MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


Todesfälle Januar 2014

2.1.

Dirk Sager, * 13.08.1940 Hamburg, + 02.01.2014 Potsdam, deutscher Journalist und Autor; Redaktionsleiter ZDF-Magazin "Kennzeichen D" 1984-1990; Leiter ZDF-Studio Moskau 1990-2004 (mit Unterbrechung 1996/1997); Veröffentl. u. a.: "Berlin - Saigon", "Pulverfass Russland"

3.1.

Thilo Bode, * 19.02.1918 Bochum, + 03.01.2014, deutscher Journalist; ehem. Auslandskorrespondent der Süddeutschen Zeitung in Südostasien und Großbritannien; Vater des früh. Greenpeace-Managers Thilo Bode

Saul Zaentz, * 28.02.1921 Passaic/NJ, + 03.01.2014 San Francisco/CA, amerikanischer Filmproduzent; Filme u. a.: "Einer flog über das Kuckucksnest", "Der Herr der Ringe", "Der englische Patient", "Goyas Geister"

4.1.

Josef Staribacher, * 25.03.1921 Wien, + 04.01.2014 Wien, österreichischer Gewerkschafter und Politiker; SPÖ; Minister für Handel, Gewerbe und Industrie 1970-1983; 1961 bis 1983 Mitglied des Nationalrats; 1961 bis 1989 Vorsitzender der Gewerkschaft der Lebens-und Genussmittel-Arbeiter (LUGA); ÖBG-Präsidiumsmitglied ab 1983; 1985 bis 2000 Aufsichtsratsvorsitzender der Österreichischen Industrieholding Aktiengesellschaft (ÖIAG).

5.1.

Eusébio, * 25.01.1942 Lourenço Marques (heute Maputo/Mosambik), + 05.01.2014 Lissabon, portugiesischer Fußballspieler; gilt als einer der besten Fußballer aller Zeiten; bestritt 64 Länderspiele (41 Tore), WM-Dritter 1966 und WM-Torschützenkönig 1966; Europas Fußballer des Jahres 1965; spielte u. a. für Benfica Lissabon 1960-1975, Europapokalsieger der Landesmeister 1962, elffacher Portugiesischer Meister, fünffacher portugiesischer Pokalsieger; später Trainer und Funktionär bei Benfica Lissabon

6.1.

Karel Gut, * 16.09.1927 Uhrineves, + 06.01.2014 Prag, tschechischer Eishockeytrainer und -funktionär; als Spieler 114-facher Nationalspieler und dreifacher WM-Dritter; Trainer der ČSSR-Nationalmannschaft 1973-1980, Weltmeister 1976 und 1977; weitere Trainerstationen u. a. bei Sparta Prag und beim EV Landshut, mit dem er 1970 und 1983 Deutscher Meister wurde; Präsident des tschechischen Eishockeyverbandes 1995-2004

7.1.

Run Run Shaw, * 23.11.1907 Ningbo, + 07.01.2014 Hongkong, chinesischer Filmproduzent; prägte als Erfinder des Kung-Fu-Genres das asiatische Kino des 20. Jhd. maßgeblilch; Filme u. a.: "Die 36 Kammern des Shaolin", "Blade Runner", "Meteor", "The Flying Mr. B"

8.1.

Charles Casali, * 27.04.1923, + 08.01.2014, Schweizer Fußballspieler; 17-facher Nationalspieler, Mitglied der Schweizer Mannschaft bei der Heim-WM 1954, dabei 3 Einsätze; spielte u. a. für den FC St. Gallen, die Young Boys Bern und Servette Genf

9.1.

