MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


Todesfälle Januar 2014

2.1.

Dirk Sager, * 13.08.1940 Hamburg, + 02.01.2014 Potsdam, deutscher Journalist und Autor; Redaktionsleiter ZDF-Magazin "Kennzeichen D" 1984-1990; Leiter ZDF-Studio Moskau 1990-2004 (mit Unterbrechung 1996/1997); Veröffentl. u. a.: "Berlin - Saigon", "Pulverfass Russland"

3.1.

Thilo Bode, * 19.02.1918 Bochum, + 03.01.2014, deutscher Journalist; ehem. Auslandskorrespondent der Süddeutschen Zeitung in Südostasien und Großbritannien; Vater des früh. Greenpeace-Managers Thilo Bode

Saul Zaentz, * 28.02.1921 Passaic/NJ, + 03.01.2014 San Francisco/CA, amerikanischer Filmproduzent; Filme u. a.: "Einer flog über das Kuckucksnest", "Der Herr der Ringe", "Der englische Patient", "Goyas Geister"

4.1.

Josef Staribacher, * 25.03.1921 Wien, + 04.01.2014 Wien, österreichischer Gewerkschafter und Politiker; SPÖ; Minister für Handel, Gewerbe und Industrie 1970-1983; 1961 bis 1983 Mitglied des Nationalrats; 1961 bis 1989 Vorsitzender der Gewerkschaft der Lebens-und Genussmittel-Arbeiter (LUGA); ÖBG-Präsidiumsmitglied ab 1983; 1985 bis 2000 Aufsichtsratsvorsitzender der Österreichischen Industrieholding Aktiengesellschaft (ÖIAG).

5.1.

Eusébio, * 25.01.1942 Lourenço Marques (heute Maputo/Mosambik), + 05.01.2014 Lissabon, portugiesischer Fußballspieler; gilt als einer der besten Fußballer aller Zeiten; bestritt 64 Länderspiele (41 Tore), WM-Dritter 1966 und WM-Torschützenkönig 1966; Europas Fußballer des Jahres 1965; spielte u. a. für Benfica Lissabon 1960-1975, Europapokalsieger der Landesmeister 1962, elffacher Portugiesischer Meister, fünffacher portugiesischer Pokalsieger; später Trainer und Funktionär bei Benfica Lissabon

6.1.

Karel Gut, * 16.09.1927 Uhrineves, + 06.01.2014 Prag, tschechischer Eishockeytrainer und -funktionär; als Spieler 114-facher Nationalspieler und dreifacher WM-Dritter; Trainer der ČSSR-Nationalmannschaft 1973-1980, Weltmeister 1976 und 1977; weitere Trainerstationen u. a. bei Sparta Prag und beim EV Landshut, mit dem er 1970 und 1983 Deutscher Meister wurde; Präsident des tschechischen Eishockeyverbandes 1995-2004

7.1.

Run Run Shaw, * 23.11.1907 Ningbo, + 07.01.2014 Hongkong, chinesischer Filmproduzent; prägte als Erfinder des Kung-Fu-Genres das asiatische Kino des 20. Jhd. maßgeblilch; Filme u. a.: "Die 36 Kammern des Shaolin", "Blade Runner", "Meteor", "The Flying Mr. B"

8.1.

Charles Casali, * 27.04.1923, + 08.01.2014, Schweizer Fußballspieler; 17-facher Nationalspieler, Mitglied der Schweizer Mannschaft bei der Heim-WM 1954, dabei 3 Einsätze; spielte u. a. für den FC St. Gallen, die Young Boys Bern und Servette Genf

9.1.

