MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


Todesfälle Februar 2011

2.2.

Heinz-Werner Arens, * 30.08.1939 Tellingstedt, + 02.02.2011 Rendsburg, deutscher Politiker; SPD; Landtagspräsident in Schleswig-Holstein 1996-2005; Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion 1988-1996

3.2.

Édouard Glissant, * 21.09.1928 Bezaudin (auf Martinique), + 03.02.2011 Paris, französischer Schriftsteller und Philosoph; beschäftigte sich v. a. mit dem karibischen Kulturraum; Romane, Essays, Gedichte, Theaterstücke; Veröffentl. u. a.: "Sturzflut. Das Lied von Martinique", "Die Hütte des Aufsehers", "Zersplitterte Welten", "Tout-monde", "Kultur und Identität", "Traktat über die Welt"

Maria Schneider, * 27.03.1952 Paris, + 03.02.2011 Paris, französische Filmschauspielerin; bekannt vor allem durch den Film "Der letzte Tango in Paris" an der Seite von Marlon Brando; weitere Rollen, u. a. in "Reigen", "Beruf: Reporter", "Merry-Go-Round", "Jane Eyre"

4.2.

Michael Habeck, * 23.04.1944 Grönenbach/Allgäu, + 04.02.2011 München, deutscher Schauspieler, Kabarettist, Sänger und Synchronsprecher; Fernsehfilme u. a.: "Der Besuch", "Der ganz normale Wahnsinn"; war Kabarettist bei der Münchner "Lach- und Schießgesellschaft"; Sänger u. a. in der Weill-Oper "Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny"; Sprecher im Hörfunk

Florian Lensing-Wolff, * 06.11.1930 Dortmund, + 04.02.2011 Lerchenfeld b. Regensburg, deutscher Verleger und Herausgeber; Chef des Medienhauses Lensing in Dortmund; Zeitungen u. a.: "Ruhr Nachrichten", Münstersche Zeitung", "Emsdetterner Volkszeitung"

Lena Nyman, * 23.05.1944 Stockholm, + 04.02.2011 Stockholm, schwedische Schauspielerin; Filme u. a.: "Ronja Räubertochter", "Die weiße Wand", "Herbstsonate", "Rasmus und der Vagabund"

5.2.

Francoise Cachin, * 08.05.1936 , + 05.02.2011 Paris, französische Kunsthistorikerin; arbeitete ab 1967 als Kuratorin an verschiedenen Museen, u. a. an den Musees de France, danach am Musee National d´Art Moderne, am Palais de Tokyo, Centre Georges Pompidou; 1986 Gründungsdirektorin des Pariser "Musée d'Orsay"

John Paul Getty III., * 04.07.1956 Los Angeles, + 05.02.2011 Wormsley/Buckinghamshire (Großbritannien), amerikanischer Milliardär; Enkel von Öltycoon John Paul Getty I.; 1973 als Jugendlicher Opfer einer Entführung; wurde nach einem Schlaganfall 1981 als Folge einer Überdosis zu einem ständigen Pflegefall

6.2.

Andrée Chedid, * 20.1920 Kairo, + 06.02.2011 Paris, Andrée Chedid (* 20. März 1920 in Kairo; † 6. Februar 2011 in Paris) war eine französische Schriftstellerin libanesischer Herkunft.

Ratu Josefa Iloilo Uluivuda, * 29.12.1920 Vuda, + 06.02.2011 Suva, fidschianischer Politiker; Staatspräsident (2000-2006, 2007-2009)

Gary Moore, * 04.04.1952 Belfast/Nordirland, + 06.02.2011 Estepona/Malaga (Spanien), irischer Hard'n Heavy- und Bluesgitarrist und -sänger; Mitglied u. a. von "Thin Lizzy"; Erfolgstitel u. a.: "Still in Love With You", "As the Years Go Passing By", "The Hurt Inside"

Ludwig Schaffrath, * 13.07.1924 Alsdorf, + 06.02.2011 Bardenberg, deutscher Bildhauer und Maler; Lehraufträge u. a. in Großbritannien, USA, Japan; Werke u. a.: Fenster im Kreuzgang im Aachener Dom; auch Mosaiken sowie Arbeiten in Japan (u. a. Kirche in Nagasaki, "Sky Station" im Bahnhof Osaka)

7.2.