Amiri Baraka, * 07.10.1934 Newark/NJ, + 09.01.2014 Newark/NJ, amerikanischer Schriftsteller, Bühnenautor, "Black Power"-Aktivist und führende Figur der "Black Arts"-Bewegung; Gründer von Kulturzentren in Harlem und Newark; Werke: Lyrik ("The Dead Lecturer", "Black Art"), Dramen ("Dutchman"), Erzählprosa ("The System of Dante's Hell") u. Jazzkritiken/Essays ("Blues People", "Black Music")

Winfried Hassemer, * 17.02.1940 Gau-Algesheim/Rheinhessen, + 09.01.2014 Frankfurt/Main, deutscher Jurist; Richter 1996-2008 und Vizepräsident 2002-2008 im Zweiten Senat des Bundesverfassungsgerichts; Datenschutzbeauftr. des Landes Hessen 1991-1996; galt als liberaler Richter

Jörg Kastl, * 21.06.1922 Berlin, + 09.01.2014 Berlin, deutscher Diplomat; Botschafter in Argentinien 1975-1977, Brasilien 1977-1980 und in der UdSSR 1983-1987

Dale Thomas Mortensen, * 02.02.1939 Enterprise/OR, + 09.01.2014 Wilmette/IL, amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler; Nobelpreis für Ökonomie 2010 zus. mit Christopher A. Pissarides und Peter A. Diamond für Verdienste um die theoretische und empirische Grundlagenforschung auf dem Gebiet von Märkten mit sog. "Suchfriktionen"; zahlr. arbeitsmarktanalyt. Veröffentl., so v. a. "Wage Dispersion: Why are Similar People Paid Differently"

10.1.

Zbigniew Messner, * 13.03.1929 Stryj, + 10.01.2014 Warschau, polnischer Wirtschaftstheoretiker und Politiker; Ministerpräsident 1985-1988

11.1.

Fritz Molden, * 08.04.1924 Wien, + 11.01.2014 Schwaz, österr. Verleger, Journalist, Autor und Diplomat; Widerstandskämpfer; nach 1945 zunächst Sekretär des österr. Außenministers Karl Gruber; Mitarbeiter des österr. Generalkonsulats in New York 1948-1949; Verlagsdir. der "Presse" 1953-1961; gründete 1964 den "Verlag Fritz Molden", 1995 den "Ibera & Molden Verlag" (seit 1998 "Molden Verlag")

Ariel Sharon, * 26.02.1928 Kfar Malal, + 11.01.2014 Tel Hashomer bei Tel Aviv, israel. Politiker; Likud/Kadima; als Verteidigungsminister 1982 verantwortlich für Einmarsch im Libanon, Rücktritt 1983 wegen Mitverantwortung für Massaker in paläst. Flüchtlingslagern; Außenminister 1998; löste mit umstrittenem Besuch auf dem Tempelberg im Sept. 2000 zweite paläst. Intifada aus; im Febr. 2001 zum Premierminister gewählt; urspr. Likud, gründete nach dessen Widerstand gegen Abzug aus dem Gazastreifen im Nov. 2005 die Kadima-Partei; lag nach einem schweren Schlaganfall im Jan. 2006 im Koma

13.1.

Bobby Collins, * 13.02.1931 Glasgow-Govanhill, + 13.01.2014, schottischer Fußballspieler und -trainer; 31-facher Nationalspieler; spielte u .a. für Celtic Glasgow, FC Everton und Leeds United; mit Celtic Schottischer Meister 1954 und Pokalsieger 1951 und 1954; wurde 1965 von den englischen Fußballjournalisten zum "Fußballer des Jahres" gewählt

Ulrich Hartmann, * 07.08.1938 Berlin, + 13.01.2014 Düsseldorf, deutscher Jurist und Industriemanager; Vorstandsvors. (2000-2003) und Aufsichtsratsvors. (2003-2011) der E.ON AG; Vorstandsvors. der VEBA 1993-2000; Kuratoriumsvositzender der RAG-Stiftung 2007-2012

14.1.

Juan Gelman, * 03.05.1930 Buenos Aires/Argentinien, + 14.01.2014 Mexiko-Stadt, argentinischer Schriftsteller; Lyrik und Prosa; Werke, die ins Deutsche übersetzt wurden, u. a.: "Welten-Mundar", "Am Wort wirst du mich erkennen", "Spuren im Wasser ", "So arbeitet die Hoffnung: Lyrik des arg. Widerstands", "Treffpunkt: Fast vergessenes Fragment eines Gesprächs im Jahre 1987"

15.1.

