MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


Todesfälle Mai 2011

Ulrich Hartmann, * 08.04.1938 Bremen, + Mai 2011, dt. Wirtschaftsmanager und Politiker; SPD-Fraktionschef in Hamburg 1973-1982; Mitglied der Hamburger Bürgerschaft 1970-1986; nach dem Rückzug aus der Politik Fortsetzung seiner Karriere in der Gaswirtschaft

Helga Stödter, * 09.03.1922 Berlin, + Mai 2011 Wentorf b. Hamburg, deutsche Juristin und Frauenrechtlerin

1.5.

Sir Henry Cooper, * 03.05.1934 London, + 01.05.2011 Oxted/Surrey, britischer Boxer; 55 Profikämpfe (40 Siege); wurde 1963 durch seinen Kampf gegen Muhammad Ali (damals noch Cassius Clay) bekannt; Europameister im Schwergewicht 1964-1971

Moshe Landau, * 29.04.1912 Danzig, + 01.05.2011 Jerusalem, israelischer Jurist; Richter am Obersten Gerichtshofs von Israel 1953-1982, ab 1980 als Präsident; 1961 Vorsitzender Richter im Prozess gegen den NS-Täter Adolf Eichmann; bekannt gewordener Leitspruch: "Auch Soldaten müssen ein Gewissen haben!"

Iwan Slawkow, * 11.05.1940 Sofia, + 01.05.2011 Sofia, bulgarischer Sportfunktionär; Mitglied des IOC 1987-2005 (wegen Korruptionsvorwürfen ausgeschlossen); langj. Vorsitzender des bulgarischen NOK und des bulgarischen Fußballverbandes

2.5.

Leonid Abalkin, * 1930, + 02.05.2011 Moskau, russischer Wirtschaftswissenschaftler und Wirtschaftspolitiker; Leiter des wirtschaftswissenschaftlichen Instituts der Akademie der Wissenschaften in Moskau ab 1986

Rolf Jaeger, * 18.02.1937 Gummersbach, + 02.05.2011 Gummersbach, deutscher Handballspieler und -trainer; 1957 Nationalspieler; spielte für den VfL Gummersbach, 1963 Westdeutscher Meister, 1966 Deutscher Meister, 1967 Europapokalsieger; als Trainer sechsfacher Deutscher Meister mit dem VfL Gummersbach

Osama bin Laden, * 10.03.1957 Riad (Saudi-Arabien) (n.a.A. 1957 Dschidda, Saudi-Arabien), + 02.05.2011 Abbottabad, Gründer und Anführer des radikal-islamischen Terrornetzwerks Al Qaeda, verantwortlich für die Anschläge vom 11. Sept. 2001

3.5.

Jackie Cooper, * 15.09.1922 Los Angeles/CA, + 03.05.2011 Los Angeles/CA, amerikanischer Schauspieler und Regisseur; einer der größten Kinderstars Hollywoods der Dreißiger Jahre; Filme u.-a: "Skippy", "Sooky", "Die Schatzinsel", "Rache für Jesse James", "Kilroy was here", "Superman I-IV"; Regiearbeiten u. a.: Fernsehserie "MASH"

4.5.

Bernard Stasi, * 04.07.1930 Reims, + 04.05.2011, französischer Politiker; 1998-2004 Médiateur de la République; 1973/1974 Minister für überseeische Departments und Territorien; 1968-1993 Abgeordneter, davon 1978-1983 Vizepräsident; Führungspositionen in der UDF und deren damaligen Teilpartei CDS; langjähriger Bürgermeister von Epernay und 1981-1988 Präsident des Conseil régional de Champagne-Ardenne; 1994-1998 Mitglied im Europäischen Parlament

6.5.

Elvis Gordon, * 23.06.1958 Kingston (Jamaika), + 06.05.2011 Wolverhampton, britischer Judoka; Europameister 1988 und WM-Zweiter 1987 im Schwergewicht

7.5.

