MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


Todesfälle Januar 2012

1.1.

Bob Anderson, * 15.09.1922 Gosport/Hampshire, + 01.01.2012 West Sussex, britischer Fechter (Säbel); Olympiateilnehmer 1952 (mit der Mannschaft Viertelfinale); choreographierte Fechtkämpfe für Filme (u. a. Star Wars-Filme und Herr der Ringe-Trilogie) und trainierte Schauspieler

Kiro Gligorov, * 03.05.1917 Štip, + 01.01.2012 Skopje, mazedonischer Politiker; erster Präsident der unabhängigen Republik Mazedonien 1991-1999; fr. Bundessekretär (Minister) für Finanzen im jugoslawischen Bundesexekutivrat (Regierung)

Frank Köllges, * 18.11.1952 Düsseldorf, + 01.01.2012 Neuss, deutscher Musiker; Jazz-Perkussionist, Komponist und Performancekünstler; Gründer der Gruppe "Klimarkant", der Industrial-Band "Die Krupps", des Trios "häret 10"

Otto Scrinzi, * 05.02.1918 Lienz, + in der Nacht vom 01.01.2012 zum 02.01.2012 Klagenfurt, österreichischer Arzt und Politiker; stellv. Parteichef der FPÖ 1966-1974, 1966-1979 Abgeordneter zum Nationalrat, dort zeitweise Vorsitzender des Gesundheitsausschusses und 1977-1979 stellv. Klubobmann; 1986 Kandidat bei der Bundespräsidentenwahl; 1949-1956 Landesvorsitzender des FPÖ-Vorläufers VdU in Kärnten und Fraktionschef im dortigen Landtag; parallel dazu im Hauptberuf 1955-1983 Chefarzt der Nervenklinik am Landeskrankenhaus Klagenfurt

3.1.

Willi Entenmann, * 25.09.1943 Benningen, + 03.01.2012 Garmisch-Partenkirchen, deutscher Fußballspieler und -trainer; bestritt zwischen 1965 und 1976 238 BL-Spiele für den VfB Stuttgart; später Trainer beim VfB Stuttgart (Amateur- und Co-, dann Cheftrainer) und beim 1. FC Nürnberg sowie bei diversen unterklassigen Teams, zog sich 2004 ganz ais dem Trainergeschäft zurück

Josef Škvorecký, * 27.09.1924 Náchod, + 03.01.2012 Toronto (Kanada), tschech.-kanad. Schriftsteller; Werke: Erzählungen, Humoresken, Detektivgeschichten, Romane, Lyrik, Filmdrehbücher, u. a. "Feiglinge", "Legenda Emöke", "Junge Löwin", "Das Mirakel", "Der Seeleningenieur"; auch Übersetzungen; Gründer des Verlags "Sixty-Eight Publishers"

4.1.

Eve Arnold, * 21.04.1912 Philadelphia/PA, + 04.01.2012 London, amerikanische Fotografin; ab 1957 festes Mitglied der Agentur Magnum photos; fotografierte zahlreiche Persönlichkeiten, u. a. Königin Elisabeth II, Joan Crawford, Jacqueline Kennedy

Xaver Unsinn, * 29.11.1929 Füssen, + 04.01.2012 Füssen, deutscher Eishockeyspieler und -trainer; 72 Länderspiele (24 Tore) als Spieler; 1953 Vizeweltmeister; achtfacher deutscher Meister mit dem EV Füssen; ab 1960 Trainer u. a. bei ESV Kaufbeuren, Düsseldorfer EG (deutscher Meister 1972), Berliner SC (deutscher Meister 1974 und 1976), EV Rosenheim und SC Bern (Schweizer Meister 1979); Bundestrainer 1964, 1975 bis 1977 und 1981 bis 1989 (insgesamt 221 Länderspiele), 1976 Olympiadritter

6.1.

C. J. van der Klugt, * 30.03.1925 Haarlem, + 06.01.2012, niederländischer Wirtschaftsmanager; Vorstandsvorsitzender der Philips' Gloeilampenfabrieken 1986-1990

8.1.