Wolfgang Deichsel, * 20.03.1939 Wiesbaden, + 07.02.2011, deutscher Schriftsteller; Dramatiker und Regisseur; Mitbegründer des Frankfurter "Verlags der Autoren"; Werke u. a.: "Bleiwe losse" (Drama und Hörspiel), "Loch im Kopf" (Dialektposse), "Frankenstein. Aus dem Leben der Angestellten" (Szenensammlung); auch Fernseharbeiten und versch. Molière-Bearbeitungen

9.2.

Miltiades Evert, * 12.05.1939 Athen, + 09.02.2011 Athen, griechischer Politiker; Neue Demokratie; Parteichef 1993-1997; Minister im Amt des Ministerpräsidenten 1990-1991; zuvor Finanzminister und Minister für Gesundheit und Soziales; Bürgermeister von Athen 1987-1989

10.2.

Claus Helmut Drese, * 25.12.1922 Aachen, + 10.02.2011 Horgen (Schweiz), deutscher Regisseur und Theaterleiter; Direktor der Staatsoper Wien 1986-1991; Leiter des Opernhauses Zürich 1975-1986; Generalintendant der Bühnen der Stadt Köln 1968-1975

Saadeddin Schasli, * 01.04.1922 Kairo, + 10.02.2011 Kairo, ägypt. Diplomat; langjähriger Generalstabschef der ägyptischen Armee; Botschafter in London 1974 und Lissabon 1975

Jozef Zycinski, * 01.09.1948 Nowa Wies, + 10.02.2011 Rom (Italien), polnischer Theologe und Philosoph; Erzbischof von Lublin

11.2.

Bo Carpelan, * 25.10.1926 Helsinki, + 11.02.2011 , finnlandschwedischer Schriftsteller, Literaturkritiker und Übersetzer; stellv. Bibliotheksleiter der Stadtbibliothek Helsinki; Veröffentl. u. a.: "Urwind", "Berg"

Josef Pirrung, * 24.07.1949 Münchweiler an der Rodalb, + 11.02.2011, deutscher Fußballspieler; zweifacher Nationalspieler; bestritt zwischen 1969 und 1981 304 Bundesligaspiele für den 1. FC Kaiserslautern (61 Tore)

12.2.

Peter Alexander, * 30.06.1926 Wien, + 12.02.2011 Wien, eigtl. Peter Alexander Ferdinand Maximilian Neumayer; österr. Schauspieler, Sänger und Entertainer; spielte in mehr als 50 Filmen, u. a. "Liebe, Tanz und 1.000 Schlager", "Im weißen Rössl", "Charley's Tante"; zahlr. Fernsehauftritte, eigene Fernsehshows; Erfolgstitel u. a. "Das machen nur die Beine von Dolores", "Die kleine Kneipe", "Hier ist ein Mensch"

Fedor den Hertog, * 20.04.1946 Utrecht, + 12.02.2011 Ermelo, niederländischer Radsportler; Olympiasieger im Mannschaftszeitfahren 1968; als Amateur Gewinner zahlreicher Rundfahrten; Profi 1974-1981, u. a. Niederländischer Straßenmeister 1974, jeweils Sieger einer Etappe bei der Tour de France und bei der Vuelta a España 1977

13.2.

Arnfinn Bergmann, * 14.10.1928 Trondheim, + 13.02.2011, norwegischer Skispringer und Fußballspieler; Olympiasieger und Weltmeister 1952 (Großschanze), WM-Dritter 1952 (Großschanze); dreifacher Norwegischer Meister; Norwegischer Fußballmeister 1948 mit dem Freidig FK

Inese Jaunzeme, * 21.05.1932 Pļaviņas, + 13.02.2011 Riga, lettische Leichtathletin (Speerwurf) und Sportfunktionärin; Olympiasiegerin 1956 für die Sowjetunion; später u. a. Präsidentin der Lettischen Olympischen Vereinigung

14.2.