Wilhelm Hankel, * 10.01.1929 Danzig-Langfuhr, + 15.01.2014 Köln, dt. Finanzfachmann; 1959-1967 bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau; 1968-1972 Ministerialdirektor und Leiter der Abteilung VI (Geld und Kredit) unter Bundeswirtschaftsminister Karl Schiller; 1972-1973 Präsident der Hessischen Landesbank bis zu deren Überschuldung; ab 1974 Hochschullehrer, Berater und Publizist; Veröffentl. u. a.: "Währungspolitik", "Der Ausweg aus der Krise", "Die moderne Inflation", "Die sieben Todsünden der Vereinigung"; "Geldherrschaft. Ist unser Wohlstand noch zu retten?"; bekannt als früher Euro-Skeptiker

16.1.

Fritz Hopmeier, * 08.01.1930 Wolfratshausen, + 16.01.2014 Beuren/Krs. Esslingen, deutscher Politiker (Baden-Württemberg); CDU; Landtagspräsident 1992-1996

José Sulaimán, * 30.05.1931 Ciudad Victoria/Tamaulipas, + 16.01.2014 Los Angeles/CA (USA), mexikanischer Boxsportfunktionär; Präsident des Boxverbandes World Boxing Council (WBC) ab 1975; Aufnahme in die World Boxing Hall of Fame 2001 und in die International Boxing Hall of Fame 2007

19.1.

Christopher Chataway, * 31.01.1931, + 19.01.2014 London, britischer Politiker; Minister für Post und Telekommunikation 1970-1972; Minister für Industrielle Entwicklung 1972-1974; sehr erfolgreich auch als Leichtathlet, einige Zeit Inhaber des Weltrekords über 5.000 Meter

Christoph Mangold, * 17.03.1939 Basel, + 19.01.2014 Basel, Schweizer Schriftsteller

Bert Williams, * 31.01.1920 Bradley/Staffordshire, + 19.01.2014 Wolverhampton/West Midlands, englischer Fußballspieler; 24-facher Nationaltorhüter, WM-Teilnehmer 1950, dabei Englands Keeper bei der historischen 0:1-Niederlage gegen die USA; spielte von 1945 bis 1959 für die Wolverhampton Wanderers und hütete in 420 Ligaspielen deren Tor, Englischer Meister 1954, FA-Cup-Sieger1949; 2010 zum Member of the Order of the British Empire (MBE) ernannt

20.1.

Claudio Abbado, * 26.06.1933 Mailand, + 20.01.2014 Bologna, ital. Dirigent; Dirigent u. a. an der Mailänder Scala, beim London Symphony Orchestra, bei den Wiener Philharmonikern, den Berliner Philharmonikern, beim Europ. Jugendorchester, des Lucerne Festival Orchestras (ab 2003)

Klaus Hilpert, * 03.01.1944 Bochum, + 20.01.2014, deutscher Fußballtrainer und -funktionär; trainierte zunächst diverse Klubs in Westfalen (u. a. VfL Bochum Amateure, RW Lüdenscheid, TuS Schloß Neuhaus, SG Wattenscheid 09, ASC Schöppingen); von 1987 bis 2001 Manager des VfL Bochum, hier DFB-Pokalfinalist 1988, Bundesligaaufstieg 1994 und 1996, UEFA-Cup-Teilnahme 1987/88; danach noch Trainer bei RW Oberhausen, Fortuna Köln und 1. FC Kleve

21.1.