Alexis Weissenberg, * 26.07.1929 Sofia, + 08.01.2012 Lugano (Schweiz), franz. Pianist und Komponist; Schwerpunkt seines Repertoires u. a.: Chopin, Schumann, Liszt, Brahms; Konzertreisen u. a. in den USA, der UdSSR, Italien, Deutschland, Japan

9.1.

Towje Kleiner, * 04.04.1948 Föhrenwald, + 09.01.2012 München, deutscher Schauspieler und Drehbuchautor; Filmserien u. a.: "Der ganz normale Wahnsinn", "Münchner Geschichten", "Der Sonne entgegen", "Wenn das die Nachbarn wüßten"; Filme u. a.: "Der Schneemann", "Der Fall Sylvester Matuska", "Hugo und der liebe Gott"

Malam Bacai Sanhá, * 05.05.1947 Darsalame (Region Quinara), + 09.01.2012 Paris, guinea-bissauischer Politologe und Politiker; Partido Africano da Independência da Guiné e Cabo Verde/PAIGC; Staatspräsident 1999/2000 und 2009-2012; Generalsekretär der Einheitsgewerkschaft UNTG 1990/1991; Minister für Information und Telekommunikation 1992; Minister für Öffentlichen Dienst und Arbeit 1992-1994; Parlamentspräsident 1994-1999; erfolgloser Präsidentschaftskandidat 2000 und 2005

Aldo Zenhäusern, * 03.08.1951 Biel, + 09.01.2012 Brig, Schweizer Eishockeyspieler; 94-facher Nationalspieler; bester Verteidiger der B-WM 1978; spielte u. a. für den EHC Biel, mit dem er 1978 und 1981 Schweizer Meister wurde

10.1.

Alfred Pyka, * 28.06.1934 Schlesien, + 10.01.2012 Herne, deutscher Fußballspieler; Nationalspieler (ein Länderspiel 1958); spielte für Westfalia Herne (1949-1964, 1967/68), TSV 1860 München (1964/65) und Schalke 04 (1965-1967); mit Herne Meister (1958/59) und Vizemeister (1959/60) in der Oberliga West; bestritt 268 Oberligaspiele, 58 Bundesligaspiele und 67 Regionalligaspiele

12.1.

Emil Wachter, * 21.04.1921 Neuburgweier, + 12.01.2012 Karlsruhe, deutscher Maler und Bildhauer; wurde vor allem durch seine sakrale Kunst bekannt; schuf zahlr. Skulpturen und gestaltete mehr als 100 Kirchen in aller Welt; Werke u. a.: Autobahnkirche Baden-Baden; lehrte von 1958 bis 1963 an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe

13.1.

Rauf Denktasch, * 27.01.1924 Ktima bei Paphos, + 13.01.2012 Nikosia, zyprisch-türkischer; Politiker; Präsident der Türkischen Republik Nordzypern 1983-2005; Präsident des Türkischen Föderativstaates Zyperns 1975-1983; 1973 Führer der türkisch-zyprischen Volksgruppe; 1964-1968 im Exil; 1960 Präsident des türkischen Kommunalparlaments

Lefter Küçükandonyadis, * 22.12.1925 Büyükada/Provinz Istanbul, + 13.01.2012 Şişli/Provinz Istanbul, türkischer Fußballspieler; 46-facher Nationalspieler (21 Tore); WM-Teilnehmer 1954; spielte u. a. für Fenerbahce Istanbul (1947-1951, 1953-1964), AC Florenz (1951/52) und OGC Nizza (1952/53); gewann mit Fenerbahce u. a. dreimal die Türkische Meisterschaft; mit 615 Einsätzen Rekordspieler seines Vereins; nach der Spielerkarriere Trainer in verschiedenen Ländern und später als Kolumnist tätig

Curt Meyer-Clason, * 19.09.1910 Ludwigsburg, + 13.01.2012 München, dt. Schriftsteller und Übersetzer; Leiter des Goethe-Instituts Lissabon 1969-1976; Werke: Erzählungen, Hörspiele und Essays, Romane, u. a. "Erstens die Freiheit", "Unterwegs", "Äquator", "Der Unbekannte"; Übersetzungen aus dem Französischen, Englischen, Spanischen und Portugiesischen (u. a. Gabriel García Márquez und Jorge Amado)

Miljan Miljanic, * 04.05.1930 Bitola/Mazedonien, + 13.01.2012, serbischer Fußballtrainer und -funktionär; jugoslawischer Nationaltrainer 1973/74 und 1979-1982; errang zahlreiche nationale Titel mit Roter Stern Belgrad und Real Madrid; Präsident des jugoslawischen Fußballverbandes 1993-2001

14.1.