Karl Martin Bolte, * 29.11.1925 Wernigerode, + 14.02.2011 Gauting, Karl Martin Bolte (* 29. November 1925 in Wernigerode; † 14. Februar 2011 in Gauting) war ein deutscher Soziologe.

Hannes Hoff, * 1927, + 14.02.2011, deutscher Regisseur und Dramaturg; WDR-Unterhaltungschef 1959-1991; schuf eine Reihe bekannter Sendungen, u. a.: "Klimbim", "Bio´s Bahnhof", "Spiel ohne Grenzen", "Je später der Abend"

George Shearing, * 13.08.1919 London, + 14.02.2011 New York, amerikanischer Jazzpianist und Komponist brit. Herkunft; Titel u. a.: "Lullaby of Birdland", "I'll never smile again", "Mambo Inn"; von Geburt an blind; übersiedelte 1946 nach Amerika

15.2.

François Nourissier, * 18.05.1927 Paris, + 15.02.2011 Paris, französischer Schriftsteller; Kritiker und Reporter versch. Zeitungen und Magazine; Mitglied der Académie Goncourt; stand in der Tradition des psychologischen Romans; Werke u. a.: "Un petit bourgeois", "Eine französische Geschichte", "Der Hausherr"

16.2.

Karl Josef Denzer, * 23.03.1925 Trier, + 16.02.2011, deutscher Politiker (NRW); Fraktionsvorsitzender der SPD im nordrhein-westfälischen Landtag 1980-1985; Landtagspräsident 1985-1990

Justinas Marcinkevičius, * 10.1930 Vilnius, + 16.02.2011 Vilnius, Justinas Marcinkevičius (* 10. März 1930 in Važatkiemis, Rajongemeinde Prienai; † 16. Februar 2011 in Vilnius<sup id="cite ref-1" class="reference">[1]</sup>) war ein litauischer Dichter, Schriftsteller und Dramatiker.

Otto Meissner, * 27.06.1925 Berlin, + 16.02.2011 Berlin, deutscher Film- und Fernsehproduzent; Produktionen u. a.: "Für alle Fälle Stefanie", "Ein Bayer auf Rügen", "Liebling Kreuzberg", "Die Wicherts von nebenan", "Ich heirate eine Familie"

17.2.

Wolfram Schwinger, * Juli 1928 Dresden, + 17.02.2011 , deutscher Operndirektor und Musikkritiker; von 1964 bis 1975 Musikkritiker der Stuttgarter Zeitung, anschließend bis 1991 Operndirektor des Stuttgarter Staatstheaters

19.2.

Bernhard Luginbühl, * 16.02.1929 Bern, + 19.02.2011, Schweizer Künstler und Filmregisseur; schuf zahlreiche Eisenplastiken im öffentlichen Raum, u. a. Grosse Giraffe in Zürich, Amboss in Muttenz, Hafentorfigur in Hamburg; Regie u. a.: "Drama des einsamen Hundes", "Der Künstler"

Dietrich Stobbe, * 25.03.1938 Weepers/Ostpreußen, + 19.02.2011 Berlin, deutscher Industrieberater und Politiker; SPD; Regierender Bürgermeister von Berlin 1977-1981; Senator für Bundesangelegenheiten 1973-1977; MdB 1983-1990; Mitbegründer der Beratungsfirma SNPC

20.2.

Heinz Hermann Koelle, * 22.07.1925 Danzig, + 20.02.2011 Berlin, dt. Raumfahrtexperte; als Mitarbeiter Wernher von Brauns in den USA Leiter der Projektabteilung der US Army Ballistic Missile Agency 1955-1959 und Direktor für Zukunftsplanung am George C. Marshall Space Flight Center der NASA in Huntsville 1960-1965; Prof. am Institut für Luft- und Raumfahrt der TU Berlin 1965-1991; Veröffentl. u. a.: "Handbook of Astronautical Engineering"

Helmut Ringelmann, * 04.09.1926 München, + 20.02.2011 Grünwald, Landkreis München, deutscher Film- und Fernsehproduzent; produzierte 1963 mit dem "Kriminalmuseum" den ersten Serien-Krimi des ZDF; weitere Fernsehserien u.  a.: "Der Kommissar", "Derrick", "Der Alte", "Mann ohne Schatten", "Siska"; war verh. mit der Schauspielerin Evelyn Opela

21.2.