Severiano Ballesteros, * 09.04.1957 Pedreña, + 07.05.2011 Pedreña, spanischer Golfspieler; Sieger British Open 1979, 1984 und 1988; Sieger US Masters 1980 und 1983; Ryder-Cup-Sieger 1985, 1987, 1989, 1995 und 1997 (als Coach)

Willard Boyle, * 19.08.1924 Amherst/Nova Scotia, + 07.05.2011 Truro/Nova Scotia, kanadischer Physiker; Nobelpreis (Physik) 2009 für die die Entwicklung von CCDs (Bildsensoren); weitere bedeutende Erfindungen/Patente: Rubinlaser, Halbleiter-Injektionslaser; 1953-1979 Forscher bei den Bell Laboratories, New Jersey

Ulrich Frank-Planitz, * 13.04.1936 Zwickau, + 07.05.2011 Stuttgart, deutscher Verleger und Journalist; fr. Korrespondent des "Handelsblatt" in Bonn; fr. Chefredakteur der Wochenzeitung "Christ und Welt" ; von 1978 bis 1997 Geschäftsführer der Deutschen Verlags-Anstalt (DVA); gründete 1997 zus. mit Michael Klett den Hohenheim Verlag in Stuttgart und Leipzig; von 1998 bis 2005 Sprecher des Beirats der Leipziger Buchmesse

Gunter Sachs, * 14.11.1932 Mainberg (Deutschland), + 07.05.2011 Gstaad (Schweiz) (Suizid), Schweizer Unternehmer, Fotograf, Kunstsammler und Dokumentarfilmer; machte ab Anfang der 60er Jahre durch seinen ungewöhnlichen Lebensstil, der ihm den Ruf eines Gentleman-Playboy eintrug, national wie international von sich reden; war u. a. verh. mit Brigitte Bardot (1966-1969)

Robert C. Stempel, * 15.07.1933 Trenton/NJ, + 07.05.2011 West Palm Beach/FL, amerik. Industriemanager; Chairman und CEO von General Motors 1990-1992; fr. Vorstandsvors. der Adam Opel AG; entwickelte neue Autobatterien und baute Elektroautos und City-Cars

9.5.

Robert Fred Ellsworth, * 11.06.1926 Lawrence/KS, + 09.05.2011 Encinitas/CA, amerikanischer Politiker und Diplomat; Botschafter der Vereinigten Staaten bei der NATO 1969-1971; Deputy Secretary of Defense 1974

Lidia Gueiler Tejada, * 28.08.1926 Cochabamba, + 09.05.2011 La Paz, bolivianische Politikerin; Übergangspräsidentin 1979/80

Wouter Weylandt, * 27.09.1984 Gent, + 09.05.2011 am Passo del Bocco (Italien) (Rennunfall), belgischer Radsportler; fuhr für Quick Step 2005-2010 und seit 2011 für Leopard Trek; u. a. jeweils ein Etappensieg bei der Vuelta a España 2008 und beim Giro d’Italia 2010

11.5.

Renate Günthert, * 08.09.1935 Berlin, + in der Nacht vom 11.05.2011 zum 12.05.2011 München-Bogenhausen, deutsche Modedesignerin und Unternehmerin; Inhaberin der Münchener Modefirma M. Lange & Co.; entwarf ihre Kollektionen unter dem Label "Rena Lange"

12.5.

Michael Althen, * 14.10.1962 München, + 12.05.2011 Berlin, deutscher Filmkritiker, Autor und Regisseur; arbeitete seit 1984 als Filmkritiker für die "Süddeutsche Zeitung", später auch für "Die Zeit", "Spiegel" und "Focus"; wechselte 2001 als Redakteur zur "Frankfurter Allgemeinen"; Werke u. a.: "Rock Hudson. Seine Filme- Sein Leben", "Robert Mitchun. Seine Filme - Sein Leben", "Dean Martin. Seine Filme - Sein Leben", "Warte bis es dunkel ist. Eine Liebeserklärung an das Kino"

Helmut Bracht, * 11.09.1929 Dortmund, + 12.05.2011, deutscher Fußballspieler; spielte von 1955 bis 1964 bei Borussia Dortmund in der Oberliga (201 Spiele) bzw. Bundesliga (elf Spiele); Deutscher Meister mit dem BVB 1956, 1957 und 1963, Vizemeister 1961; nach dem Karriereende bei Bor. Dortmund in verschiedenen Funktionen tätig (Talentsichter, Obmann), 1970 für einige Monate auch als Trainer

Chen Muhua, * 1921 Shandong, + 12.05.2011 Peking, chinesische Wirtschaftspolitikerin; fr. Bankpräsidentin

Laura Ziskin, * 03.03.1950 San Fernando Valley/CA, + 12.05.2011 Santa Monica/CA, amerikanische Filmproduzentin; Filme u. a.: "No Way Out", "Pretty Woman", "To Die For" "Besser geht's nicht ", "Spider Man", "Fight Club"

14.5.

