Bronte", " Ein perfekter Freund", "Blue Note"; Romane u. a: "Le Bal du gouverneur", "La Belle Imposture", "Le Deuil du printemps"; Regie u. a.: "Le bal du gouverneur", "Comme un avion"

25.4.

William Craig, * 02.12.1924 Cookstown, + 25.04.2011 Bangor, nordirischer Jurist und Politiker; Innenminister 1963-1964 und 1966-1968; Gesundheitsminister 1964-1965; Entwicklungsminister 1965-1966; Mitglied des nordirischen Parlamentes 1960-1973, Abgeordneter des britischen Unterhauses für Belfast East 1974-1979; Gründer/Vorsitzender Vanguard Unionist Progressive Party 1973-1978; urspr. Ulster Unionist Party (UUP)

Gonzalo Rojas Pizarro, * 20.12.1917 Lebu, + 25.04.2011 Santiago de Chile, chilenischer Lyriker und Hochschullehrer; unter Salvador Allende Diplomat in China und Kuba; 1973-1979 im Exil; Veröffentl. u. a.: "La miseria del hombre", "Oscuro"; auf deutsch erschien: "Am Grund von alledem schläft ein Pferd", "Das Haus aus Luft"

27.4.

Orlando Bosch Ávila, * 18.08.1926 San Juan de los Yeras, Las Villas, + 27.04.2011 Miami, kubanischer Arzt und Untergrundkämpfer; war führendes Mitglied einer Untergrundzelle der Rebellenorganisation "Bewegung des 26. Juli" und aktiv am Kampf für die Kubanische Revolution beteiligt

29.4.

Waldemar Baszanowski, * 15.08.1935 Graudenz, + 29.04.2011 Earschau, polnischer Gewichtheber; Olympiasieger im Leichtgewicht 1964 und 1968; fünffacher Weltmeister (1961,1964,1965,1968,1969); sechsfacher Europameister; vielfacher Polnischer Meister; Präsident des Europäischen Gewichtheber-Verbandes (EWF) 1999-2008

Wladimir Krainew, * 01.04.1944 Krasnojarsk, + 29.04.2011 Hannover, russischer Pianist und Hochschullehrer; als Solist arbeitete er in Europa, den USA und Fernost, auch zusammen mit Orchestern und Kammermusikpartnern u.a.: mit Natalia Gutman, Gidon Kremer und dem Borodin-Quartett; seit 1992 lehrte er an der Hochschule für Musik und Theater Hannover; seit 1994 Professor für Klavier

Teofilia Reich-Ranicki, * 12.03.1920 Lodz, + 29.04.2011 Frankfurt/Main, deutsch-polnische Künstlerin; ihre im Warschauer Ghetto gemalten Aquarelle wurden in dem Bildband "Es war der letzte Augenblick" veröffentlicht; Ehefrau des Literaturkritikers Marcel Reich-Ranicki

Joanna Russ, * 22.02.1937 New York City, New York, + 29.04.2011 Tucson, Arizona, Joanna Russ (* 22. Februar 1937 in New York City; † 29. April 2011 in Tucson, Arizona<sup id="cite ref-1" class="reference">[1]</sup>) war eine US-amerikanische feministisch-sozialistische Autorin.

30.4.

Eva Bartoschek-Rechlin, * 17.09.1928 Prillwitz/Mecklenburg, + 30.04.2011 Berchtesgaden, deutsche Schriftstellerin; Werke: zahlr. Kinder- und Jugendbücher, Fernseh- und Rundfunkbeiträge, Laientheaterstücke, Lyrik, u. a. "Das Schiff in den Wolken", "Der Kinderkönig", "Krishan-Geschichten", "Der marmorne Großvater", "Keine Zeit für Träume"

Ernesto Sábato, * 24.06.1911 Rojas bei Buenos Aires, + 30.04.2011 Santos Lugares, argentinischer Schriftsteller und Physiker; Romane und Essays; Werke u. a.: "Der Tunnel", "Über Helden und Gräber", "Abaddon", "Antes del fin", sowie ein Untersuchungsbericht über Menschenrechtsverletzungen während der argentinischen Militärdiktatur "Nie wieder"

