MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


Todesfälle März 2011

2.3.

Thor Vilhjálmsson, * 12.08.1925 Edinburgh (Schottland), + 02.03.2011 Reykjavík, isländischer Schriftsteller, Lyriker, Essayist und Maler; fr. Leiter des isländischen PEN-Clubs; Werke u. a.: "Iceland", "Das Graumoos glüht", "Morgenlied in Halmen; Literaturpreis des Nordischen Rates für "Das Graumoos glüht"

3.3.

Friedhelm Kemp, * 11.12.1914 Köln, + 03.03.2011 München, deutscher Literaturwissenschaftler, Schriftsteller und Übersetzer; Werke u. a.: "Die Kunst stets heiter zu sein", "Baudelaire und das Christentum", "Dichtung als Sprache. Wandlungen der modernen Poesie"; Hrsg. der Werke Clemens Brentanos und Else Lasker-Schülers

4.3.

Krishna Prasad Bhattarai, * 24.12.1924 Benares, + 04.03.2011 Kathmandu, nepalesischer Politiker; Ministerpräsident (1990-1991, 1999-2000)

Simon van der Meer, * 24.11.1925 Den Haag, + 04.03.2011 Genf, niederländ. Physiker und Ingenieur; Nobelpreis 1984 für Physik zus. mit Carlo Rubbia für Forschungen zum Projekt, das zur Entdeckung der Feldpartikel W und Z, Vermittler Schwacher Wechselwirkung, geführt hat; Mitarbeiter am Europ. Kernforschungszentrum CERN in Genf 1956-1990

Wolfram Nadebusch, * 13.08.1938 Bergisch Gladbach, + 04.03.2011, deutscher Industriemanager; Vorstandsvorsitzender der Volkswagen-Tochter TA Triumph Adler in Nürnberg 1984-1986

6.3.

Agnes-Marie Grisebach, * 02.09.1913 Berlin, + 06.03.2011 Ahrenshoop, deutsche Schriftstellerin; Werke u. a.: "Eine Frau Jahrgang 13", "Abschied am Hohen Ufer", "Von Anfang zu Anfang", "Eine Frau im Westen"

Wilfried Lochte, * 16.01.1928 Walle bei Braunschweig, + in der Nacht vom 06.03.2011 zum 07.03.2011, dt. Industriemanager; AR-Vors. der Salzgitter AG 1999-2007; fr. Vorstandsvors. der MAN-Nutzfahrzeuge AG

Ján Popluhár, * 12.09.1935 Čeklís, + 06.03.2011 Bernolákovo, slowakischer Fußballspieler; 62-facher Nationalspieler für die Tschechoslowakei; Vizeweltmeister 1962, WM-Teilnehmer 1958; spielte von 1958 bis 1969 für Slovan Bratislava und danach u. a. für Olympique Lyon und Wiener AC; 1963 in der FIFA-Weltauswahl eingesetzt; galt als einer der besten zentralen Abwehrspieler seiner Zeit und wurde zum besten slowakischen Fußballer des 20. Jahrhunderts gewählt; nach der aktiven Karriere Trainer

7.3.

Rudolf Suter, * 18.03.1914 Küsnacht/Zürich, + 07.03.2011, Schweizer Unternehmer und Manager; Präsident der MIGROS 1962-1976; Nationalrat 1959-1979

8.3.

Moses Katjikuru Katjiuongua, * 24.04.1942 Windhoek, + 08.03.2011 Rocky Crest, Windhoek, namibischer Politiker; Minister in der Übergangsregierung vor der Unabhängigkeit des Landes; Mitglied der verfassungsgebenden Versammlung 1989; fr. Abgeordneter des namibischen Parlaments

9.3.

David Broder, * 11.09.1929 Chicago Heights/IL, + 09.03.2011 Arlington/VA, amerikanischer Journalist; erhielt 1973 den Pulitzer-Preis für seine Berichterstattung über die Watergate-Affäre; zählte zu den renommiertesten politischen Journalisten der USA; bis zuletzt Kolumnenschreiber der "Washington Post"

Inge Sørensen, * 18.07.1924 Skovshoved, + 09.03.2011 Mount Laurel/NJ (USA), dänische Schwimmerin; Olympiadritte 1936 über 200 m Brust, war zu diesem Zeitpunkt nur knapp über zwölf Jahre alt; Europameisterin 1938

10.3.