Fuad Rifka, * 28.12.1930 Tartus (Syrien), + 14.05.2011 Beirut (Libanon), syrisch-libanesischer Dichter und Philosoph; Professor für Philosophie an der American University in Beirut 1966-2005; Übersetzer von Hölderlin, Trakl, Rilke, Novalis und Goethe ins Arabische; Veröffentl. u. a.: "Das Tal der Rituale", "Die Reihe der Tage ein einziger Tag" (Lyrik)

15.5.

Günter Bachmann, * 21.03.1915 Kattowitz, + 15.05.2011 Bornheim, deutscher Jurist; fr. persönlicher Referent des Bundeskanzlers Adenauer; Dr. jur.

Birgitta Trotzig, * 11.09.1929 Göteborg, + 15.05.2011 Stockholm, schwedische Schriftstellerin ; Nobelpreis-Jurorin an der Schwedischen Akademie ab 1993; Romane und Novellen; Werke u. a.: "Die Zeit", "Moorkönigs Tochter", "Die Krankheit .Eine Legende"

Samuel Wanjiru, * 10.11.1986 Nyahururu , + 15.05.2011 Nyahururu/Rift Valley (Sturz vom Balkon), kenianischer Leichtathlet (Marathonlauf); Olympiasieger 2008; Sieger der World Marathon Majors 2008/09; dreifacher Halbmarathon-Weltrekordler

16.5.

Douglas Blubaugh, * 31.12.1934 Ponca City/OK, + 16.05.2011 Tonkawa/OK, amerikanischer Ringer und Trainer; als Aktiver Olympiasieger 1960 im Freistil; später Trainer, u. a. Freistil-Nationaltrainer

18.5.

Wolfgang Bergmann, * 21.10.1944 Lemgo, + 18.05.2011 Hannover, deutscher Kinderpsychologe und Autor; Veröffentl. u. a.: "Die Kunst der Elternliebe", "Gute Autorität: Grundsätze einer zeitgemäßen Erziehung"

19.5.

Garret FitzGerald, * 09.02.1926 Dublin, + 19.05.2011 Dublin, irischer Politiker; Außenminister 1973-1977; 1975 Leiter des EG-Ministerrats; Regierungschef 1981/82 und 1982-1987

20.5.

Helmuth Becker, * 03.09.1929 Münster/Westf., + 20.05.2011 Münster/Westf., dt. Politiker; SPD; Vizepräsident des Deutschen Bundestags 1991-1994; fr. parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion (1976-1980, 1983-1990); parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium für Post- und Fernmeldewesen 1980-1982

Ernst Geprägs, * 18.06.1929 Grötzingen, + 20.05.2011 Hohenstein-Bernloch, deutscher Politiker; Präsident des Deutschen Bauernverbands 1989-1997; 1980 bis 1989 stellvertretender Bürgermeister von Bernloch; 1971 bis 1989 CDU-Mitglied des Kreistages im LK Tuttlingen

21.5.

Dieter Klöcker, * 13.04.1936 Wuppertal, + 21.05.2011 Kirchzarten, Dieter Klöcker (* 13. April 1936 in Wuppertal; † 21. Mai 2011 in Kirchzarten) war ein deutscher Klarinettist und Dirigent.

23.5.

Fritz Schediwy, * 24.02.1943 Prag, + 23.05.2011 Berlin, deutscher Schauspieler; Filme und Theater; Filme u. a.: ""Die fremde Familie", "Bremer Freiheit", "Berlin Alexanderplatz", "Malina" (Kinofilm); Theaterrollen u. a. in "Was ihr wollt", "Warten auf Godot", "Merlin oder das wüste Land"

25.5.

Leonora Carrington, * 06.04.1917 Clayton Green/Grafschaft Lancashire, + 25.05.2011 Mexiko-Stadt (Mexiko), britische Schriftstellerin, Malerin und Dramatikerin; Mitglied der Surrealisten um Max Ernst; Werke: Theaterstücke, Gedichte, Essays, Erzählungen und ein Roman; über 1.000 Gemälde, Aquarelle und Gouachen

Wilhelm Dreßen, * 31.08.1935, + 25.05.2011, deutscher Jurist ; ehem. Leiter der NS-Fahndungsstelle in Ludwigsburg; zahlr. Veröffentlichungen in Fachzeitschriften

26.5.