Gianpiero Moretti, * 20.03.1940 Mailand, + 14.01.2012 Mailand, italienischer Automobilsportler und Unternehmer; zählte seit den 60er Jahren zu den weltbesten Sportwagen-Piloten; fuhr 1961-1962, 1965, 1969-1974 und 1977-1998 in der Sportwagen-Rennserie RSC; bestritt hier über 280 Rennen, von denen er 18 gewann; größter Erfolg war der Sieg beim 24-Stunden-Rennen von Daytona 1998, das er zusammen mit Mauro Baldi, Arie van Luyendijk und Didier Theys gewann; wurde mit seinem Unternehmen MOMO weltweit Marktführer im Bereich Rennsport-Lenker

Paolo Rossi, * 30.12.1923 Urbino, + 14.01.2012 Florenz, Paolo Rossi (* 30. Dezember 1923 in Urbino; † 14. Januar 2012 in Florenz) war ein italienischer Philosoph und Wissenschaftshistoriker. Bis zu seiner Emeritierung 1999 lehrte er an verschiedenen italienischen Universitäten Philosophiegeschichte. Rossi ist Spezialist für die Entwicklungsgeschichte der Renaissance und der wissenschaftlichen Revolution Europas im 17. Jahrhundert. 1997 erschien sein Werk La nascita della scienza moderna in Europa unter dem Titel Die Geburt der modernen Wissenschaft in Europa in deutscher Sprache. Seit den 1980er Jahren wendet er sich entschieden gegen die Heidegger-Faszination in der jüngeren italienischen Philosophie des pensiero debole (schwaches Denken), das insbesondere von Gianni Vattimo vertreten wird.

15.1.

Mika Ahola, * 13.12.1974 Hämeenlinna, + 15.01.2012 Barcelona (Spanien), finnischer Motorradsportler; fünffacher Enduro-Weltmesiter und der erste Fahrer überhaupt, der den WM-Titel in allen drei Klassen (E1, E2 und E3) gewann; wurde siebenmal mit der finnischen Trophy-Mannschaft Weltmeister und gewann dreimal die Sixdays; starb an den Folgen eines Trainingssturzes

Manuel Fraga Iribarne, * 23.11.1922 Villalba, + 15.01.2012 Madrid, span. Politiker und Publizist; Gründer der "Volksallianz" (AP), später "Volkspartei" (PP); Präsident der Regionalregierung von Galicien 1989-2005; Minister für Information und Tourismus 1962-1969; Innenminister 1975-1976; 1973 Botschafter in London

Carlo Fruttero, * 19.09.1926 Turin, + 15.01.2012 Castiglione della Pescaia, ital. Schriftsteller, Journalist und Lektor; Schreibpartner des 2002 verstorbenen Franco Lucentini, gemeinsame Veröffentlichungen u. a.: "Die Sonntagsfrau", "Wie weit ist die Nacht" (beide verfilmt), "Der Palio der toten Reiter", "Der Liebhaber ohne festen Wohnsitz", "Die Wahrheit über den Fall D."; auch Veröffentlichungen mit anderen Koautoren oder alleine

16.1.

Gustav Leonhardt, * 30.05.1928 's-Graveland, + 16.01.2012 Amsterdam, niederländischer Dirigent; gründete 1955 das Leonhardt-Consort; realisierte zus. mit Nikolaus Harnoncourt die erste Gesamteinspielung von Bachs Kantaten

Ulrich Schiller, * 24.06.1926, + 16.01.2012 Köln, deutscher Korrespondent und Autor; Auslandskorrespondent der ARD in Belgrad, Moskau und Washington; Chefredakteur bei Radio Bremen; Bücher u. a.: "Deutschland und 'seine' Kroaten", "Macht außer Kontrolle"

17.1.