Willi Gerdau, * 12.02.1929 Schleswig, + 21.02.2011, deutscher Fußballspieler; A-Nationalspieler (ein Länderspiel 1957), B- und Amateurnationalspieler, Olympiateilnehmer 1956; spielte für den Heider SV in der Oberliga Nord; später auch Trainer

25.2.

Jonas Ernelind, * 31.03.1976 Göteborg, + 25.02.2011 Göteborg, schwedischer Handballspieler; 104 Länderspiele (266 Tore), Europameister 2002, Vizeweltmeister 2001; spielte bei IK Sävehof (1994-2000 und 2004-2006), THW Kiel (2000-2001), VfL Bad Schwartau (2001-2002), HSV Hamburg (2002-2004); Schwedischer Meister 2005

Sergej A. Kowaljow, * 02.03.1930 Seredina-Buda, + 25.02.2011, russischer Biologe und Politiker; fr. sowjet. Dissident; Duma-Abgeordneter 1990-2003; Vorsitzender der Menschenrechtskommission im Kabinett des russischen Präsidenten 1993-1995; galt als "Vater des sowjetischen U-Bootprogramms"

26.2.

Arnost Lustig, * 21.12.1926 Prag, + 26.02.2011 Prag, tschechischer Schriftsteller und Publizist; Erzählungen, Romane, Novellen und Essays, u. a. "Die Straße der verlorenen Brüder", "Ein Gebet für Katharina Horowitzova", "Die grünen Augen"

27.2.

Necmettın Erbakan, * 29.10.1926 Sinop, + 27.02.2011 Ankara, türkischer Maschinenbau-Ingenieur und Politiker; 1996-1997 erster islamistischer Ministerpräsident des Landes; von der Armee im Juni 1997 mit "sanftem Putsch" aus dem Amt gedrängt; in den 70er Jahren mehrfach stellv. Regierungschef; 1969 Gründer der religiösen Bewegung Milli Görüş (Nationale Sicht) sowie Gründer und Vorsitzender von fünf Parteien, u. a. 1983 Wohlfahrtspartei (RP), 1998 verboten; politischer Ziehvater des späteren (ab 2003) Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdoğan; galt als Symbol- und Integrationsfigur des politischen Islam bzw. prominentester Vertreter des Islamismus in der Türkei

Moacyr Scliar, * 23.1937 Porto Alegre, + 27.02.2011 Porto Alegre, Moacyr Jaime Scliar (* 23. März 1937 in Porto Alegre; † 27. Februar 2011 ebenda) war ein brasilianischer Schriftsteller und Arzt.

28.2.

Annie Girardot, * 25.10.1931 Paris, + 28.02.2011 Paris, französische Schauspielerin; Kino- und Fernsehfilme, u. a. "Rocco und seine Brüder", "Das späte Mädchen", "Doktor Françoise Gailland", "Les Misérables", "La Façon de le dire", "Die Klavierspielerin"; auch Theaterrollen

Günter Mast, * 04.07.1926 Braunschweig, + 28.02.2011 Lutterloh, deutscher Unternehmer; ab 1987 Aufsichtsratsv. bei Jägermeister, 1997 Rückzug aus dem operativen GeschäftK; Sponsor von Eintracht Braunschweig, führte die Trikotwerbung in der Bundesliga ein

Jane Russell, * 21.06.1921 Bemidji/MN, + 28.02.2011 Santa Maria/CA, amerikanische Schauspielerin; spielte während ihrer etwa 30-jährigen Karriere in rund zwei Dutzend Filmen; Filme u. a.: "The Outlaw", "The Paleface", "Macao", "Blondinen bevorzugt"; trat auch als Sängerin auf