Amiri Baraka, * 07.10.1934 Newark/NJ, + 09.01.2014 Newark/NJ, amerikanischer Schriftsteller, Bühnenautor, "Black Power"-Aktivist und führende Figur der "Black Arts"-Bewegung; Gründer von Kulturzentren in Harlem und Newark; Werke: Lyrik ("The Dead Lecturer", "Black Art"), Dramen ("Dutchman"), Erzählprosa ("The System of Dante's Hell") u. Jazzkritiken/Essays ("Blues People", "Black Music")

Winfried Hassemer, * 17.02.1940 Gau-Algesheim/Rheinhessen, + 09.01.2014 Frankfurt/Main, deutscher Jurist; Richter 1996-2008 und Vizepräsident 2002-2008 im Zweiten Senat des Bundesverfassungsgerichts; Datenschutzbeauftr. des Landes Hessen 1991-1996; galt als liberaler Richter

Jörg Kastl, * 21.06.1922 Berlin, + 09.01.2014 Berlin, deutscher Diplomat; Botschafter in Argentinien 1975-1977, Brasilien 1977-1980 und in der UdSSR 1983-1987

Dale Thomas Mortensen, * 02.02.1939 Enterprise/OR, + 09.01.2014 Wilmette/IL, amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler; Nobelpreis für Ökonomie 2010 zus. mit Christopher A. Pissarides und Peter A. Diamond für Verdienste um die theoretische und empirische Grundlagenforschung auf dem Gebiet von Märkten mit sog. "Suchfriktionen"; zahlr. arbeitsmarktanalyt. Veröffentl., so v. a. "Wage Dispersion: Why are Similar People Paid Differently"

10.1.

Zbigniew Messner, * 13.03.1929 Stryj, + 10.01.2014 Warschau, polnischer Wirtschaftstheoretiker und Politiker; Ministerpräsident 1985-1988

11.1.

Fritz Molden, * 08.04.1924 Wien, + 11.01.2014 Schwaz, österr. Verleger, Journalist, Autor und Diplomat; Widerstandskämpfer; nach 1945 zunächst Sekretär des österr. Außenministers Karl Gruber; Mitarbeiter des österr. Generalkonsulats in New York 1948-1949; Verlagsdir. der "Presse" 1953-1961; gründete 1964 den "Verlag Fritz Molden", 1995 den "Ibera & Molden Verlag" (seit 1998 "Molden Verlag")

Ariel Sharon, * 26.02.1928 Kfar Malal, + 11.01.2014 Tel Hashomer bei Tel Aviv, israel. Politiker; Likud/Kadima; als Verteidigungsminister 1982 verantwortlich für Einmarsch im Libanon, Rücktritt 1983 wegen Mitverantwortung für Massaker in paläst. Flüchtlingslagern; Außenminister 1998; löste mit umstrittenem Besuch auf dem Tempelberg im Sept. 2000 zweite paläst. Intifada aus; im Febr. 2001 zum Premierminister gewählt; urspr. Likud, gründete nach dessen Widerstand gegen Abzug aus dem Gazastreifen im Nov. 2005 die Kadima-Partei; lag nach einem schweren Schlaganfall im Jan. 2006 im Koma

13.1.

Bobby Collins, * 13.02.1931 Glasgow-Govanhill, + 13.01.2014, schottischer Fußballspieler und -trainer; 31-facher Nationalspieler; spielte u .a. für Celtic Glasgow, FC Everton und Leeds United; mit Celtic Schottischer Meister 1954 und Pokalsieger 1951 und 1954; wurde 1965 von den englischen Fußballjournalisten zum "Fußballer des Jahres" gewählt

Ulrich Hartmann, * 07.08.1938 Berlin, + 13.01.2014 Düsseldorf, deutscher Jurist und Industriemanager; Vorstandsvors. (2000-2003) und Aufsichtsratsvors. (2003-2011) der E.ON AG; Vorstandsvors. der VEBA 1993-2000; Kuratoriumsvositzender der RAG-Stiftung 2007-2012

14.1.