Lee Hee Wan, * 15.01.1956 Seoul, + 26.05.2011 Leverkusen, koreanischer Volleyballspieler und -trainer; 120 Länderspieleinsätze, Asienmeister 1978, gewann mehrere Deutsche Meistertitel und deutsche Pokalsiege zwischen 1986 und 1997 mit Fortuna Bonn, Bayer Leverkusen und dem SC Bayer Wuppertal, deutscher "Volleyballer des Jahres" 1985; Bundestrainer der Frauen 1999-2006, EM-Dritter 2003

27.5.

Gil Scott-Heron, * 01.04.1949 Chicago/IL, + 27.05.2011 New York/NY, amerikanischer Musiker und Schriftsteller; Alben u. a.: "Free Will", It's Your World", "Secrets", "Spirits", "I'm New Here"; Buchveröffentlichungen u. a.: ""The Vulture", The Nigger Factory", "So Far, So Good", "Now an Then: The Poems of Gil Scott-Heron"

28.5.

Romuald Klim, * 25.05.1933 Chwojewo/Provinz Minsk, + 28.05.2011 Minsk, belarussischer Leichtathlet (Hammerwerfen); Olympiasieger 1964, Olympiazweiter 1968; Europameister 1966; stellte 1969 einen Weltrekord auf(jew. für die UdSSR)

29.5.

Sergej Bagapsch, * 04.03.1949 Sochumi/Georgien, + 29.05.2011 Moskau, abchasischer Politiker; von 1997 bis 1999 Premierminister der Regierung Abchasiens; seit 2005 Präsident der abtrünnigen georgischen Region, teilweise aber anerkannten Republik Abchasien

Josef von Ferenczy, * 04.04.1919 Kecskemét/Ungarn, + 29.05.2011 München-Grünwald, dt.-ungar. Medienmanager, Verleger und Filmproduzent; Gründer der "Ferenczy-Presse-Agentur (FPA)" (1957) und der "Ferenczy-Media-Holding" München

Ferenc Mádl, * 29.01.1931 Bánd, + 29.05.2011 Budapest, ungarischer Jurist und Politiker; Staatspräsident 2000-2005; Kulturminister 1993/94; fr. Chef der Staatlichen Vermögensagentur und fr. Leiter der Bankenaufsicht

Walter Windisch, * 08.12.1924 Mosty, + 29.05.2011 Bonn, deutscher General a.D.; Stellvertreter des Generalinspekteurs der Bundeswehr 1982-1985

30.5.

Ricky Bruch, * 02.07.1946 Malmö, + 30.05.2011 Stockholm, schwedischer Leichtathlet (Diskuswerfen); Vizeeuropameister 1969, Olympiadritter 1972, EM-Dritter1974; stellte zwischen 1971 und 1972 zwei nicht anerkannte Weltrekorde auf; bekannte nach Abschluß seiner Karriere, dass er in seiner aktiven Zeit Dopingmittel eingenommen habe; auch Schauspieler, Filme u. a.: "Ronja Räubertochter"

Henri Chammartin, * 30.07.1918 Chavannes-sous-Orsonnens, + 30.05.2011 Bern, Schweizer Dressurreiter; Olympiasieger 1964 im Einzel, nahm zwischen 1952 und 1968 fünfmal an Olympischen Spielen teil, gewann mit dem Schweizer Team je zwei weitere Silber- und Bronzemedaillen; Europameister 1963 und 1965 im Einzel

Gisbert Poensgen, * 08.07.1923 Krefeld, + 30.05.2011 Berlin, deutscher Jurist und Diplomat; Abteilungsleiter in der Generaldirektion für überseeische Entwicklung der EWG-Kommission 1961-1966; Stellv. Amtschef im Bundespräsidialamt 1974-1977; Botschafter in Griechenland 1977-1979, Ständiger Vertreter bei den EG in Brüssel 1979-1985, Botschafter in Portugal 1985-1988

31.5.