Phil Bosmans, * 01.07.1922 Gruitrode, + 17.01.2012 Mortsel, belgischer Geistlicher (Montfortaner-Orden) und Autor; veröffentl. Aphorismen und Texte, die Markenzeichen für eine Lebenshilfe aus dem Geist des Evangeliums wurden, u. a. "Blumen des Glücks musst du selbst pflanzen", "Vergiss die Freude nicht"; gründete die erste soziale Anlaufstelle in Belgien für Strafentlassene und Arbeitslose ohne Unterstützung, außerdem ein Haus für wohnsitzlose Frauen; Gründer und langjähriger Leiter der überkonfessionellen Hilfsgemeinschaft "Bund ohne Namen"

Luc-Alexandre Ménard, * 03.08.1944 Ruffigne/Loire, + 17.01.2012, französischer Industriemanager und Verwaltungsfachmann; Dacia-Chef 2002-2008; langj. Renault-Vorstandsmitglied; u. a. Vorstandsvors. der Dt. Renault AG 1986-1993

19.1.

Sarah Burke, * 03.09.1982 Barrie/Ontario, + 19.01.2012 Salt Lake City/UT (USA), kanadische Freestyle-Skierin (Halfpipe und Slopestyle)

Rudi van Dantzig, * 04.08.1933, + 19.01.2012 Amsterdam, niederländischer Choreograf und Schriftsteller; 1971 bis 1991 Direktor des Het Nationale Ballet in Amsterdam; Choreografien u. a.: "Vier letzte Lieder", "Monument für einen gestorbenen Jungen", "Romeo und Julia"; Bücher u. a.: "Der verlorene Soldat"

20.1.

Etta James, * 25.01.1938 Los Angeles/CA, + 20.01.2012 Riverside/CA, amerikan. Jazz-, Soul-, Funk- und Rock'n'Roll-Sängerin; Blues-Interpretin; Erfolgstitel u. a.: "The Wallflower", "Crazy Feeling", "Tell Mama", "Somebody To Love"

Jiří Raška, * 04.02.1941 Frenštát, + 20.01.2012 Novy Jicin, tschechischer Skispringer (alpin); Olympiasieger 1968 auf der Normalschanze und Zweiter auf der Großschanze; Vizeweltmeister 1970 auf der Großschanze; Gewinner der Vierschanzentournee 1970/71; auch sein gleichnamiger Sohn war Skispringer

21.1.

Vincenzo Consolo, * 18.02.1933 Sant' Agata di Militello b. Messina, + 21.01.2012 Mailand, italienischer Schriftsteller; Bücher u. a.: "Die Wunde im April", "Bei Nacht, von Haus zu Haus", "Retablo", "Palermo. Der Schmerz"

22.1.

Gerhard Schröder, * 03.03.1921 Bad Wildungen, + 22.01.2012 Hamburg, deutscher Rundfunkintendant; Intendant des NDR 1961-1973; Intendant von Radio Bremen 1974-1985

24.1.

Theo Angelopoulos, * 27.04.1935 Athen, + 24.01.2012 Piräus, griechischer Filmregisseur, -autor und -produzent; Filme u. a.: "Der große Alexander", "Die Reise nach Kythera", "Der Bienenzüchter", "Landschaft im Nebel", "Der schwebende Schritt des Storches", "Der Blick des Odysseus", "Die Ewigkeit und ein Tag", "The Dust of Time"

Vadim Glowna, * 26.09.1941 Eutin, + 24.01.2012 Berlin, deutscher Schauspieler und Regisseur; Bühnenrollen u. a. in "Die Räuber", "Die Soldaten"; Film und Fernsehen u. a.: "Die Unberührbare", "Ein fliehendes Pferd", "Mein Name ist Bach"; Regiearbeiten u. a.: "Desperado City", "Das rigorose Leben", "Das Haus der schlafenden Schönen"

Gert Hof, * 1951 Taucha, + 24.01.2012 Wandlitz, deutscher Lichtkünstler und Regisseur; inszenierte zahlreiche Lichtshows weltweit, u. a. "Lights of Freedom" in Atlantic City, die "Mega Events" zum Jahrtausendwechsel in Berlin, Athen, Budapest und Peking , seit 1994 die Bühnenshows der Band Rammstein

Carl Weissner, * 1940 Karlsruhe, + 24.01.2012 Mannheim, deutscher Schriftsteller und Übersetzer; übersetzte u. a. Bücher von Bukowski, Burroughs und Ginsberg; eigene Werke u. a.: "Death in New York", "Manhattan Muffdiver", "Die Abenteuer von Trashman"

25.1.