Juan Gelman, * 03.05.1930 Buenos Aires/Argentinien, + 14.01.2014 Mexiko-Stadt, argentinischer Schriftsteller; Lyrik und Prosa; Werke, die ins Deutsche übersetzt wurden, u. a.: "Welten-Mundar", "Am Wort wirst du mich erkennen", "Spuren im Wasser ", "So arbeitet die Hoffnung: Lyrik des arg. Widerstands", "Treffpunkt: Fast vergessenes Fragment eines Gesprächs im Jahre 1987"

15.1.

Wilhelm Hankel, * 10.01.1929 Danzig-Langfuhr, + 15.01.2014 Köln, dt. Finanzfachmann; 1959-1967 bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau; 1968-1972 Ministerialdirektor und Leiter der Abteilung VI (Geld und Kredit) unter Bundeswirtschaftsminister Karl Schiller; 1972-1973 Präsident der Hessischen Landesbank bis zu deren Überschuldung; ab 1974 Hochschullehrer, Berater und Publizist; Veröffentl. u. a.: "Währungspolitik", "Der Ausweg aus der Krise", "Die moderne Inflation", "Die sieben Todsünden der Vereinigung"; "Geldherrschaft. Ist unser Wohlstand noch zu retten?"; bekannt als früher Euro-Skeptiker

16.1.

Fritz Hopmeier, * 08.01.1930 Wolfratshausen, + 16.01.2014 Beuren/Krs. Esslingen, deutscher Politiker (Baden-Württemberg); CDU; Landtagspräsident 1992-1996

José Sulaimán, * 30.05.1931 Ciudad Victoria/Tamaulipas, + 16.01.2014 Los Angeles/CA (USA), mexikanischer Boxsportfunktionär; Präsident des Boxverbandes World Boxing Council (WBC) ab 1975; Aufnahme in die World Boxing Hall of Fame 2001 und in die International Boxing Hall of Fame 2007

19.1.

Christopher Chataway, * 31.01.1931, + 19.01.2014 London, britischer Politiker; Minister für Post und Telekommunikation 1970-1972; Minister für Industrielle Entwicklung 1972-1974; sehr erfolgreich auch als Leichtathlet, einige Zeit Inhaber des Weltrekords über 5.000 Meter

Christoph Mangold, * 17.03.1939 Basel, + 19.01.2014 Basel, Schweizer Schriftsteller

Bert Williams, * 31.01.1920 Bradley/Staffordshire, + 19.01.2014 Wolverhampton/West Midlands, englischer Fußballspieler; 24-facher Nationaltorhüter, WM-Teilnehmer 1950, dabei Englands Keeper bei der historischen 0:1-Niederlage gegen die USA; spielte von 1945 bis 1959 für die Wolverhampton Wanderers und hütete in 420 Ligaspielen deren Tor, Englischer Meister 1954, FA-Cup-Sieger1949; 2010 zum Member of the Order of the British Empire (MBE) ernannt

20.1.

Claudio Abbado, * 26.06.1933 Mailand, + 20.01.2014 Bologna, ital. Dirigent; Dirigent u. a. an der Mailänder Scala, beim London Symphony Orchestra, bei den Wiener Philharmonikern, den Berliner Philharmonikern, beim Europ. Jugendorchester, des Lucerne Festival Orchestras (ab 2003)

Klaus Hilpert, * 03.01.1944 Bochum, + 20.01.2014, deutscher Fußballtrainer und -funktionär; trainierte zunächst diverse Klubs in Westfalen (u. a. VfL Bochum Amateure, RW Lüdenscheid, TuS Schloß Neuhaus, SG Wattenscheid 09, ASC Schöppingen); von 1987 bis 2001 Manager des VfL Bochum, hier DFB-Pokalfinalist 1988, Bundesligaaufstieg 1994 und 1996, UEFA-Cup-Teilnahme 1987/88; danach noch Trainer bei RW Oberhausen, Fortuna Köln und 1. FC Kleve

21.1.