23. Oktober 2021

125. Geburtstag: Arthur Steiner, * 23.10.1896 Rapperswil, † 10.9.1958 Lausanne, Schweizer Gewerkschaftsführer; ab 1947 Nationalrat; 1954 Präsident des Schweizer Gewerkschaftsbundes
95. Geburtstag: Lotte Schädle, * 23.10.1926 Füssen, dt. Sängerin (lyrischer und Koloratursopran); zahlr. Gastspiele u. a. in München, Bayreuth, Edinburgh, Salzburg, London, Helsinki und Stockholm; Ensemblemitglied u. a. an der Bayer. Staatsoper; zog sich 1980 von der Bühne zurück
85. Geburtstag: Philip Kaufman, * 23.10.1936 Chicago/IL, amerikanischer Filmregisseur und Drehbuchautor; Filme u. a.: "Invasion der Körperfresser", "Der Stoff, aus dem die Helden sind", "Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins", "Die Wiege der Sonne", "Twisted", "Hemingway & Gellhorn"
85. Geburtstag: Rosemarie Bisinger, * 23.10.1936 Esslingen, deutsche Kanutin; im Einzel Weltmeisterin im Slalom 1955 und im Wildwasserfahren 1959; sechsfache deutsche Meisterin
85. Geburtstag: Hans Zehetmair, * 23.10.1936 Langengeisling, eigtl. Johann Baptist Zehetmair; dt. Politiker (Bayern); CSU; Vorsitzender der Hanns-Seidel-Stiftung 2004-2014; fr. Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst; fr. Kultusminister; stellv. Ministerpräsident 1993-1998
80. Geburtstag: Herbert Lübking, * 23.10.1941 Dankersen/Westfalen, deutscher Handballspieler; 139-facher Nationalspieler (650 Tore), Weltmeister 1966 (Großfeld); spielte für GW Dankersen, TuS Nettelstedt und TBV Lemgo, dreif. Europapokalsieger und zweif.deutscher Meister
75. Geburtstag: Miklos Nemeth, * 23.10.1946 Budapest, ungarischer Leichtathlet (Speerwurf); Olympiasieger 1976 mit neuer Weltrekordweite von 94,58 m; weltbester Werfer 1975-1977; Sohn des Hammerwurf-Olympiasiegers von 1948 Imre Nemeth
75. Todestag: Ernest Thompson Seton, * 14.8.1860 South Shields/County Durham (Großbritannien), † 23.10.1946 Santa Fe/NM, eigtl. E. S. Thompson; amerikanischer Schriftsteller britischer Herkunft; Veröffentl. v. a. selbst illustrierte Tiergeschichten wie z. B. "Wild animals I have known", "Animal Heroes"; Mitbegründer und Leiter (1910-1916) der nordamerikanischen Pfadfinderbewegung
70. Geburtstag: Gerd Kische, * 23.10.1951 Teterow, deutscher Fußballspieler und -manager; 63-facher DDR-Nationalspieler, Olympiasieger 1976, WM-Teilnehmer 1974; bestritt rund 250 Ligaspiele für Hansa Rostock; war später auch Präsident und Manager des Klubs
65. Geburtstag: Dwight Yoakam, * 23.10.1956 Pikeville, Kentucky, amerikanischer (Country & Western-)Singer/Songwriter; größte Hits u. a.: "Always Late With Your Kisses", "I Sang Dixie", "The Streets Of Bakersfield", "North To Alaska"; auch Schauspieler
65. Geburtstag: Katrin Sass, * 23.10.1956 Schwerin, dt. Schauspielerin; zahlr. Theaterrollen, u. a. in "Mutter Courage", "Romeo und Julia"; Film- und Fernsehen u. a. "Bis dass der Tod euch scheidet", "Das Haus am Fluss", "Polizeiruf 110", "Heidi M.", "Good Bye, Lenin!", "Lulu", "Weissensee", Usedom-Krimi", "Block B - Unter Arrest", "Das deutsche Kind"
60. Geburtstag: Andoni Zubizarreta Urreta, * 23.10.1961 Rio Vitoria/Álava, spanischer Fußballspieler; bestritt als Torhüter 126 Länderspiele; WM-Teilnehmer 1986, 1990, 1994 und 1998; EM-Teilnehmer 1988 und 1996; Europapokalsieger der Landesmeister 1992; vielfacher spanischer Meister und Pokalsieger; spielte u. a. für Athletic Bilbao 1981-1986, CF Barcelona 1986-1994 und CF Valencia 1994-1998; Manager bei Athletic Bilbao 2002-2004, Sportdirektor beim FC Barcelona 2010-2015 und Olympique Marseille 2016-2020
1991: Kambodscha: Unterzeichnung eines Friedensabkommens im Rahmen der internationalen Kambodscha-Konferenz in Paris. Signatarparteien sind insgesamt 19 Staaten und die UNO. Das Vertragswerk sieht u. a. die Abhaltung freier Wahlen im Jahre 1993 vor. Bis dahin wird Kambodscha unter UNO-Aufsicht gestellt. Die Vereinten Nationen verwalten das Land gemeinsam mit dem Obersten Nationalen Rat Kambodschas
10. Todestag: Karl-Heinz Spilker, * 3.5.1921 Bad Oeynhausen, † 23.10.2011 Bonn, deutscher Jurist und Finanzpolitiker; CSU; persönl. Referent von F. J. Strauß; Landesschatzmeister der CSU 1971-1991; stellv. Vors. der CDU/CSU Bundestagsfraktion 1985-1990; Vorstandsmitglied der Hoechst-Tochter Kalle AG
10. Todestag: Herbert A. Hauptman, * 14.2.1917 New York/NY, † 23.10.2011 Buffalo/NY, amerikanischer Mathematiker und Kristallforscher; Forschungsschwerpunkt: Entwicklung mathematischer Methoden zur Strukturanalyse von biologisch wichtigen Substanzen; Nobelpreis 1985 in Chemie zus. mit J. Karle für ihre Arbeiten zur Verfeinerung der Möglichkeiten bei der Strukturermittlung von Molekülen



Lucene - Search engine library