Theodor Hellbrügge, * 23.10.1919 Dortmund, + 21.01.2014 München, dt. Kinderarzt und Sozialpädiater; sein erfolgreiches pädagog. Konzept lehnt sich an das Modell von Maria Montessori an; Gründer Kinderzentrum München; Veröffentl. u. a.: "Die ersten 365 Tage im Leben eines Kindes", "Probleme des behinderten Kindes"

Brunhilde Peter, * 04.10.1925 Mainz, + 21.01.2014 Dillingen/Saar, deutsche Germanistin und Sozialpolitikerin (Saarland); SPD; Ministerin für Soziales, Arbeit und Gesundheit und erste Stellvertreterin des Ministerpräsidenten Oskar Lafontaine 1985-1990; Ministerin für Arbeit und Frauen 1990-1991; Landtagsabgeordnete 1970-1990; Erste Landesvorsitzende der ASF Saar 1973-1985; Bundesvorsitzende des SPD-Seniorenrats 1996-2006

22.1.

Fred Bertelmann, * 07.10.1925 Duisburg, + 22.01.2014 Berg a. Starnberger See, deutscher Sänger und Schauspieler; einer der erfolgreichsten deutschen Schlagerinterpreten mit mehr als 40 Mio. verkauften Platten; Erfolge u. a.: "Tina Marie", "Der lachende Vagabund", "Ich bin ja nur ein Troubadur", "Es gibt immer einen Weg"; Filme u. a.: "Pulverschnee nach Übersee", "Der lachende Vagabund", "Gauner-Serenade", "Lieder klingen am Lago Maggiore"

Peter Weiland, * 21.03.1940 Einfeld/Holstein, + 22.01.2014 Schönberg/Holstein, deutscher Boxer; insg. 31 Profikämpfe (23 Siege); 1969 für vier Monate Europameister im Schwergewicht; Deutscher Meister im Schwergewicht 1968

23.1.

Violetta Ferrari, * 25.04.1930 Hodmezövasarhely, + 23.01.2014 Budapest, ungarisch-deutsche Schauspielerin; fr. Mitglied des Nationaltheaters in Budapest und des "Kleinen Theaters am Zoo" in Frankfurt/M.; Engagements in Düsseldorf, München und Berlin; Musicals u. a.: "Irma la Douce", "Can-Can"; Fernsehen u. a.: "Bel ami", "Ein Tag ohne Morgen", "Johnny Belinda", 1984 Abschied von der Bühne

Hans Christian Rudolph, * 14.12.1943 Metz (Frankreich), + 23.01.2014 Hamburg, deutscher Theaterschauspieler; spielte an Theatern u. a. in Essen, Stuttgart, Berlin, Köln und Hamburg; seine größten Erfolge feierte er am Thalia-Theater in Hamburg in den Titelrollen von Goethes "Faust" und Tschechows "Platonow" mit dem damaligen Intendanten Jürgen Flimm

Franziska Steiof, * 1962 Offenbach, + 23.01.2014 Hamburg, deutsche Theaterregisseurin; arbeitete u. a. am Grips Theater, am Theater Kiel und am Schauspielhaus Düsseldorf; inszenierte am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg vor allem engagierte Kinder- und Jugendstücke; Inszenierungen u. a.: "Rosa", "Nelly Goodbye", "Die letzte Kommune", "Noah und der große Regen", "Undine, die kleine Meerjungfrau"

Béla Várady, * 12.04.1953 Gömörszőlős, + 23.01.2014, ungarischer Fußballspieler; 36-facher Nationalspieler, Olympia-Teilnehmer 1972 (Finalist) und WM-Teilnehmer 1978; spielte u. a. für Vasas Budapest und FC Tours; 1977 Gewinner des Silbernen Schuhs als zweitbester Torschütze Europas (36 Tore)

24.1.

Shulamit Aloni, * 29.11.1928 Tel Aviv (n.a.A. Dezember 1927 Tel Aviv), + 24.01.2014 Kfar Shmaryahu, israelische Juristin, Journalistin und Politikerin; Mitgl. der links-zionistischen paramilitärischen Untergrundorganisation "Palmach" 1947-1949; Mitgl. der Knesset 1965-1969, 1974-1996; Ministerin ohne Portefeuille Juni-Okt. 1974, für Bildung und Kultur 1992-1993, ohne Portefeuille Mai/Juni 1993, für Kommunikation, Wissenschaft und Kunst 1993-1996; Eintritt in die marxistisch-zionistische Partei "Mapai" 1959 (1968 in der eher sozialdemokratischen "Israelischen Arbeitspartei"/Awoda aufgegangen); Gründungsvors. der Partei "Bewegung für Bürgerrechte" (Ratz) 1973-1996; Gründungsvors. des Wahlbündnisses "Meretz" 1992-1996; Gründungsvors. der Verbraucherorganisation "Israel Consumer Council" 1966-1970; setzte sich v. a. für Frauen- und Menschenrechte in Israel und Palästina sowie für den Nahost-Friedensprozess ein

25.1.