Theodor Hellbrügge, * 23.10.1919 Dortmund, + 21.01.2014 München, dt. Kinderarzt und Sozialpädiater; sein erfolgreiches pädagog. Konzept lehnt sich an das Modell von Maria Montessori an; Gründer Kinderzentrum München; Veröffentl. u. a.: "Die ersten 365 Tage im Leben eines Kindes", "Probleme des behinderten Kindes"

Brunhilde Peter, * 04.10.1925 Mainz, + 21.01.2014 Dillingen/Saar, deutsche Germanistin und Sozialpolitikerin (Saarland); SPD; Ministerin für Soziales, Arbeit und Gesundheit und erste Stellvertreterin des Ministerpräsidenten Oskar Lafontaine 1985-1990; Ministerin für Arbeit und Frauen 1990-1991; Landtagsabgeordnete 1970-1990; Erste Landesvorsitzende der ASF Saar 1973-1985; Bundesvorsitzende des SPD-Seniorenrats 1996-2006

22.1.

Fred Bertelmann, * 07.10.1925 Duisburg, + 22.01.2014 Berg a. Starnberger See, deutscher Sänger und Schauspieler; einer der erfolgreichsten deutschen Schlagerinterpreten mit mehr als 40 Mio. verkauften Platten; Erfolge u. a.: "Tina Marie", "Der lachende Vagabund", "Ich bin ja nur ein Troubadur", "Es gibt immer einen Weg"; Filme u. a.: "Pulverschnee nach Übersee", "Der lachende Vagabund", "Gauner-Serenade", "Lieder klingen am Lago Maggiore"

Peter Weiland, * 21.03.1940 Einfeld/Holstein, + 22.01.2014 Schönberg/Holstein, deutscher Boxer; insg. 31 Profikämpfe (23 Siege); 1969 für vier Monate Europameister im Schwergewicht; Deutscher Meister im Schwergewicht 1968

23.1.

Violetta Ferrari, * 25.04.1930 Hodmezövasarhely, + 23.01.2014 Budapest, ungarisch-deutsche Schauspielerin; fr. Mitglied des Nationaltheaters in Budapest und des "Kleinen Theaters am Zoo" in Frankfurt/M.; Engagements in Düsseldorf, München und Berlin; Musicals u. a.: "Irma la Douce", "Can-Can"; Fernsehen u. a.: "Bel ami", "Ein Tag ohne Morgen", "Johnny Belinda", 1984 Abschied von der Bühne

Hans Christian Rudolph, * 14.12.1943 Metz (Frankreich), + 23.01.2014 Hamburg, deutscher Theaterschauspieler; spielte an Theatern u. a. in Essen, Stuttgart, Berlin, Köln und Hamburg; seine größten Erfolge feierte er am Thalia-Theater in Hamburg in den Titelrollen von Goethes "Faust" und Tschechows "Platonow" mit dem damaligen Intendanten Jürgen Flimm

Franziska Steiof, * 1962 Offenbach, + 23.01.2014 Hamburg, deutsche Theaterregisseurin; arbeitete u. a. am Grips Theater, am Theater Kiel und am Schauspielhaus Düsseldorf; inszenierte am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg vor allem engagierte Kinder- und Jugendstücke; Inszenierungen u. a.: "Rosa", "Nelly Goodbye", "Die letzte Kommune", "Noah und der große Regen", "Undine, die kleine Meerjungfrau"

Béla Várady, * 12.04.1953 Gömörszőlős, + 23.01.2014, ungarischer Fußballspieler; 36-facher Nationalspieler, Olympia-Teilnehmer 1972 (Finalist) und WM-Teilnehmer 1978; spielte u. a. für Vasas Budapest und FC Tours; 1977 Gewinner des Silbernen Schuhs als zweitbester Torschütze Europas (36 Tore)

24.1.