Ralf Schüler, * 26.10.1030 , + 10.03.2011 Berlin, deutscher Architekt; Bauten u. a. in Berlin: Internationales Congress Centrum (ICC), Turmrestaurant "Bierpinsel" in Steglitz, Denkmal für Rosa Luxemburg am Landwehrkanal, Kuppel der U-Bahnstation Nollendorfplatz

12.3.

Günter Amendt, * 08.06.1939 Frankfurt am Main, + 12.03.2011 Hamburg, deutscher Sozialwissenschaftler, Publizist und Journalist; Arbeitsschwerpunkte: Sexualität, Drogen; Veröffentl. u. a.: "Sex-Front", "Das Sex-Buch", "Sucht Profit Sucht", "No Drugs - no Future. Drogen im Zeitalter der Globalisierung"; auch Hörspiele

Dietmar Mues, * 21.12.1945 Dresden, + 12.03.2011 Hamburg, deutscher Theater- und Filmschauspieler; langjähriges Ensemblemitglied des Deutschen Schauspielhauses in Hamburg; Hörspielsprecher; Filmrollen u. a. in "Die Akte Odessa", "Ein fliehendes Pferd", "Die Bubi Scholz Story", "Scharf aufs Leben", "Der Meisterdieb"; starb durch einen Verkehrsunfall zus. mit Günter Amendt

13.3.

Leo Steinberg, * 09.07.1920 Moskau, + 13.03.2011 New York, amerikanischer Kunsthistoriker und Kunstkritiker; Forschungsgebiete: Renaissance, klassische Moderne und Amerikanische Kunst nach 1945; wurde bekannt durch sein Essay "The Sexuality of Christ in Renaissance Art and in Modern Oblivion"

15.3.

Vittorio Ghidella, * 19.01.1931 Vercelli, + 15.03.2011 Lugano, italienischer Ingenieur und Manager; Chef der Autosparte von Fiat 1979-1988; gilt als "Vater des UNO"

Yakov Kreizberg, * 24.10.1959 Leningrad, + 15.03.2011 Monte Carlo (Monaco), amerikanischer Dirigent russischer Herkunft; ab 1988 Generalmusikdirektor der Städtischen Bühnen Krefeld und Mönchengladbach; Chefdirigent der Komischen Oper Berlin 1994 bis 2001, danach bei den Niederländischen Philharmonikern in Amsterdam; ab 2008 auch künstlerischer Leiter des Orchestre Philharmonique de Monte Carlo; weltweite Gastauftritte

17.3.

Michael Gough, * 23.11.1916 Kuala Lumpur (Malaysia), + 17.03.2011 London, britischer Schauspieler; trat häufig in Horror- und Kriminalfilmen auf; Filme u. a.: "Dracula", "Batman" (Teil I-IV)

18.3.

Warren Christopher, * 27.10.1925 Scranton/ND, + 18.03.2011 Los Angeles/CA, amerikanischer Jurist und Politiker; Außenminister 1993-1997; fr. stellv. Justiz- und Außenminister

Wolfgang Spier, * 27.09.1920 Frankfurt/M., + 18.03.2011 Berlin, dt. Regisseur, Schauspieler und Fernsehmoderator; Regie u. a. für die Kabaretts "Stachelschweine" und "Wühlmäuse"; über 250 Inszenierungen; Fernsehen u. a.: "Kudammgeschichten", "Ein verrücktes Paar", "Das Biest"; "Wer dreimal lügt"

19.3.

Jörn Klamroth, * 22.07.1944 Hamburg, + 19.03.2011, deutscher Autor, Regisseur und Produzent; Fernsehdirektor beim WDR 1992-2002; Chef der ARD-Filmgesellschaft Degeto ab 2002; Produktionen u. a.: "Untergang", "Kirschblüten-Hanami", "Marcel Reich-Ranicki-Mein Leben", "Bader-Meinhof-Komplex" und die Serie "Im Angesicht des Verbrechens"

Werner Remmers, * 03.12.1930 Papenburg/Ems, + 19.03.2011, dt. Pädagoge und Politiker (Niedersachsen); CDU; Kultusminister 1976-1982; Umweltminister 1986-1990; fr. Vizepräsident des ZdK; Gründungsdirektor der Kath. Akademie in Berlin

21.3.