1. April 2020

100. Geburtstag: Toshiro Mifune, * 1.4.1920 Tsingtao (China), † 24.12.1997 Mitaka bei Tokio, japanischer Filmschauspieler und Produzent; Rollen in mehr als 130 Kinofilmen und etwa 20 Fernsehproduktionen; Filme u. a.: "Rashomon", "Die sieben Samurai", "Yojimbo", "Die Hölle sind wir", "Das Geheimnis der Braut"; TV-Serie "Shogun"
1920: Durch Staatsvertrag zwischen der Reichsregierung und den Länderregierungen wird die "Reichsbahn" gegründet (offizielle Bezeichnung erst ab 1924)
1945: Verlustreiche Landung der Amerikaner auf der Insel Okinawa im Krieg gegen Japan
1945: Beginn des Kampfes der Alliierten um den "Ruhrkessel". Kapitulation der deutschen Truppen am 17.4. Am 21.4. nimmt sich Generalfeldmarschall Model das Leben
65. Geburtstag: Matthias Behr, * 1.4.1955 Tauberbischofsheim, deutscher Fechter (Florett) und Fechttrainer; Olympiasieger mit der Mannschaft 1976, Olympia-Zweiter jeweils 1984 mit der Mannschaft und im Einzel sowie 1988 mit der Mannschaft, Weltmeister mit der Mannschaft 1977, 1983 und 1987, mehrfacher deutscher Meister; später u. a. Fechttrainer beim Deutschen Fechterbund, diverse Tätigkeiten am Olmpiastützpunkt Tauberbischofsheim bis Ende 2018
65. Geburtstag: Franz Markus Haniel, * 1.4.1955 Oberhausen, deutscher Unternehmer und Diplom-Ingenieur; Aufsichtsratsvorsitzender der Franz Haniel & Cie. GmbH ab 2003; Aufsichtsratsvorsitzender der Metro AG 2007-2010 und Nov. 2011-2016; 2000-2006 Mitglied der Geschäftsführung der Giesecke & Devrient GmbH, dort 2006-2014 im Beirat; Tätigkeit in verschiedenen Beteiligungsfirmen des Quandt-Familienzweigs 1986-2000
1960: Papst Johannes XXIII. ernennt erstmals einen Japaner, einen Philippino und einen Afrikaner zu Kardinälen
50. Todestag: Semjon Timoschenko, * 18.2.1895 Furmánowka/Bessarabien, † 1.4.1970 Moskau (n.a.A. 31.3.1970 Moskau), sowjetischer Marschall; Volkskommissar für Verteidigung Mai 1940 - Juli 1941, musste nach Beginn des Deutsch-Sowjetischen Krieges sein Amt an Stalin abgeben, blieb aber bis 1945 stellv. Volkskommissar für Verteidigung; 1942 Oberbefehlhaber an der Front von Woronesch bis Stalingrad, von 1944 bis 1945 Koordinator der Operationen der 2. und 3. Ukrainischen Front in Bessarabien, Rumänien und weiter nach Ungarn und Österreich hinein, danach bis 1960 Befehlshaber des Wehrkreises Weißrussland
2000: Deutschland: Das Amtsgericht Karlsruhe eröffnet das Insolvenzverfahren über den in milliardenschwere Betrügereien verwickelten Bohrsysteme-Anbieter Flowtex. Bei der Pleite der badischen Firmengruppe entstanden für Kunden und Banken Schäden von 2,5 Mrd. DM
10. Todestag: Reinhart Müller-Freienfels, * 14.3.1925 Berlin, † 1.4.2010 Stuttgart, deutscher Dramaturg; Autor; Leiter der Hauptabteilung Fernsehspiel beim SDR 1961-1985; Fernsehbearbeitungen u. a.: "Am grünen Strand der Spree", "Wer einmal aus dem Blechnapf frisst"; befreundet mit Samuel Beckett



Lucene - Search engine library