Shulamit Aloni, * 29.11.1928 Tel Aviv (n.a.A. Dezember 1927 Tel Aviv), + 24.01.2014 Kfar Shmaryahu, israelische Juristin, Journalistin und Politikerin; Mitgl. der links-zionistischen paramilitärischen Untergrundorganisation "Palmach" 1947-1949; Mitgl. der Knesset 1965-1969, 1974-1996; Ministerin ohne Portefeuille Juni-Okt. 1974, für Bildung und Kultur 1992-1993, ohne Portefeuille Mai/Juni 1993, für Kommunikation, Wissenschaft und Kunst 1993-1996; Eintritt in die marxistisch-zionistische Partei "Mapai" 1959 (1968 in der eher sozialdemokratischen "Israelischen Arbeitspartei"/Awoda aufgegangen); Gründungsvors. der Partei "Bewegung für Bürgerrechte" (Ratz) 1973-1996; Gründungsvors. des Wahlbündnisses "Meretz" 1992-1996; Gründungsvors. der Verbraucherorganisation "Israel Consumer Council" 1966-1970; setzte sich v. a. für Frauen- und Menschenrechte in Israel und Palästina sowie für den Nahost-Friedensprozess ein

25.1.

Kurt Krenn, * 28.06.1936 Rannariedl/Oberösterr., + 25.01.2014 Gerersdorf bei St. Pölten, österr. kath. Theologe; Bischof von St. Pölten 1991-2004; fr. Weihbischof in der Erzdiözese Wien

26.1.

José Emilio Pacheco, * 30.06.1939 Mexiko-Stadt, + 26.01.2014 Mexiko-Stadt, mexikanischer Schriftsteller und Lyriker; Autor von Romanen, Erzählungen, Essays und vielen Gedichtbänden; erhielt 2009 den Premio Cervantes

27.1.

Pete Seeger, * 03.05.1919 New York/NY, + 27.01.2014 New York/NY, amerikanischer Folksänger; zählt zu den wichtigsten frühen Vertretern des amerikanischen Folk- und Protestsongs; Auftritte mit Woody Guthrie; Mitbegründer der "Almanac Singers" (1941) und der "The Weavers" (1949); Erfolgstitel u. a.: "Where Have All the Flowers Gone", "I Dreamed I Saw Joe Hill Last Night", "Guantanamera"

28.1.

Frédéric Bruly Bouabré, * 1923 Zéprégüé, + 28.01.2014 Abidjan, ivorischer Künstler; seine grafischen Arbeiten bestehen überwiegend aus zarten Farbstift- und Kugelschreiberzeichnungen in Postkartengröße; Ausstellungen u. a.: Portikus, Frankf. a. Main 1993, mehrere Teilnahmen an der Biennale di Venezia, Documenta 11, Kassel 2002, Ikon Gallery, Birmingham 2007

30.1.

Jean Babileé, * 02.02.1923 Paris, + 30.01.2014, französischer Tänzer und Choreograph; galt als einer der größten Balletttänzer der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts; trat auch als Schauspieler in Theater und Film auf; seine Biographie wurde "Le Mystère Babilée" verfilmt

31.1.

Gundi Busch, * 29.04.1935 Mailand (Italien), + 31.01.2014 Stockholm (Schweden), deutsche Eiskunstläuferin; Weltmeisterin und Europameisterin 1954, Deutsche Meisterin 1953 und 1954; verh. mit dem schwedischen Eishockeyspieler Lulle Johansson

Miklós Jancsó, * 27.09.1921 Vać, + 31.01.2014 Budapest, ungarischer Regisseur; Filme u. a.: "Die Hoffnungslosen", "Roter Psalm", "Meine Liebe - Elektra", "Gottes Laterne in Budapest", "Sag mir, wo die Wahrheit ist"

Horst Mönnich, * 08.11.1918 Senftenberg/Lausitz, + 31.01.2014 Breitbrunn/Chiemsee, dt. Schriftsteller; Mitglied der Gruppe 47; Werke u. a.: "Die Autostadt" (Roman); "Guten Morgen, alte Erde" (Anthologie); "Schulausflug" (Hörspiel); "Kopfgeld" (Fernsehspiel)