Nikolai Andrianow, * 14.10.1952 Wladimir, + 21.03.2011 Wladimir, russischerscher Geräteturner; einer der ganz großen Turner der 70er Jahre; für die UdSSR siebenfacher Olympiasieger zwischen 1972 und 1980, gewann bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften 26 Gold-, 22 Silber- und fünf Bronzemedaillen; später UdSSR-Trainer; litt zuletzt an multipler Systematrophie (MSA)

Hans J. Bär, * 26.09.1927 Zürich, + 21.03.2011 Zürich, Schweizer Bankier; trat 1947 in das Familienunternehmen der Privatbank Julius Bär ein; von 1975 bis 1993 CEO und von 1994 bis 1996 Verwaltungsratspräsident der Bank

Alexander Freiherr von Branca, * 11.01.1919 München, + 21.03.2011 Miesbach, deutscher Architekt; Bauwerke u. a.: "Neue Pinakothek" in München, Klosteranlage Schönstatt bei Koblenz, Umbau des Münchner Residenztheaters, der Deutschen Botschaften in Madrid und im Vatikan, des Gebäudes des UN-Seegerichtshofes in Hamburg

Ladislav Novák, * 05.12.1931 Louny, + 21.03.2011 Ostředek, tschechischer Fußballspieler und -trainer; 75-facher Nationalspieler, Kapitän der tschechoslowakischen Nationalelf, die 1962 das Endspiel bei der Weltmeisterschaft erreichte; WM-Teilnehmer 1954 und 1958 (jew. als Kapitän); spielte für Dukla (bis 1956 ATK bzw. UDA) Prag 1952-1966, achtfacher Landesmeister, zweifacher Pokalsieger; galt als einer der weltbesten Linksverteidiger seiner Zeit; später Trainer bei Jablonec, diversen belgischen Klubs, bei Dukla Prag und der ČSSR-Auswahl 1971-1973

23.3.

Elizabeth Taylor, * 27.02.1932 London, + 23.03.2011 Los Angeles/CA, auch "Liz" Taylor; amerik.-brit. Schauspielerin; Filme u. a.: "Giganten", "Die Katze auf dem heißen Blechdach", "Plötzlich im letzten Sommer", "Telefon Butterfield 8", "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?", "Mord im Spiegel"

25.3.

Jean Royer, * 31.10.1920 Nevers, + 25.03.2011 Chambray-lès-Tours, französischer Politiker; Minister für Handel und Handwerk (1973-1974) und danach Postminister (1974) unter Premier Messmer; Präsidentschaftskandidat; Bürgermeister von Tours 1959-1995

26.3.

Donatello Dubini, * 19.07.1955 Zürich, + 26.03.2011 Köln, Schweizer Filmregisseur; gründete 1981 mit Bruder Fosco eine eigene Produktionsfirma; arbeiteten auch als Regisseure stets zusammen; Filme u. a.: "Ludwig 1881", " Die Reise nach Kafiristan"

Geraldine Ferraro, * 28.08.1936 Newburgh, + 26.03.2011 Boston/MA, amerikanische Politikerin; Demokratische Partei; 1984 Kandidatin für die US-Vizepräsidentschaft; später Fernsehkommentatorin für CNN und Fox News

Jean-Philippe Lecat, * 29.07.1935 Dijon, + 26.03.2011, französischer Jurist und Politiker; UDF (Giscardisten); Minister für Kultur und Kommunikation 1978-1981; Minister für Information 1973-1974

27.3.

Farley Granger, * 01.07.1925 San Jose/CA, + 27.03.2011 Manhattan, amerikanischer Schauspieler; Filme u. a.: "Cocktail für eine Leiche", "Der Fremde im Zug", "Sehnsucht", "Der Tod trägt schwarzes Leder"

29.3.

Iákovos Kambanéllis, * 1922 Naxos, + 29.03.2011 Athen, griechischer Dramatiker, Drehbuchautor, Dichter und Schriftsteller; Werke u. a.: "Die Freiheit kam im Mai"

Robert Tear, * 08.03.1939 Barry/Wales, + 29.03.2011 London, britischer Operntenor, Gesangsprofessor und Dirigent; Auftritte in zahllreichen Opernhäusern, u. a. an der Bayerischen Staatsoper und dem Royal Opera House Covent Garden in London

30.3.

Ljudmila Gurtschenko, * 12.11.1935 Charkiw, + 30.03.2011 Moskau, russische Schauspielerin und Sängerin; Filme u. a.: "Karnevalsnacht", "Mädchen mit Gitarre", "Sibiriade", "Bahnhof für zwei"; Regiedebüt mit "Bunte Dämmerung"

Kurt Weidemann, * 15.12.1922 Eichmedien/Ostpreußen, + 30.03.2011 Sélestat, deutscher Grafikdesigner, Typograf und Autor; arbeitete u. a. für Porsche, Daimler, co op, Zeiss, Merck und Shell; Mitbegründer des "International Center for the Typographic Arts" in New York und der" Otto Beisheim School of Management" in Valdendar

31.3.