Kurt Krenn, * 28.06.1936 Rannariedl/Oberösterr., + 25.01.2014 Gerersdorf bei St. Pölten, österr. kath. Theologe; Bischof von St. Pölten 1991-2004; fr. Weihbischof in der Erzdiözese Wien

26.1.

José Emilio Pacheco, * 30.06.1939 Mexiko-Stadt, + 26.01.2014 Mexiko-Stadt, mexikanischer Schriftsteller und Lyriker; Autor von Romanen, Erzählungen, Essays und vielen Gedichtbänden; erhielt 2009 den Premio Cervantes

27.1.

Pete Seeger, * 03.05.1919 New York/NY, + 27.01.2014 New York/NY, amerikanischer Folksänger; zählt zu den wichtigsten frühen Vertretern des amerikanischen Folk- und Protestsongs; Auftritte mit Woody Guthrie; Mitbegründer der "Almanac Singers" (1941) und der "The Weavers" (1949); Erfolgstitel u. a.: "Where Have All the Flowers Gone", "I Dreamed I Saw Joe Hill Last Night", "Guantanamera"

28.1.

Frédéric Bruly Bouabré, * 1923 Zéprégüé, + 28.01.2014 Abidjan, ivorischer Künstler; seine grafischen Arbeiten bestehen überwiegend aus zarten Farbstift- und Kugelschreiberzeichnungen in Postkartengröße; Ausstellungen u. a.: Portikus, Frankf. a. Main 1993, mehrere Teilnahmen an der Biennale di Venezia, Documenta 11, Kassel 2002, Ikon Gallery, Birmingham 2007

30.1.

Jean Babileé, * 02.02.1923 Paris, + 30.01.2014, französischer Tänzer und Choreograph; galt als einer der größten Balletttänzer der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts; trat auch als Schauspieler in Theater und Film auf; seine Biographie wurde "Le Mystère Babilée" verfilmt

31.1.

Gundi Busch, * 29.04.1935 Mailand (Italien), + 31.01.2014 Stockholm (Schweden), deutsche Eiskunstläuferin; Weltmeisterin und Europameisterin 1954, Deutsche Meisterin 1953 und 1954; verh. mit dem schwedischen Eishockeyspieler Lulle Johansson

Miklós Jancsó, * 27.09.1921 Vać, + 31.01.2014 Budapest, ungarischer Regisseur; Filme u. a.: "Die Hoffnungslosen", "Roter Psalm", "Meine Liebe - Elektra", "Gottes Laterne in Budapest", "Sag mir, wo die Wahrheit ist"

Horst Mönnich, * 08.11.1918 Senftenberg/Lausitz, + 31.01.2014 Breitbrunn/Chiemsee, dt. Schriftsteller; Mitglied der Gruppe 47; Werke u. a.: "Die Autostadt" (Roman); "Guten Morgen, alte Erde" (Anthologie); "Schulausflug" (Hörspiel); "Kopfgeld" (Fernsehspiel)