26. März 2017

200. Geburtstag: Carl Wilhelm von Nägeli, * 26.3.1817 Kilchberg bei Zürich, † 10.5.1891 München, Schweizer Botaniker; u. a. Prof. und Direktor des Botanischen Gartens in München 1857-1889; beschäftigte sich v. a. mit dem Aufbau und der Entwicklung pflanzlicher Zellen sowie mit wissenschaftstheoretischen Fragen; gilt als Begründer der Mizellartheorie
125. Todestag: Walt Whitman, * 31.5.1819 West Hills/NY, † 26.3.1892 Camden/NJ, amerikanischer Dichter; Veröffentl. u. a.: "Grashalme", "Passage to India" (Gedichte), auch Essays; war auch Buchdrucker, Lehrer, Journalist und Zimmermann
90. Geburtstag: Horst Becker, * 26.3.1927 Schenefeld, dt. Versicherungsmanager; Vorstandsvors. der IDUNA Versicherungen 1972-1991; danach div. AR-Mandate, u. a. AR-Vors. der Conrad Hinrich Donner Bank
75. Geburtstag: Erica Jong, * 26.3.1942 New York City/NY, amerik. Schriftstellerin; Werke: Lyrik, Romane, u. a. "Angst vorm Fliegen", "Keine Angst vor Fünfzig", "Seliges Angedenken - Ein Roman über Mütter und Töchter", "Sappho"; "Seducing the Demon: My Life As a Writer" (Memoiren)
60. Geburtstag: Clemens Prokop, * 26.3.1957 Regensburg, deutscher Leichtathletikfunktionär; Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) ab 2001; Mitglied in diversen internationalen Gremien
60. Geburtstag: Manfred Wolf, * 26.3.1957 Toronto (Kanada), deutscher Eishockeyspieler; 131 Länderspieleinsätze (24 Tore); Olympia- und WM-Teilnehmer; spielte u. a. für die Aurora Tigers Toronto 1976-1978, den Mannheimer ERC 1978-1985 und die Düsseldorfer EG 1985-1992; Deutscher Meister 1980, 1990, 1991 und 1992; später u. a. Eishockeymanager und -trainer
1967: Papst Paul VI. verkündet die Enzyklika "Populorum progressio"
50. Todestag: Fritz Scheidegger, * 30.12.1930 Langenthal, † 26.3.1967 Mallory Park (Großbritannien) (Rennunfall), Schweizer Motorradrennfahrer; Weltmeister im Seitenwagen 1965 und 1966 (mit John Robinson); mehrfacher Schweizer Meister im Seitenwagen
50. Geburtstag: Peter Schöttel, * 26.3.1967 Wien, österreichischer Fußballspieler, -trainer und -manager; 63-facher Nationalspieler, WM-Teilnehmer 1990 und 1998; spielte von 1986 bis 2002 für Rapid Wien und war dort zuletzt einige Jahre auch Kapitän, bestritt 524 Pflichtspiele für Rapid, davon 436 Ligaspiele, 39 Pokalspiele und 49 Europacupspiele, Österreichischer Meister 1987, 1988 und 1996, Pokalsieger 1987 und 1995, Finalist im Europapokal der Pokalsieger 1996; 1999 in das Rapid-Team des Jahrhunderts gewählt; nach der Spielerkarriere Trainer bei den Rapid Amateuren 2001-2002, Sportmanager bei Rapid 2003-2006 (Meister 2005) und anschließend Trainer beim Wiener Sportklub 2007-2008, Sportdirektor bei Vienna 2009 und danach wieder Trainer bei SC Wr. Neustadt 2009-2011, Rapid 2011-2013 und ab 2015 beim SV Grödig
20. Todestag: Otto John, * 19.3.1909 Marburg/Lahn, † 26.3.1997 Innsbruck (Österreich), deutscher Jurist; Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz 1951-1954; ab 1938 in der Widerstandsbewegung; umstrittener Aufenthalt in der DDR 1954-1955



Lucene - Search engine library