Hans Keilson, * 12.12.1909 Bad Freienwalde/Oder, + 31.05.2011 Hilversum, dt.-niederl. Schriftsteller u. Psychoanalytiker; emigrierte 1936 in die Niederlande; Mitbegründer der Organisation "Le Ezrat HaJeled" zur Betreuung jüdischer Waisenkinder; Veröffentl. u. a.: "Das Leben geht weiter", "Tod des Widersachers" (Romane); "Sequentielle Traumatisierung bei Kindern"; "Sprachwurzellos" (Gedichte); "Wahn und Geschichtsschreibung" (Essay)

17. Februar 2018

75. Geburtstag: Gero Erhardt, * 17.2.1943 Hamburg, deutscher Fernsehregisseur und Kameramann; Regiearbeiten u. a.: "Das Erbe der Guldenburgs" (TV-Serie, 1987-1990), mehrere Folgen der Serien "Derrick", "Siska"; Sohn von Heinz Erhardt
75. Geburtstag: Hans-Artur Bauckhage, * 17.2.1943 Daaden, deutscher Politiker (Rheinland-Pfalz); FDP; Wirtschaftsminister 1998-2006 und stellv. Ministerpräsident 1999-2006; Fraktionsvorsitzender 1996-1998; Vizepräsident des Landtages 2006-2011; MdL 1987-2011
65. Geburtstag: Pertti Karppinen, * 17.2.1953 Vehmaa, finnischer Ruderer; zählt zu den besten und erfolgreichsten Skullern der Welt; Olympiasieger 1976, 1980 und 1984; Weltmeister im Einer 1979 und 1985, Vizeweltmeister 1977, 1981 und 1986
65. Geburtstag: Alain Claude Sulzer, * 17.2.1953 Basel, Schweizer Schriftsteller; Werke: Romane und Erz., u. a.: "Die siamesischen Brüder", "Ein perfekter Kellner", "Privatstunden", "Zur falschen Zeit", "Aus den Fugen", "Postskriptum"
50. Geburtstag: Ellen Kießling, * 17.2.1968 Freital, deutsche Leichtathletin (Mittelstrecke); für die DDR bzw. BRD EM-Zweite 1990 über 1.500 m, Deutsche Meisterin 1991 über 1.500 m, Hallen-Vizeeuropameisterin 1989 über 800 m, Olympiateilnehmerin 1992; verh. mit dem Leichtathleten Michael Buchleitner
1968: Uraufführung der Komödie "Amphitryon" von Peter Hacks in Göttingen
20. Todestag: Ernst Jünger, * 29.3.1895 Heidelberg, † 17.2.1998 Riedlingen, deutscher Schriftsteller, Philosoph, Offizier und Insektenkundler; Werke u. a.: Romane, Erzählungen, Essays, Tagebücher; u. a.: "In Stahlgewittern", "Der Arbeiter", "Auf den Marmorklippen", "Der Waldgang", "Eine gefährliche Begegnung", "Der gordische Knoten", "Siebzig verweht"
20. Todestag: Ernst Käsemann, * 12.7.1906 Dahlhausen b. Bochum, † 17.2.1998 Tübingen, deutscher ev. Theologe; einer der bekanntesten ev. Theologen der ersten Nachkriegszeit; Veröffentl. u. a.: "Das wandernde Gottesvolk", "Der Ruf der Freiheit", "Kirchliche Konflikte"
10. Todestag: Wolfram Thiele, * 2.11.1922 Rastatt, † 17.2.2008, deutscher Industriemanager und Verbandspolitiker; Präsident des Gesamtverbandes der metallindustriellen Arbeitgeberverbände 1977-1985, danach Ehrenpräsident auf Lebenszeit
2008: Das Parlament des Kosovo beschließt mit 109 Stimmen die Unabhängigkeit der bisherigen serbischen Provinz. Elf Abgeordnete, darunter die zehn Vertreter der serbischen Minderheit, bleiben der Abstimmung fern. Der kosovarische Staatspräsident Fatmir Sejdiu, und Premierminister Hashim Thaçi, betonen in ihren Reden vor dem Parlament, dass der neue Staat seine minderheitspolitischen Verpflichtungen entsprechend dem Plan von UN-Vermittler Martti Ahtisaari, einhalten werde. Der serbische Ministerpräsident Vojislav Koštunica, bekräftigt, dass Serbien die Unabhängigkeit des Kosovo nie anerkennen werde.



Lucene - Search engine library