Paavo Berglund, * 14.04.1929 Helsinki, + 25.01.2012 Helsinki, finnischer Dirigent; 1949 Gründung eines eigenen Kammerorchesters; 1953 Mitbegründer des Helsinki Chamber Orchestra; 1956 Dirigent des Finnischen Radiosinfonieorchester und von 1962 bis 1972 dessen Chefdirigent; 1975 Musikdirektor des Helsinki Philharmonic Orchestra ; Gastdirigent bei zahlreichen großen europäischen Orchestern, u. a. "Die Berliner Philharmoniker", "Bournemouth Symphony Orchestra", "London Symphony Orchestra"

Veronica Carstens, * 18.06.1923 Bielefeld, + 25.01.2012 Bonn, deutsche Ärztin; Frau des fr. Bundespräsidenten Karl Carstens († 1992); setzte sich für biolog. Medizin und Homöopathie ein

Hermann Naber, * 17.06.1933 Ochtrup, + 25.01.2012 Baden-Baden, deutscher Hörspieldramaturg und - regisseur; 1965 bis 1998 Leiter der Hörspielabteilung des Südwestfunks; seit 1989 Mitglied der Akademie der Künste

29.1.

Oscar Luigi Scalfaro, * 09.09.1918 Novara, + 29.01.2012 Rom, italienischer Politiker; Democrazia Cristiana; Staatspräsident 1992-1999; Innenminister 1983-1987; Minister für Transport und Zivilluftfahrt 1966-1968

Camilla Williams, * 18.10.1919 Danville/VA, + 29.01.2012 Bloomington/IN, amerikanische Sopranistin; wurde 1971 nach dem Ende ihrer Bühnenkarriere erste afroamerikanische Gesangsprofessorin an der Indiana University Jacobs School of Music; später die erste schwarze Gesangslehrerin am Konservatorium von Peking

30.1.

Helmi Höhle, * 13.10.1924, + 30.01.2012 Offenbach, deutsche Fechterin (Florett); WM-Zweite 1957 und 1958 sowie WM-Dritte 1959 (jeweils mit der Mannschaft); Olympiavierte 1960 (im Einzel); dreifache Deutsche Meisterin

Abdelhamid Mehri, * 03.04.1926 EL Khroub, + 30.01.2012 Algier, algerischer Diplomat und Politiker; Generalsekretär der FLN 1988-1996; Botschafter in Frankreich 1984-1984

31.1.

Anthony Joseph Bevilacqua, * 17.06.1923 Brooklyn/NY, + 31.01.2012 Wynnewood/PA, amerikanischer Kardinal; 1949 Priesterweihe, 1983 Ernennung zum Bischof von Pittsburgh; 1988 Wechsel an die Spitze des Erzbistums Philadelphia; 1991 Ernennung zum Kardinal; als Spezialist für Kirchenrecht war B. maßgeblich an der Revision des Kirchenrechts in den Jahren nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil (1962-1965) beteiligt

Mike Kelley, * 27.10.1954 Detroit/MI, + in der Nacht vom 31.01.2012 zum 01.02.2012 Los Angeles/CA, amerikanischer Künstler; eine Art Anti-Ikone der Modernen Kunst; bekannt geworden durch Intstallationen mit Stoffpuppen und - tieren

Dorothea Tanning, * 25.08.1910 Galesburg/Il, + 31.01.2012 New York, amerikanische Malerin und Schriftstellerin; verh. mit dem deutschen Künstler Max Ernst, schuf wie er surrealistische Werke, u. a. "Maternity"; "Birthday"; Veröffentl. u. a.: "Birthday", "Abyss", "Between Lives - An Artist and Her World"