27. Mai 2017

150. Geburtstag: Arnold Bennett, * 27.5.1867 Hanley/North-Staffordshire, † 27.3.1931 London, englischer Schriftsteller und Kritiker; Werke: Romane, Essays und Bühnenstücke, u. a. "The Clayhanger family" (Trilogie), "Konstanze und Sophie", "Leben, Liebe und gesunder Menschenverstand"
102. Geburtstag: Herman Wouk, * 27.5.1915 New York/NY, amerikanischer Schriftsteller; Werke: Romane und Theaterstücke, u. a. "Die ,Caine' war ihr Schicksal", "Der Feuersturm" (verfilmt); "Der Enkel des Rabbi", "Er ist mein Gott", "The Lawgiver"
80. Geburtstag: Thomas von der Vring, * 27.5.1937 Stuttgart, deutscher Politologe, Hochschulpolitiker und -lehrer; SPD; Vorsitzender des Verwaltungsrates von Radio Bremen seit 1996, zuletzt bestätigt im Okt. 2016; Gründungsrektor der Univ. Bremen 1970-1974, hier Professor für Politische Ökonomie 1974-1979 und 1994-2000; Mitglied des Europ. Parlaments 1979-1994; Sohn von Georg von der Vring
80. Geburtstag: Andrej G. Bitow, * 27.5.1937 Leningrad, russ. Schriftsteller und Bergbauingenieur; Präs. des russ. PEN-Zentrums: Werke: Romane, Erzählungen, Essays, u. a. "Die Rolle", "Das Puschkinhaus", "Das Licht der Toten", "Geschmack", "Der Symmetrielehrer"
1942: Attentat auf den Chef des Reichssicherheitshauptamtes und stellvertretenden Reichsprotektor in Böhmen und Mähren, Reinhard Heydrich in Prag; er erliegt seinen Verletzungen am 4.6.
70. Geburtstag: Said, * 27.5.1947 Teheran, iranischer Autor im Exil in Deutschland; Werk: Gedichte, Erzählungen, Prosa, Kinderbücher, Hörspiele, Aufsätze und Reden, u. a. "Liebesgedichte", "Die Beichte des Ayatollah", "Selbstbildnis für eine ferne Mutter", "Ich und der Islam", "Ruf zurück die Vögel"; Präsident des PEN-Zentrums Deutschland 2000-2002
70. Geburtstag: Hans-Peter Repnik, * 27.5.1947 Konstanz, dt. Jurist und Politiker; CDU; MdB 1980-2005; Vorstand Duales System Deutschland 2003-2005; Erster Parlamentarischer Geschäftsführer d. CDU/CSU-Bundestagsfraktion 1998-2002; stellv. Vors. d. CDU/CSU-Bundestagsfraktion 1994-1998; Parlamentar. Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) 1989-1994
1967: Der Staatsbesuch (bis 4.6.) des iranischen Schahs Reza Pahlevi provoziert in der Bundesrepublik in zahlreichen Städten Demonstrationen und Unruhen (vgl. 2.6.1967)
50. Geburtstag: Kai Pflaume, * 27.5.1967 Halle an der Saale, deutscher Fernsehmoderator; Sendungen u. a.: "Nur die Liebe zählt", "Die Chance deines Lebens", "Star Quiz", "Dalli Dalli", "Das ist Spitze" ,"Zeig mir Deine Welt", "Wer weiß denn sowas?"
50. Geburtstag: Paul Gascoigne, * 27.5.1967 Gateshead, englischer Fußballspieler; 57-facher Nationalspieler, WM-Vierter 1990, EM-Teilnehmer 1996 (Halbfinale); spielte u. a. für Newcastle United, Tottenham Hotspur, Lazio Rom, Glasgow Rangers, FC Middlesbrough und FC Everton, Englischer Cupsieger 1991, Schottischer Meister 1996 und 1997, Schottischer Pokalsieger 1996; genoss als Spieler weltweit Kultstatus, geriet nach der Karriere immer wieder mit Alkoholproblemen in die Schlagzeilen
50. Todestag: Paul Henckels, * 9.9.1885 Hürth/Rhld., † 27.5.1967 Schloss Hugenpoet b. Kettwig, deutscher Bühnen- und Filmschauspieler; Bühnenrollen u. a. in "Schneider Wibbel"; Filme u. a.: "Die Feuerzangenbowle", "Der Maulkorb", "Königliche Hoheit"; auch Regiearbeiten
1977: Der Bundestag beschließt, die Gewissensprüfung für Wehrdienstverweigerer abzuschaffen



Lucene - Search engine library