Claudia Heill, * 24.01.1982 Wien, + 31.03.2011 Wien (Suizid), österreichische Judoka; Olympiazweite 2004 in der Klasse bis 63 kg; EM-Zweite 2001 und 2005; neunfache Österreichische Meisterin

18. Februar 2018

85. Geburtstag: Yoko Ono, * 18.2.1933 Tokio, japan.-amerik. Künstlerin und Sängerin; Avantgarde- und Aktionskünstlerin; schloss sich der Lebenskunst-Bewegung Fluxus an; gemeinsame LPs mit ihrem Mann John Lennon (ermordet 1980), Erfolgstitel u. a.: "Give Peace a Chance"; später auch weitere Musikproduktionen
80. Geburtstag: Elke Erb, * 18.2.1938 Scherbach/Eifel, dt. Schriftstellerin; Vertreterin der "Sächsischen Dichterschule"; Werke: Lyrik, Kurzprosa, Nachdichtungen, Übersetzungen, u. a. "Gutachten", "Einer schreit: Nicht!", "Vexierbild", "Der wilde Forst, der tiefe Wald", "Gänsesommer", "Meins"
80. Geburtstag: István Szabó, * 18.2.1938 Budapest, ungar. Filmregisseur und Drehbuchautor; Filme u. a.: "Der grüne Vogel", "Mephisto", "Oberst Redl", "Zauber der Venus", "Ein Hauch von Sonnenschein", "Being Julia", "Hinter der Tür"; auch Opern- und Theaterinszenierungen
1943: Letzte Flugblattaktion der "Weißen Rose" (Geschwister Scholl u. a.). Verurteilung und Hinrichtung am 22.2.
1943: Reichspropagandaminister Josef Goebbels ruft in einer Rede im Berliner Sportpalast zum "totalen Krieg" auf
1943: Hans und Sophie Scholl werden verhaftet und am 22.2.1943 zusammen mit Christoph Probst in München unter Vorsitz von Roland Freisler zum Tode verurteilt
60. Geburtstag: Louise Ritter, * 18.2.1958 Dallas/TX, amerik. Leichtathletin (Hochsprung); Olympiasiegerin 1988; WM-Dritte 1983; mehrf. US-Meisterin; später Trainerin
60. Geburtstag: Oscar Schmidt Bezzera, * 18.2.1958 Natal, brasilianischer Basketballspieler; WM-Dritter,1978; Olympiateilnehmer als Kapitän der brasilianischen Nationalmannschaft 1980-1996, Olympia-Topskorer 1988, 1992 und 1996; spielte zwischen 1982 und 1995 in Italien und Spanien
1968: Berlin: 10.000 Studenten demonstrieren gegen den Vietnamkrieg
1968: England führt die MEZ (Mitteleuropäische Zeit) ein
1993: In Hamburg erscheint erstmals die Zeitschrift "Die Woche"
20. Todestag: Hermanus Koning, * 4.6.1924 Rotterdam, † 18.2.1998 Zell am See (Österreich), niederländischer Industriemanager; 1966 Leiter der weltweiten Audio-Aktivitäten der Philips-Gruppe; 1970 Geschäftsführung der Philips-Gesellschaften in der Türkei; 1973 Vorstandsvors. der Österreichischen Philips GmbH; 1980 geschäftsf. Vors. der Allgemeinen Deutschen Philips Industrie GmbH (Alldephi), Hamburg; Vorstandsvors. der Grundig AG 1984-1987 und interimistisch von Febr. - April 1993
10. Todestag: Alain Robbe-Grillet, * 18.8.1922 Brest, † 18.2.2008 Caen, französischer Schriftsteller und Filmemacher, Agraringenieur; Mitbegründer des Nouveau Roman; Mitglied der Académie Française; Veröffentl. u. a.: "Der Augenzeuge", "Die blaue Villa in Hongkong", "Djinn", "Der wiederkehrende Spiegel", "Die Wiederholung"; Filme u. a.: "Letztes Jahr in Marienbad", "Die Unsterbliche", "Das Spiel mit dem Feuer"



Lucene - Search engine library