27. Mai 2017

150. Geburtstag: Arnold Bennett, * 27.5.1867 Hanley/North-Staffordshire, † 27.3.1931 London, englischer Schriftsteller und Kritiker; Werke: Romane, Essays und Bühnenstücke, u. a. "The Clayhanger family" (Trilogie), "Konstanze und Sophie", "Leben, Liebe und gesunder Menschenverstand"
102. Geburtstag: Herman Wouk, * 27.5.1915 New York/NY, amerikanischer Schriftsteller; Werke: Romane und Theaterstücke, u. a. "Die ,Caine' war ihr Schicksal", "Der Feuersturm" (verfilmt); "Der Enkel des Rabbi", "Er ist mein Gott", "The Lawgiver"
80. Geburtstag: Thomas von der Vring, * 27.5.1937 Stuttgart, deutscher Politologe, Hochschulpolitiker und -lehrer; SPD; Vorsitzender des Verwaltungsrates von Radio Bremen seit 1996, zuletzt bestätigt im Okt. 2016; Gründungsrektor der Univ. Bremen 1970-1974, hier Professor für Politische Ökonomie 1974-1979 und 1994-2000; Mitglied des Europ. Parlaments 1979-1994; Sohn von Georg von der Vring
80. Geburtstag: Andrej G. Bitow, * 27.5.1937 Leningrad, russ. Schriftsteller und Bergbauingenieur; Präs. des russ. PEN-Zentrums: Werke: Romane, Erzählungen, Essays, u. a. "Die Rolle", "Das Puschkinhaus", "Das Licht der Toten", "Geschmack", "Der Symmetrielehrer"
1942: Attentat auf den Chef des Reichssicherheitshauptamtes und stellvertretenden Reichsprotektor in Böhmen und Mähren, Reinhard Heydrich in Prag; er erliegt seinen Verletzungen am 4.6.
70. Geburtstag: Said, * 27.5.1947 Teheran, iranischer Autor im Exil in Deutschland; Werk: Gedichte, Erzählungen, Prosa, Kinderbücher, Hörspiele, Aufsätze und Reden, u. a. "Liebesgedichte", "Die Beichte des Ayatollah", "Selbstbildnis für eine ferne Mutter", "Ich und der Islam", "Ruf zurück die Vögel"; Präsident des PEN-Zentrums Deutschland 2000-2002
70. Geburtstag: Hans-Peter Repnik, * 27.5.1947 Konstanz, dt. Jurist und Politiker; CDU; MdB 1980-2005; Vorstand Duales System Deutschland 2003-2005; Erster Parlamentarischer Geschäftsführer d. CDU/CSU-Bundestagsfraktion 1998-2002; stellv. Vors. d. CDU/CSU-Bundestagsfraktion 1994-1998; Parlamentar. Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) 1989-1994
1967: Der Staatsbesuch (bis 4.6.) des iranischen Schahs Reza Pahlevi provoziert in der Bundesrepublik in zahlreichen Städten Demonstrationen und Unruhen (vgl. 2.6.1967)
50. Geburtstag: Kai Pflaume, * 27.5.1967 Halle an der Saale, deutscher Fernsehmoderator; Sendungen u. a.: "Nur die Liebe zählt", "Die Chance deines Lebens", "Star Quiz", "Dalli Dalli", "Das ist Spitze" ,"Zeig mir Deine Welt", "Wer weiß denn sowas?"
50. Geburtstag: Paul Gascoigne, * 27.5.1967 Gateshead, englischer Fußballspieler; 57-facher Nationalspieler, WM-Vierter 1990, EM-Teilnehmer 1996 (Halbfinale); spielte u. a. für Newcastle United, Tottenham Hotspur, Lazio Rom, Glasgow Rangers, FC Middlesbrough und FC Everton, Englischer Cupsieger 1991, Schottischer Meister 1996 und 1997, Schottischer Pokalsieger 1996; genoss als Spieler weltweit Kultstatus, geriet nach der Karriere immer wieder mit Alkoholproblemen in die Schlagzeilen
50. Todestag: Paul Henckels, * 9.9.1885 Hürth/Rhld., † 27.5.1967 Schloss Hugenpoet b. Kettwig, deutscher Bühnen- und Filmschauspieler; Bühnenrollen u. a. in "Schneider Wibbel"; Filme u. a.: "Die Feuerzangenbowle", "Der Maulkorb", "Königliche Hoheit"; auch Regiearbeiten
1977: Der Bundestag beschließt, die Gewissensprüfung für Wehrdienstverweigerer abzuschaffen



Lucene - Search engine library